[Rezension] Kinderbuch *** Ich bin für dich da! *** Wer kann diesem Stachelschwein schon widerstehen???

Jochen Till, Zapf “ Ich bin für dich da!“

44 Seiten, 10 Euro, ET: 24.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für das Bereitstellen des Buches!

*******************

Inhalt:

„Nanu, regnet es etwa? Das Stachelschwein wundert sich, als ihm beim Spaziergang plötzlich Tropfen auf den Kopf platschen. Aber es sind keine Regentropfen, sondern dicke Tränen der tief betrübten Giraffe, die vor sich hin schluchzt. Die Arme ist hoch oben in den Wolken ganz allein. Das piksige Schweinchen aber möchte niemanden unglücklich sehen. Und darum lässt es nichts unversucht, die Giraffe zu trösten. Höchst amüsant und absolut rührend eilt das kleine Stachelschwein der großen Giraffe zu Hilfe. Denn egal, warum jemand traurig ist, man sollte auf jeden Fall versuchen, ihn zu trösten. Zusammen ist Glücklichsein doch am allerschönsten! Ein lustiges Buch für traurige Tage.“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Wir haben schon etliche Bücher von Jochen Till gelesen und kennen den Illustrator ebenfalls schon von einigen Büchern. Hier bei diesem Buch haben die Bilder aber den Ausschlag gegebenen, denn dieses Stachelschwein ist einfach nur Zucker oder anspruchsvoller ausgedrückt: es ist wahnsinnig süß, gekonnt gemalt und überaus perfekt. Unsere Meinung nach lebt das Buch von diesen so schnuckeligen und lebendigen Stachelschweinzeichnungen.

Wir hatten anfangs gar keinen „Kopf“ dafür, den Text zu lesen, wir mussten einfach nur die Illustrationen bewundern und uns gegenseitig schmachtende Blicke zuwerfen, weil es so knuddelig und süß ist und wir es einfach nur lieb haben wollten. Hier nochmal ein wenig größer – dem Cover entnommen. Leider habe ich keine Leseprobe gefunden, um euch weitere Bilder zu zeigen!

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Ich bin für dich da! *** Wer kann diesem Stachelschwein schon widerstehen???

[Rezension] Jugendbuch – Liebe ***PS: Ich mag dich *** Das hätte es in meinem Unterricht nicht gegeben! :-)))))

Kasie West „PS: Ich mag dich“

368 Seiten, 17,99 Euro, ab 12 Jahren, ET: 28.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************

Inhalt:

„Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent. “ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Als Lehrer finde ich es ja immer spannend, wenn die Kids meinen, im Unterricht Briefe schreiben zu können, ohne dass es auffällt. Sicherlich entwischt mir da auch der ein oder andere Brief, aber eigentlich machen das die Kids heutzutage sowieso nicht mehr so oft. Da wird eher versucht, ohne erwischt zu werden, das Handy zu benutzen.

Das Buch erzählt eine lockere, jugendliche, süße und überaus witzige Geschichte, die ich auch noch mit 40 gerne gelesen habe. Lily ist so herrlich anders und bleibt sich auch treu, trotzdem sie bei vielen mit ihrer Art und ihrem Kleidungsstil aneckt! Das machte sie mir sehr sympathisch.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch – Liebe ***PS: Ich mag dich *** Das hätte es in meinem Unterricht nicht gegeben! :-)))))

[Rezension] Jugendbuch *** Ambers magischer Augenblick *** Love is in the air…und in den Augen! :-)

Crystal Cestari „Ambers magischer Augenblick“

368 Seiten, ab 12 Jahren, 12,99 Euro, ET: 27.07.2017

aus dem Amerikanischen von Maren Illinger

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches!

*********************

Inhalt:

„Die siebzehnjährige Amber hat ein besonderes magisches Talent: Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers sehen! Sie braucht nur ein paar Sekunden, schon erkennt sie, wer füreinander bestimmt ist – und wer nicht. Deswegen weiß sie, dass sie sich auf gar keinen Fall in Charlie Blitzman verlieben darf. Charlie hat zwar wunderschöne waldgrüne Augen, aber lebt quasi in einer anderen Stratosphäre: viel zu gutaussehend! Vor allem aber: für eine Andere bestimmt. Doch warum grinst er sie immer so süß an? Nicht verlieben, Amber, nicht verlieben!!! Zu spät …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Bei diesem Buch kann man das Fazit eigentlich mal vorne anstellen: ein sehr süßes, magisches und lustiges Buch über die Liebe und damit vorwiegend für Mädels geeignet. Die Altersempfehlung von 12 Jahren ist angebracht und passend.

Amber hat es nicht leicht mit einer Hexe als Mutter, die so viel mehr magische Kräfte besitzt als sie selbst. Denn sie ist ja nur ein Liebesfinder. Ein Blick in die Augen und sie sieht den passenden Seelenpartner. In der Geschichte gibt es noch mehr magische Wesen, die auch teils eine sehr große Rolle spielen, wie Ambers beste Freundin und ebenfalls auch ihre Feindin.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Ambers magischer Augenblick *** Love is in the air…und in den Augen! 🙂

[Rezension] Kinderbuch *** Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück *** Zwergpony Einstein muss man einfach gern haben

Judith Allert „Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück“

gebunden, ab 8 Jahren, 168 Seiten, 9,99 Euro, Band 1/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung dieses Buches!

******************

Inhalt:

„Almas Eltern wollen ein Café eröffnen – eins, das es so noch nie gab! Als im Hinterhof ein Zwergpony auftaucht, kommt der Familie die zündende Idee: Es soll ein Pony-Café werden – mit Zwergpony Einstein als Maskottchen! Eine Schlemmeroase für zwei- und vierbeinige Leckermäuler! Alma ist begeistert, dass sie Einstein behalten darf. Aber was, wenn irgendwo anders ein trauriges Mädchen sein Pony fürchterlich vermisst?“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Das Cover glitzert schon total schön und macht wirklich was her. Ein sehr handliches Format und eine kindgerechte Größe der Schrift runden das erste Bild sehr gut ab.

Auch die Geschichte punktete bei meiner Tochter und bei mir. Jetzt ist sie schon 12 und ich 40, aber Pferdegeschichten gehen immer, wenn sie denn auch das gewisse Extra haben. Und hier kommen gleich mehrere „süße“ Extras zum Tragen.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Das Pony-Café – Schokotörtchen zum Frühstück *** Zwergpony Einstein muss man einfach gern haben

[Rezension] Kinderbuch/Bilderbuch *** Paul und Konopke *** eine Freundschaftsgeschichte schon für die Kleinen

Christin Burger „Paul und Konopke

(Cover)

32 Seiten, HC groß, 14,90, farbige Illustrationen, Bilderbuch

mit Illustrationen von Nickel, ET: 01.06.2017, ab 4 Jahren (bis 99 :-))

HIER geht es zur offiziellen Seite des Buches!

HIER findet ihr die Seite der Autorin!

 

****************************

Inhalt:

„Paul, der schnellste Kanarienvogel der Welt, fühlt sich unter den zahlreichen Waldbewohnern alleine, weil er nicht wie die anderen ist. Seine Ängste vor dem Alleinsein überspielt Paul mit heftiger Angeberei, mit der er sich auch keine Freunde macht. Eines Tages werden jedoch alle Tiere im Wald von der bösen Rattenhexe Xilvia zu Stein verwandelt, weil jemand ihren Schatz gestohlen hat: Ihre Liebe, die sie zu einem Stein verwandelt hat. Paul kann ihrem Zauberstrahl entkommen, weil er so schnell ist. Und noch jemand entgeht dem bösen Zauber: Der Brummbär Konopke. Denn Brummbären haben so viel Liebe in sich, sie können nie zu Stein verwandelt werden. Wird es den beiden gelingen, Xilvias Schatz zu finden und ihn ihr zurück zu bringen? Und wird Paul bei diesem Abenteuer endlich einen Freund finden und nicht mehr alleine sein?“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

Wir lesen immer wieder gerne Kinder- und auch Bilderbücher. Meine Tochter und ich haben schon immer gerne auch nur Bilder geguckt und dann alleine die Geschichte nacherzählt. Das ist vor allem zuckersüß, wenn die kleinen „Leser“ das dann alleine machen!

Wenn wir ein neues Buch „testen“, achten wir immer darauf, ob sich die Geschichte dafür eignet. Ich empfinde das als einen Kaufgrund. Denn wenn sich die Kids die Geschichte bzw. die Eckdaten selbst merken und die Geschichte ohne zu lesen, nacherzählen können, dann ist die Geschichte eingängig und kindgerecht.

Paul ist ein Angeber der schlimmsten Sorte und anfangs gar nicht sympathisch. Aber wir hatten auch gleich Mitleid mit ihm, weil er so alleine ist. Warum er alleine und einsam ist, versteht man aber schnell- auch als Kind.

Continue reading [Rezension] Kinderbuch/Bilderbuch *** Paul und Konopke *** eine Freundschaftsgeschichte schon für die Kleinen