[Kurz-Rezension] Fantasy?/Krimi *** Grace: Belladonna: Die Berührung des Todes, Band 1*** konnte nicht ganz überzeugen…

0
400

Adalyn Grace „Belladonna: Die Berührung des Todes“ 1/3

Buch selbst gekauft, Hörbuch selbst bezahlt
HIER findet ihr das Buch auf der Verlagsseite.
HIER geht es zum Hörbuch! Unbezahlte Werbung!

************

Inhalt:

„Eine verbotene Liebe und ein Geheimnis, das alles zerstören könnte …

Signa ist vom Tod berührt. Seit ihre Eltern gestorben sind, glauben ihre Verwandten, dass sie verflucht ist. Bis Signa eines Tages von ihrem Cousin in das wunderschöne Herrenhaus Thorn Grove eingeladen wird. Die rauschenden Bälle und eleganten Gäste faszinieren Signa, doch der Glanz verbirgt ein düsteres Geheimnis. Die Tochter des Hauses, Blythe, wurde vergiftet und der Täter steht der Familie näher als vermutet. Als der Tod dann höchstpersönlich erscheint, um Signa bei dem Rätsel zu helfen, weckt er in ihr verbotene Gefühle, die sie in einen dunklen Abgrund reißen könnten …

Der Auftakt einer romantischen Trilogie und einer Enemies-to-Lovers-Geschichte, die fesselt!

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Sobald die Farbschnitt-Ausgabe ausverkauft ist, liefern wir die Ausgabe ohne Farbschnitt aus.

Alle Bände der Belladonna-Reihe: 

Band 1: Belladonna – Die Berührung des Todes

Band 2: Foxglove – Das Begehren des Todes

Band 3: Wisteria – Die Liebe des Todes“ (Quelle)

*********

Meine Meinung:

Zu allererst Band 2 ist am 26.03.2024 erschienen. Wer jetzt erst einsteigt, kann direkt zwei Bände lesen. Band 3 und damit der Abschluss wird voraussichtlich am 27.01.2025 erscheinen. 

Ich habe das Buch tatsächlich aufgrund des Covers gekauft und weil es dieses auch auf/in Englisch gibt. Ich habe diese Geschichte nämlich wieder mit meiner Tochter zusammen gelesen. Sie in Englisch und ich in Deutsch. Dieses Mal waren wir uns auch tatsächlich in der Bewertung sehr ähnlich, jedoch mit unterschiedlichen Begründungen. 

Ich fand die Geschichte nicht schlecht und gerade die Beschreibungen rund um den Tod und dessen Schatten haben mir gut gefallen. Signa ist eine recht sympathische Protagonistin und ich habe ihre Geschichte gerne verfolgt. Das Buch ist wie ein Krimi aufgebaut, sodass insgesamt genügend Spannung aufgebaut wurde. Diese wurde auch bis zum Ende gehalten. Das Ende hat mich in positiver als auch in negativer Weise überrascht. Einerseits habe ich mit dem Ende (Auflösung) nicht gerechnet und das fand ich gut. Andererseits taucht ganz zum Schluss ein neuer Charakter auf, der wohl in Band 2 eine große Rolle übernehmen wird. Da ich aber Dreiecksgeschichten überhaupt nicht mag, ist leider hier für mich Schluss. 

Die Geschichte selbst ist wie gesagt nicht schlecht, ich habe jedoch das gewisse Etwas vermisst und mir ging es an verschiedenen Stellen einfach zu schnell. Dafür hätte man manche Szenen ein wenig kürzen können. Nicht ganz mein Buch und mein Schreibstil.

Auch meine Tochter wird die Reihe nicht weiterverfolgen. Leider hat nicht alles sie überzeugt.

Die Geschichte gibt es, wie schon auf dem Bild zu sehen, auch als Hörbuch. Der Sprecherin Lena Münchow konnte ich gut zuhören und sie hatte eine für mich passende Stimme für Signa. 

Die Cover der Bücher sehen wirklich toll aus. Optisch wahre Hingucker. 

[usr=3,5]

Weitere Rezensionen bei Lesetraum (5/5), bei Ba_chis Bücherwurm (Highlight) und bei Corinna Wolrd of Books (Begeisterung).

Vorheriger Artikel[Rezension] Fantasy – Trilogie *** Cardea: Chronica Arcana – Band 1 & 2 *** interessante Reihe, Band 1 gefiel mir besser;
Nächster Artikel[Kurz-Rezension] Fantasy *** Marie: Drei Magier und eine Margerita *** überraschend gut und sehr kurzweilig!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein