[Rezension] Kriminalroman/Reihenauftakt *** Nichts als Staub (Alina Grimm 1) *** ein guter Auftakt …

    2
    372

    Alexander Hartung „Nichts als Staub (Alina Grimm 1)

    Taschenbuch, 286 Seiten, 7,99 Euro, ET: 10.08.2021
    HIER geht es zum Buch auf der offiziellen Seite der Autorin.
    Danke für die Bereitstellung des Buches, unbezahlte Werbung!

    *************

    Inhalt:

    „Als Polizistin im Streifendienst ist Alina Grimm eigentlich nicht für Mordermittlungen zuständig, doch als am Hamburger Phoenixplatz das vierte vermeintliche Opfer eines Serienmörders gefunden wird, erweckt das ihren Ermittlerinstinkt. Sie sucht ihre Informanten auf, um mehr über den Toten herauszufinden, gerät aber in einen Hinterhalt.

    Alina wacht im Krankenhaus auf und findet sich in einer äußerst schwierigen Lage wieder: Die Angreifer konnten nicht ausfindig gemacht werden, stattdessen wird sie des Drogenhandels beschuldigt und vom Dienst suspendiert. Sie ermittelt auf eigene Faust und stößt dabei immer wieder an Grenzen. Dann begegnet sie einem mysteriösen Helfer, dessen Informationen alles in ein völlig neues Licht rücken.“ (Quelle)

    ************

    Meine Meinung:

    Ich habe schon mehrere Bücher des Autors gelesen. Ich mag den Schreibstil und auch den Humor, der sich in den Büchern des Autors findet. Ich habe bisher zwei Bänderder Nik Pohl Reihe gelesen (Band 1/Band 2) und ebenfalls der Jan Tommen Reihe. Als ich von der neuen Reihe gehört habe, war klar, dass ich diese zumindest „ausprobieren“ werde. 

    Und so wie ich es gedacht habe, kam es auch. Ich wurde von der ersten Seite an wirklich sehr gut unterhalten. Alina und die beiden „Jungs“ sind ein tolles Team. Die beiden sind sehr unterschiedlich in ihrem Können und auch in ihrem Verhalten und so wurde es tatsächlich niemals langweilig. Ich habe sehr oft wieder schmunzeln müssen, da die Schlagabtausche des Öfteren wirklich sehr witzig und unterhaltsam waren. Aus diesem Grund habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. 

    Der Fall selbst war spannend, aber doch teilweise etwas unrealistisch. Ein wenig haben mich die Vorgänge an die drei ??? (Kids) erinnert. Da klappt auch immer alles auf Anhieb und alle Probleme lösen sich irgendwie in Luft auf. Bei Alinas Fall tauchten immer wieder neue Probleme auf, die anfangs unüberwindbar schienen, aber nach einem Telefonanruf oder der Kontaktaufnahme zu einer anderen Person, wurde aus dem großen nur noch ein kleines Problem. Der Fall war trotzdem spannend und ich hätte das Buch sonst nicht so zügig gelesen, wenn dem nicht so gewesen wäre. 

    Gerne erlebe ich mit Alina und ihrem Team einen weiteren Fall und hoffe, dass ihnen dort mehr Steine in den Weg gelegt werden, die dann auch für mehr Ärger bzw. Probleme sorgen, so dass sich das Trio ein wenig mehr anstrengen muss. 

    4 out of 5 stars (4 / 5)

    Weitere Rezensionen bei ??? – gerne her mit dem Link!

     

    2 Kommentare

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here