[Kurz-Rezension] 3 Hörbücher *** Die Totensucherin/ Tess Carlisle 1/ Bunny McGarry und … *** ok, gute Unterhaltung, Abbruch

0
403
unbezahlte Werbung – selbst bezahlt

Ich habe schon länger eine Hörbuch-Flat und so kann ich in viele Hörbücher einfach mal reinhören und entscheiden, ob das Ganze wirklich was für mich ist. Ich habe dadurch schon echte Perlen gefunden, aber auch Hörbücher, die ich aufgrund der Geschichte oder auch des Sprechers/der Sprecherin abgebrochen habe.

********** 

1.) Emily Littlejohn „Die Totensucherin“ Band 2 – Verlagsseite

Band 1 hat mir wirklich gut gefallen und ich habe dieses sehr gerne gehört. Ich wurde gut unterhalten und habe mich dementsprechend auch auf Band 2 gefreut. Leider konnte mich dieses nicht mehr so schnell und komplett überzeugen. Es war unheimlich melancholisch in vielen Bereichen und sehr bedrückend. Es fehlt auf jeden Fall ein wenig Humor oder wenigstens zwischendurch ein wenig Leichtigkeit. Es war mir ab der Hälfte zu düster und ich war tatsächlich am Ende froh, als der Mörder feststand und die Auflösung erfolgte. Die Sprecherin Rebecca Veil liest sehr lebendig und für mein Verständnis passt ihre Stimme sehr gut zu Gemma. 

Band 3 würde – glaube ich – noch nicht übersetzt. Ich wüsste aber zurzeit nicht, ob ich dieses lesen würde. 

3 out of 5 stars (3 / 5)

581 Minuten, ET: 02.12.2022, Download 9,99 Euro, Krimi

*************

2.) C.K. McDonnell „Bunny McGarry und der Mann mit dem Allerweltsgesicht“

Inhalt:

„Als ihn das erste Mal jemand umbringen wollte, war es ein Zufall. Das zweite Mal war volle Absicht. 

Jetzt ist Paul Mulchrone auf der Flucht vor Leuten, die er nicht kennt und von denen er nicht weiß, warum sie ihn töten wollen. Seine einzigen Verbündeten sind eine Krankenpflegerin, die definitiv zu viele Krimis gelesen hat und Paul mit gefährlichem Halbwissen berät, und ein abtrünniger Kommissar mit einem ungesunden Hang zu Alkohol und roher Gewalt.

Gemeinsam müssen sie das berüchtigtste Verbrechen in der Geschichte Irlands lösen – ansonsten sind sie bald selbst nur noch Geschichte …“ (Quelle)

***********

Meine Meinung:

Ich habe bereits zwei Bücher des Autors gelesen. „Stranger Times“ hat mir enorm gut gefallen und ich habe es regelrecht geliebt. Ein absoluter Knaller! Band 2 der Reihe „This Charming Man“ konnte mich dann leider nicht mehr so gut unterhalten. Ich kam des Öfteren nicht mit und empfand die Geschichte als verwirrend. Als Hörbuch noch nerviger als als Buch. 

Bei „Bunny McGarry und der Mann mit dem Allerweltsgesicht“ war es leider noch schlimmer. Ich habe 1,5 Stunden der Geschichte gehört und wenn mich jemand gefragt hätte, worum es geht oder wie die Personen heißen, ich hätte nicht viel sagen können. Dafür ist mir meine Lese- bzw. Hörzeit zu schade und ich wechsle lieber zu einer anderen Geschichte. Da konnte auch der wirklich gute Sprecher Rainer Stecker nichts mehr herumreißen. 

[Abbruch nach 1,5 Stunden]

742 Minuten, ET: 26.05.2023, 16,99 Euro, Dublin-Krimi

*************

3.) Nicole Schuhmacher „Tess Carlisle – Jägerseele“ Band 1  – Sprecherin: Dagmar Bittner

Inhalt:

„Na? Lust auf ein Abenteuer?
Mein Name ist Tess Carlisle und diese Geschichte erzählt von meinem verrückten Leben als Kautionsdetektivin im guten alten und magischen New Orleans. Puh, mein Alltag ist nicht immer einfach. Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Stadt! Aber meine tägliche Routine besteht leider allzu oft aus unschönen Begegnungen mit stinkenden Trollen, pöbelnden Kleinganoven und unkooperativen Nymphen. Von unheimlichen Voodoo-Shop-Besitzern und ständig Streiche spielenden Mitbewohnern will ich erst gar nicht anfangen. Und oh, die nächste Miete ist auch schon wieder fällig.
Da kommt ein gut bezahlter Auftrag für diesen reichen Schnösel … also den selbst ernannten Wohltäter der Stadt … doch gerade recht, oder? Hätte ich doch nur vorher gewusst, dass ein unerwartetes Ereignis plötzlich das nächste jagt und irgendwann auch vom Ende der Welt die Rede sein wird. Aber schließlich zeigt sich mir einmal mehr, wie wichtig es ist, Freunde zu haben. Auch wenn diese nicht immer menschlich sind.“ (Quelle)

**********

Reiheninfo:
Band 2: Jägernacht
Band 3: Jägergrab

**********

Meine Meinung:

Ein nettes, abwechslungsreiches Abenteuer mit einer guten Portion Witz. Kurzweilige Unterhaltung, gut zum Hören, wenn man trotz allem nebenbei noch was arbeiten muss. Das Zuhören gelingt leicht, ebenso das Folgen. Ich mag Tess und ich werde Band 2 auf jeden Fall noch hören. Mit ca. 8 Stunden auch genau die richtige Länge. Perfekt für mich für zwischendurch. Sehr angenehm: weder zu aufgeregt noch zu langwierig. 

4 out of 5 stars (4 / 5)

8 Stunden 35 Minuten, ET: 11.11.2022, ca. 12 Euro, Urban Fantasy

 

Vorheriger Artikel[Kurz-Rezension] Hörbuch/Reihe/Krimi *** Sörensen hat Angst/Sörensen fängt Feuer *** ein Ermittler mit einer Angststörung und viel Humor!
Nächster Artikel[Rezension] Humor/Lebenshilfe/Parodie *** Morris: Hirn gegen Hayley *** absolut großartig – Lebenshilfe mal anders!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein