[Rezension] Liebe/Humor ***Henry: Book Lovers: Die Liebe steckt zwischen den Zeilen *** ein wirklich wunderbares Buch…

1
558

Emily Henry „Book Lovers: Die Liebe steckt zwischen den Zeilen“

TB, 432 Seiten, 12,99 Euro, ET: 01.12.2023
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!
Danke für die Bereitstellung des Buches. Unbezahlte Werbung.

**********

Inhalt:

„Ein moderner Liebesroman voller unvergesslicher Momente und charmanter Charaktere

Ein Sommer. Zwei Rivalen. Eine Begegnung, mit der sie nicht gerechnet haben…

Die New Yorker Literaturagentin Nora Stephens ist das Gegenteil jeder romantischen Romanheldin. Sie ist tough, scharfzüngig und nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Einzig für ihre Schwester Libby würde sie alles tun – sogar einen Sommer in der idyllischen Kleinstadt Sunshine Falls verbringen, dem Schauplatz von Libbys Lieblingsromanen. Von Picknicks auf Blumenwiesen und Dates mit attraktiven Landärzten jedoch keine Spur! Ausgerechnet dem arroganten und unnahbaren New Yorker Lektor Charlie Lastra begegnet Nora in Sunshine Falls wieder. Nach und nach muss sie jedoch erkennen, dass nicht nur in Büchern, sondern auch im wahren Leben manches anders ist, als es auf den ersten Blick scheint.

Enemies to Lovers – sexy, lustig und clever

Eine idyllische Kleinstadt, wie sie im Buche steht, unzertrennliche Schwestern und eine »Enemies to Lovers«-Geschichte, die jedes Leser*innenherz dahinschmelzen lässt. Bestsellerautorin und Tik-Tok-Sensation Emily Henry hat einen unkonventionellen und humorvollen Liebesroman geschrieben. Eine perfekte Urlaubs-Rom-Com mit Suchtpotential.“ (Quelle)

************ 

Meine Meinung:

Es darf immer mal wieder gerne was fürs Herz sein. Nicht immer jedoch können mich diese „Enemies to Lovers – Geschichten“ überzeugen und abholen, da so oft ein Klischee das nächste jagt. 

Dieses Buch hat meine Tochter vor einem halben Jahr auf Englisch gelesen und fand es nicht wirklich gut. 2/5 Sterne hat sie vergeben. Wir sind uns ähnlich, lachen oft über dasselbe und treffen uns immer wieder bei Büchern, aber oft spielt schon das Alter auch eine Rolle und ich bin nun mal 27 Jahre älter. Da spricht mich anderes an, vor allem, wenn es um das Leben selbst geht. 

Ich war also zwiegespalten, wollte das Buch aber unbedingt lesen – ich war sehr gespannt auf die „scharfzüngige“ Protagonistin. 

Ich kann gar nicht sagen,

  • wie oft ich beim Lesen und Hören gelacht habe…
  • wie oft ich die Autorin für ihre Ideen bewundert habe…
  • wie oft ich über die Intelligenz gestaunt habe, die überall in der Geschichte aufblitzt – über die Liebe und das Leben…
  • wie sehr mich die Geschichte berührt hat…
  • wen ich lieber mochte, Charlie oder Nora…
  • wie sehr ich mir für beide ein Happy End gewünscht habe…
  • wie sehr ich mir gewünscht habe, dass die beiden sich nicht kriegen, damit ich weiterhin in den Genuss ihrer Dialoge komme…
  • wie sehr mich die Schlagabtausche unterhalten haben…
  • wie glücklich ich am Ende war.

Ich habe sowohl Charlie und Nora in mein Herz geschlossen, wenn ich auch beide zwischendurch habe schütteln wollen, da einige Probleme nur durch Misskommunikation bzw. fehlende Kommunikation entstanden. Einige Probleme aus der Vergangenheit hätte man auch durch Ansprechen deutlich schneller aus der Welt schaffen können. Aber vielleicht bildet das auch noch mehr das reale Leben ab. 

Ich wurde jedenfalls richtig gut unterhalten. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war froh, dass es hierzu auch ein Hörbuch gibt, das ich im Auto hören konnte. So konnte ich auch die Fahrten zur Arbeit sinnvoll nutzen. 

Die Autorin hat mich absolut von ihrem Können überzeugt. Im Mai 2024 erscheint ihr neues Buch, das ich auf jeden Fall lesen möchte. Mit der Sprecherin Christiane Marx hat der Verlag eine perfekte Wahl getroffen. Eine passende Stimme für die vielen verschiedenen Stimmungen. 

Für mich verdiente [usr=5] – ganz große Liebe!

Weitere Rezensionen bei ???  – bisher leider keine gefunden. Gerne her mit dem Link. 

 

Vorheriger Artikel[Rezension] Thriller *** Carter: Der Kruzifix-Killer *** Robert Hunters erster Fall in Sonderausstattung – Re-Read und wieder sehr gut.
Nächster Artikel[Kurz-Rezension] 2 Hörbücher *** Landsteiner: Nachts erzähle ich dir alles/ Hansen: Hendriksen und der mörderische Zufall *** hm…

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein