[Rezension] Krimi/Hörbuch/Auftakt *** Jansen: Unter falscher Flagge/Polizeitaucherin Svea Roth *** gute und kurzweilige Unterhaltung – gut Luft!

    1
    544

    Marc Jansen „Unter falscher Flagge“
    Der erste Fall für Polizeitaucherin Svea Roth
    Sprecherin beim Hörbuch: Ulrike Kapfer

    TB, 320 Seiten, 12 Euro, ET: 30.08.2023
    HB, Download-Streaming, 20,95 Euro, ungekürzt, 7 Stunden 30, ET: 01.08.2023
    Danke für das Bereitstellen des Buches. Unbezahlte Werbung.
    Hörbuch selbst bezahlt, unbezahlte Werbung.
    HIER geht es zum Buch – HIER zum Hörbuch!

    **********

    Inhalt:

    Die Wahrheit liegt unter Wasser – Der Serienstart und erste spektakuläre Fall für Polizeitaucherin Svea Roth

    Die Party an Bord der Jacht von Baulöwe Teschner ist in vollem Gange, als plötzlich vier Gestalten in Neoprenanzügen das Boot kapern, die Gäste berauben und Teschner kaltblütig erschießen. Polizeitaucherin Svea Rot vom BKA Hamburg findet im trüben Schlick der Elbe die Tatwaffe, die große Rätsel aufgibt. Teschner war umstritten, aber wer wollte ihn aus dem Weg räumen? Oder sollte der Überfall etwas ganz anderes vertuschen? Je näher Svea der Lösung kommt, umso lebensgefährlicher wird es für sie – über und unter Wasser.

    Der erste große Einsatz für Polizeitaucherin Svea Rot“ (Quelle)

    ***********

    Meine Meinung:

    Das Hörbuch erschien dieses Mal schon vor dem Buch – das ist ja eher selten und so hatte ich schon circa eine Stunde gehört, als das Buch vorgestern hier eintrudelte. Das Buch erscheint offiziell erst am 30.08. (EBook: 01.08.2023). Ich liebe es, wenn ich im Auto das Hörbuch hören und parallel dazu im Bett oder auf der Couch das Buch lesen kann. So bin ich „den ganzen Tag“ mit der Geschichte vernetzt. 

    Die Sprecherin Ulrike Kapfer kannte ich vorher noch nicht, konnte mich aber direkt gut auf sie einlassen und problemlos zuhören, auch bei einer Geschwindigkeit von 1,7. Das ist zurzeit meine Lieblingsgeschwindigkeit. 

    Mit 320 Seiten ist der erste Fall nicht ausufernd lang und so gibt es keine langen Einleitungen und Erklärungen, wovon ich ja ein absoluter Fan bin. Gleich rein in die Geschichte!

    Svea war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich mochte ihre normale, authentische und einnehmende Art. Eine ganz normale Frau, der das Leben zudem sehr übel mitgespielt hat. Trotz dieses Schicksalsschlags versucht sie, ihr Leben zu leben und ihren Alltag zu meistern. Das Päckchen, was sie zu tragen hat, ist sehr traurig und diese Sache aus der Vergangenheit wird zwar immer wieder angeritzt und kommt in der laufenden Ermittlung immer wieder vor, aber richtig aufgeklärt bzw. erklärt, wird die Sache noch nicht. Wer zwischen den Zeilen liest, wird sich aber den Fall im Großen und Ganzen zusammenreimen können. Sicherlich wird der Autor im zweiten Band darauf nochmal zurückkommen. Wer Angst hat, durch ein Thema getriggert zu werden, kann in den unten angefügten Hashtags schauen. 

    Der Fall selbst ist spannend, wird schnell und rasant vorangetrieben und für Langeweile oder Langatmigkeit bleibt überhaupt keine Zeit. Die Ermittlungen habe ich gerne verfolgt und mich auch ein wenig auf die falsche Fährte locken lassen. Das Ende hat mich überzeugt und mich auch ein wenig die Luft anhalten lassen (was für ein schönes Wortspiel im Hinblick aufs Tauchen!) Das Tauchen selbst nimmt – wie es sich für eine Polizeitaucherin gehört – immer wieder Raum ein und mir haben auch die Geschichten aus der Vergangenheit und innerhalb der Familie in Bezug auf das Tauchen gut gefallen. Eine kleine Spitze: Es handelt sich bei dem, was Svea Roth beim Tauchen trägt, nicht um eine Taucherbrille, sondern um eine Tauchmaske. 

    Sehr schön fand ich auch den Abschluss dieses ersten Bandes, der doch wieder ein wenig mehr Heiterkeit und Fröhlichkeit nach Mord und Totschlag verströmt. Gut gemacht. 

    Alles in allem eine wirklich gute und kurzweilige Unterhaltung – sowohl als Buch als auch als Hörbuch. Ich bin gerne erneut wieder mit Svea über und auch unter Wasser unterwegs auf der Jagd nach den „Bösen“!

    Zum Bild: Svea Roth stand mir leider nicht zur Verfügung, sodass ich ein Bild von mir nehmen musste :-).

    [usr=4]

    Am 28.02.2024 wird voraussichtlich Band 2 „Unter Druck“ erscheinen. 

    Weitere Rezensionen bei ??? – gerne her mit dem Link. Bei LovelyBooks gibt es – Stand heute – zwei 5 Sterne Bewertungen. 

    Vorheriger Artikel[Rezension] Roman *** Reisinger: Männer töten *** anstrengend, aber wichtig und aktuell!
    Nächster Artikel[Kurz-Rezension] 3 Hörbücher *** Mord & Croissant/ Magic Fire/ Die Spur der Aale *** eher verwirrend, gute Unterhaltung, zu schnell…

    1 Kommentar

    1. […] Band 1 konnte mich gut unterhalten und so habe ich mich auch auf Band 2 gefreut. Auch schon deshalb, weil die Polizeiarbeit mal was anderes ist. Viel Wasser, viel unter Wasser. Band 2 schließt auch mit den Nebengeschichten nahtlos an Band 1 an und ich habe vor allem Sveas Weiterentwicklung genossen und finde, dass sie auf jeden Fall Sympathiepunkte gesammelt hat. Nicht immer wirkt sie sympathisch, aber es wird. 🙂 Sie steht sich halt selbst des Öfteren im Weg. Wer Band 1 mochte, wird auf jeden Fall nicht enttäuscht werden. […]

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein