[Rezension] Kinderbuch *** Club der Heldinnen – Entführung im Internat *** die Autorin schreibt wirklich gut Bücher!

Nina Weger „Club der Heldinnen – Entführung im Internat“

clubderheldinnen

224 Seiten, 12 Euro, ab 9 Jahren ET: 02/2017

Band 1/?

Club der Heldinnen – Special!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*****************

Inhalt:

„Juhu, es geht los! Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!
Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos!
Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. War doch klar, dass diese Blanca ein dunkles Geheimnis verbirgt! Aber bald merken Flo und Pina, dass sie Charly nur mit Blancas Hilfe retten können. Denn gemeinsam sind die drei wirklich heldenhaft!“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Ein geheimnisvolles Internat, clevere Mädchen, ein wenig Zickenkrieg, eine Entführung und ein Schuss erstes Verliebtsein. So würden wir diese Geschichte beschreiben.

Flo und Pina sind intelligent und haben beide in einem bestimmten Gebiet eine Menge drauf. Eine Ritterstochter und eine Indianerin müssen sich mit der unsympathischen Piratenbraut auf die Suche nach Flos kleiner Schwester machen.

Die Suche ist sehr spannend, wirkte jedoch auch wenig wie „Indiana Jones, MacGyver und James Bond“ sind unterwegs. Die Mädels können irgendwie alles und nur wenig läuft verkehrt bzw. klappt nicht. Ein paar Dinge fand ich als Erwachsene etwas verwirrend bis an den Haaren herbeigeholt. Das war für mich eher unlogisch, immerhin sind es doch noch „Kinder“, die hier agieren!

Die Geschichte selbst liest sich sehr gut, einfach und flüssig. Wir haben schon die „Saubande“ verschlungen und waren uns sicher, dass wir mit Büchern von Nina Weger nichts falsch machen können.

Die Saubande konnte uns ein wenig mehr begeistern, war es auch lustiger und die Kids nicht ganz so perfekt. Meine Tochter würde Band 2 der „Internat-Gang“, vor allem, weil der Titel des zweiten Bandes so spannend klingt, gerne als Hörbuch ausprobieren. Wir sind schon gespannt, wie es weitergeht und meine Tochter will vor allem wissen, ob es noch mehr Liebesgeschichte geben wird! 🙂

Band 2: Hochverrat im Internat erscheint im August 2017 als Buch und als Hörbuch

hochverratim-internat

Wir vergeben für Band 1 4 Stars (4 / 5)!

Weitere Rezensionen zu Band 1: Anni-chans fantastische Welt der Bücher (4/5) und Kinderbuch-Detektive.

[Rezension] Hörbuch *** The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich *** ein wirklich spannender Thriller, der überzeugt!

Shari Lapena „The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich“

thecouplenextdoor

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Thriller, 6 CDS, 403 Minuten, 18 Euro, ab 16 Jahren, ET: 16.032017
Sprecherin: Frederike Kempter
******************************

Inhalt:

„Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer.

Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Immer wieder gerne höre und lese ich zwischendurch etwas Spannendes. Und mit diesem Hörbuch hatte ich wirklich Glück!

Die Geschichte ist sehr komplex, immer wenn man denkt, man hat alle Informationen zusammen, tauchen neue Details auf, erzählt ein weiterer Charakter etwas, dass die ganze Geschichte wieder in einem anderen Licht erscheinen lässt. Ich konnte alle Charaktere nicht gut einschätzen, sie blieben bis zum Schluss geheimnisvoll. Dadurch liegt das Spannungslevel von Beginn an sehr hoch und nimmt auch nicht ab.

Ich habe um Coras Leben gebibbert, gehofft, dass das Baby wieder heil nach Hause kommt, dass die Bösen am Ende ihr Fett wegkriegen und die Polizei den/die Richtigen verhaftet.

Es gibt hier so viele wichtige Details, besondere Kleinigkeiten, Geheimnisse und dadurch ständige Überraschungen, so dass ich aus dem Staunen und dem Verfolgen der Geschichte nicht herauskam. Ende CD 5 war mir dann klar, wer hinter der ganzen Sache steckt und dann war es furchtbar spannend, wie die Autorin das Ganze ausgehen lässt.

Und was soll ich sagen! Das Ende ist perfekt – das ist wirklich super! Genau so muss ein Thriller enden!

Zur Sprecherin: Leider habe ich dieses Mal so meine Probleme mit der Sprecherin gehabt. Sie holt sehr stark Luft am Ende eines Satzes oder mittendrin beim Sprechen und dieses Atemholen empfand ich als sehr störend. Ich hatte den Eindruck, sie rennt dabei Treppenstufen hoch…Ich habe mich aber nach einer CD dann daran gewöhnt und letzten Endes habe ich es gar nicht mehr gehört. Zu Beginn jedoch dachte ich wirklich, dass ich die Geschichte aus diesem Grund nicht an-/weiterhören kann!

Insgesamt vergebe ich 5 Stars (5 / 5) für die Geschichte selbst und 4 Stars (4 / 5) für die Umsetzung!

 Weitere Rezensionen: Tintenhain und Magische Momente für mich!

[Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend

Carmen Gerstenberger „Supernatural Retirement – Monster A.D.“

supernaturalretierement

TB, 300 Seiten, 9,99 Euro, (Ebook: 3,99)

ET: 02/2017, Verlag: BoD

HIER geht es zur Seite der Autorin!

***************************************

Inhalt:

„Auch die unsterbliche Ewigkeit hat ein Verfallsdatum. Supernatural Retirement – das ist der Altersruhestand für Übernatürliche.

Einst lebten sie im Verborgenen, mitten unter uns, doch nun haben sie ausgedient. Für alternde oder von ihren Clans ausgestoßene, übernatürliche Wesen existiert ein Altersheim der besonderen Art: das Castle. Dort führen die unterschiedlichsten Arten, abgeschnitten vom Rest der paranormalen Welt, eine etwas andere Wohngemeinschaft.

Der Ruhestand könnte so schön sein – wären da nicht die grausamen Morde, von denen das Castle seit geraumer Zeit heimgesucht wird. Keiner der Bewohner scheint mehr sicher zu sein und niemand weiß, wer der unsichtbare Feind ist.

Archibald, ein Werwolf mit Fellproblem, Belial, ein liebestoller Höllenfürst und Vlad, der depressive einstige Fürst der Vampire, nehmen sich des Falles an. Mit der Hilfe einer Hexe stolpern sie in die abenteuerliche Jagd nach dem Castle-Killer.

Eine humorvolle Fantasygeschichte über die schrägste WG aller Zeiten.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Ich bin auf dieses Buch über Facebook aufmerksam geworden. Ich glaube, jemand hatte geschrieben, dass er/sie beim Lesen sehr viel gelacht hat! Das hat mich gleich magisch angezogen: Humor mit Fantasy? Das musste ich mir näher anschauen! Nachdem ich dann von einem Werwolf mit Fellproblem und einem depressiven Vampire gelesen hatte, war klar, dass ich das Buch lesen muss.

Carmen Gerstenberger hat eine wunderbar witzige und doch gleichzeitig spannende Geschichte geschrieben. Sie schaffte es problemlos, mich direkt ab der ersten Seite vom Inhalt dieser zu überzeugen und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, da ich endlich wissen wollte, wer der „Castle-Killer“ ist! Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Anfangs kam dieser mir ein wenig angehackt vor, aber das legte sich nach einer Weile.

Es sind sehr viele Charaktere und auch sehr viele Wesen, die hier mitspielen und doch hatte ich keinerlei Probleme, diese auseinanderzuhalten. Die richtig wichtigen kommen immer wieder vor, so dass ich mir hier den Namen und auch das Problem gut merken konnte, das diese mit sich rumschleppen. Ob zu wenig Haare, zu viele Haare, eine sehr gesteigerte Libido, zu viele negative Gedanken, Probleme mit dem Rücken, nicht genügend Klopapier – hier gibt es alles – wohnen sie ja auch alle in einem Alterswohnsitz für gestrandete Wesen.

Continue reading [Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend

Jugendbuch – Rezension *** Digby #2 – Zu cool zum Sterben… *** und wieder kann Digby mich überzeugen…

Stephanie Tromly „Digby #2 – Zu cool zum Sterben… „

digby2

368 Seiten, 14,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 03/2017

HIER kommt ihr zur Rezension von Band 1!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt – Achtung – Band 2!!!

„Die Ermittlungen gehen weiter! Monatelang kein Lebenszeichen und jetzt steht er wieder vor Zoes Tür: Digby. Zähneknirschend hilft sie ihm auch diesmal bei seinen Ermittlungen zum Verschwinden seiner kleinen Schwester Sally. Von jetzt auf gleich stecken beide mittendrin im reinsten Chaos. Aber Digby wäre nicht Digby, hätte er nicht bereits einen Plan. Zumindest so ungefähr. Außerdem läuft es ja sowieso nie genau nach Plan. Schon gar nicht zwischen ihm und Zoe.“ (Quelle)
***********************

Meine Meinung:

Ich habe Band 1 verschlungen und mich in die rasante und energiereiche Geschichte verliebt.

Aus meiner Rezension zu Band 1:

„-eine Geschichte, die von Anfang an Fahrt aufnimmt und keine Zeit mit langweiligen Erklärungen verliert;

-eine neuartige Geschichte, die wirklich wie angekündigt Niveau und Humor besitzt und mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ;

-ein etwas anderer Schreibstil, der jugendlich und modern ist und perfekt zur Geschichte passt, der den Leser direkt anspricht und ihn in die Geschichte entführt;

-eine Geschichte, die viele Facetten hat und mich tatsächlich mehrmals überraschen konnte;

-ein „Digby“, der Sherlock Holmes wirklich Konkurrenz macht und mich des Öfteren wirklich verblüfft hat;“

Das alles und noch viel mehr hat mich jetzt in Band 2 erwartet! 

Continue reading Jugendbuch – Rezension *** Digby #2 – Zu cool zum Sterben… *** und wieder kann Digby mich überzeugen…

Blogtour – Kriminalroman *** Spreewaldtod – Klaudia Wagner ermittelt *** Ruhrpott oder Spreewald – das ist hier die Frage…

spreewaldtod

Herzlich willkommen zu unserer Blogtour zu dem Buch „Spreewaldtod“ von Christiane Dieckerhoff

spreewaldtodbuch

****************************

 Mein Thema: Vom Ruhrpott zum Spreewald

Die Protagonistin Klaudia Wagner zieht vom Ruhrpott in den Spreewald. Sie erhofft sich eine Flucht von der Hektik in die Idylle. Dass sie dann aber eine Tote findet anstatt Ruhe und Frieden kann man in Band 1 und auch in Band 2 lesen. Aber der Wunsch nach Ruhe und Natur war sehr groß!

Was verbindet man denn nun mit dem Ruhrpott? Nur Hektik? Nur Lautstärke und Stress? Da musste ich erstmal drüber nachdenken. Ich habe einige meiner Freunde und Kollegen gefragt und bekam sehr oft die selben Antworten:

Erst war es eher negativ:

-Der Ruhrpott ist dreckig und ein Ballungsraum mit viel Industrie.

-Verstaubt durch den Kohleabbau

kohle

(Quelle)

-Zum Ruhrpott gehören Städte wie Bochum, Bottrop, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen.

postkarte-im-ruhrpott-faehrt-man-gerne-f125908e

(Quelle)

-Dort leben sehr viele Menschen auf engstem Raum.

-Uhh, die sprechen da so fies…

schantalle

(Quelle)

Continue reading Blogtour – Kriminalroman *** Spreewaldtod – Klaudia Wagner ermittelt *** Ruhrpott oder Spreewald – das ist hier die Frage…