[Veranstaltungstipp] zweimal sehr unterschiedliche Comedy: Chaostheater Oropax/ Dr. Pop

0
363

Anmerkung: Die Karten werden immer von mir gekauft und wurden mir nicht kostenlos zur Verfügung gestellt! Wir kaufen die Karten teilweise zum Originalpreis, teilweise mit Rabatt über Groupon (unbezahlte Werbung!) oder auch über die Citycard (unbezahlte Werbung!). Hier zahlt man nach Anmeldung für verschiedene ausgewählte Veranstaltungen nur eine Karte und bekommt 2. Für uns lohnt sich diese Karte absolut.

Die Karten für die erste vorgestellte Veranstaltung haben wir über die Citycard gekauft und daher statt 30 Euro nur 15 Euro pro Karte bezahlt. Die Karten für Dr. Pop im Unterhaus haben wir zum Originalpreis gekauft. . 

Wir kennen weder die Künstler persönlich noch haben wir durch diesen Beitrag einen Vorteil. Dieser dient lediglich der Information. Ich kennzeichne diesen Beitrag vorsichtshalber trotzdem mit #Werbung bzw. #unbezahlteWerbung!

unbezahlte Werbung, selbst bezahlt

1.) „Oropax  – Ordentlich Chaos“

Wir haben das Brüder-Duo das vierte Mal erlebt und erleben ist tatsächlich das richtige Wort. Man kann das, was die beiden machen, gar nicht mit Worten beschreiben. Einerseits ist es wahnsinnig schlau gestaltet und man muss permanent um die Ecke denken bzw. jedem Wort genau lauschen und den hintergründigen Witz finden, andererseits ist auch viel Nonsens dabei, der bisweilen auch etwas eklig oder unbegreiflich/unbeschreiblich ist. Manchmal möchte man auch einfach nur weggucken. 

Schaut euch mal den Internetauftritt der Beiden an. Da bekommt man schon einen guten Einblick, was einen erwartet. 

************

Worum geht es?

„Kurz vor der Show: Ein mutiger Schwarm flugunfähiger australischer Beutelstaubsauger versucht sich in ordentlich Ordnung, doch mit dem Zünden der Bühnenscheinwerfer sind sämtliche Fliehkräfte des Verstandes aktiviert!
Elektrisierender Wahnwitz rast an allen Warteschleifen vorbei. 
Der Staub des Alltags macht sich aus dem Staub, Kunst vertreibt Dunst. 
Die vorgeglühten brüderlichen Botenstoffe sind auf Betriebstemperatur.
Im Bühnen-Neuland beträgt die Winkelsumme der Gefühle weit über 180 Grad.
Hat da jemand Adrenalin verschüttet?
Mit Stolz und großer Triple-XL-Freude verkünden die Oropax-Doppelbrüderlichkeiten die neue Show! Der vielversprechende Titel «Ordentlich Chaos» ist allumfassend – wie das Spektakel, dem es den Namen gibt.
Die Bühne wird zur doppelhälftigen Oase des Lachens – bewässert mit Lachtränen aus allen Reihen.
Wie wird das Totlachen durch Oropax reanimiert?
In ordentlich Ordnung? Außerordentlich Ordnung?
Oder gar in außerordentlich unordentlichem Chaos?
Nebst außerordentlicher reiner Ordnung herrscht in «Ordentlich Chaos» vor allem ordentlich Chaos.
Wortwitz, Spontanität und reinste Spielfreude entfalten die Schwingen. 
Neue Figuren paaren sich mit teilzerstörten Requisiten, ausgefallene Lichtwechsel in Schwarz und Weiß treiben es bunt. Volker lässt sich die Glatze patentieren. Thomas verwechselt den 7. Sinn mit dem ersten Sex.
In ordentlich Chaos stürzen sich: flüsternde Huftiere, haarige Wahrheiten und Spider-Blocksberg. Freut euch auf knisternd-knappe Metharmorph-Hosen, körpereigene Mönch-Praktikanten, die Quadratur der Pizza, eine Darmreise und zwei Gehirne im Überhitzungsmodus.
Außerordentlich dabei: die Raupe Immersatt, Edeljoker Harald Pinski und gegen Ende sogar Cliff Hänger.“ (Quelle: offizielle Seite der Künstler – ss wurde zu ß verbessert!)

Fazit: Wir kommen wieder. Muss man echt mal erlebt haben. Der Mix zwischen Intelligenz und Nonsens ist schon etwas Besonderes. 

Vielleicht schaut ihr mal, ob sie auch bei euch in der Nähe sind. Ich würde euch empfehlen, vor dem Ticketkauf in ein Video reinzuschauen – z.B. bei Instagram. Die Beiden sind nicht für jedermann geeignet. 

Spielzeit: 

2 mal eine Stunde, plus Pause

****

Eine kurze Anmerkung zur Location:

Frankfurter Hof in Mainz, man sieht eigentlich von alle Plätzen gut, Toilette und Bar vorhanden. Parkplätze sind nicht vorhanden, da das Theater mitten in der Altstadt liegt. Parken kann man am besten im Parkhaus „Römisches Theater“, da man im Frankfurter Hof einen Parkschein für 3 Euro für dieses Parkhaus erwerben kann (man muss aber selbstständig nachfragen!)

*******************

1.) „Dr. Pop – Hitverdächtig“ (Musik/Comedy)

Worum geht es ? Wer ist das eigentlich?

„Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musiksamples und faszinierenden Musikfakten.

Dr. Pop hat Medienwissenschaften und Popmusik studiert. In den vier großen Popmusikmetropolen dieser Welt: Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Anschließend promovierte er zum Thema Orientalismus in der Popmusik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er stand dabei sechs Jahre unter Polizeischutz. Er dachte zunächst wegen der Sprengkraft seiner Thesen, aber es lag daran, dass die Privatwohnung von Angela Merkel Tür an der Tür zu seinem Musikinstitut war. Dr. Pop steht auf der Bühne, produziert Videos und ist als Radiocomedian regelmäßig bei radioeins vom RBB zu hören. Seine wöchentliche Kolumne „Dr. Pops Tonstudio“ wurde von der Jury des Grimme-Instituts für den Deutschen Radiopreis als „Beste Comedy“ nominiert. Sein Buch „Dr. Pops musikalische Sprechstunde“ wurde im Heyne-Verlag publiziert. In Südkorea ist das Buch in einer koreanischen Übersetzung erschienen.

In seinem Solo-Live-Programm „Hitverdächtig“ entschlüsselt Dr. Pop, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und auch ein Leben retten kann. Welche Musik macht schlau und welche geistig taub? Warum beißen sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz, wenn sie Heavy Metal hören? Und wieso sitzen heutzutage an einem Hit zehn Leute am Laptop und nicht mehr einer an der Gitarre? Er feuert in seiner Show Samples vertrauter und neuer Hits der Musikgeschichte ab – aus dem Hiphop, Rock, Pop, Schlager über die Klassik bis hin zum Jazz. Dr. Pop macht hörbar: zu jeder Lebenssituation gibt es den richtigen Hit.

Hitverdächtig – Die Musik-Comedy-Stand-up-Show für alle, die Musik lieben oder noch damit anfangen wollen.“ (Quelle: Internetauftritt des Künstlers)

***********

Wir kannten den Künstler tatsächlich noch gar nicht. Weder aus den Medien noch haben wir ihn vorher auf der Bühne erlebt. 

Wir wurden gut unterhalten und hatten einen sehr kurzweiligen und gelungenen Abend. Es wird viel gesungen, auch das Publikum, und man lernt sogar noch etwas über Musik und deren Aufbau. Dr. Pop versteht es, die Menschen mitzureißen und auch z.B. zum Singen und Klatschen zu animieren. Mir persönlich war das Klatschen manchmal zu viel. Ich hätte viel lieber „in Ruhe“ der Musik gelauscht. Der Künstler macht auf einiges in Texten und der Melodie aufmerksam und nicht nur einmal hat das Publikum aufgrund der Inhalte (für die der Künstler nichts kann) den Kopf schütteln müssen. Aber alles sehr interessant, wenn man sich für Musik interessiert. 

In der Pause konnte man Fragen an den Künstler auf eine Karte schreiben und abgeben. Einige der Fragen wurden in der zweiten Halbzeit nach der Pause beantwortet. Ich habe mich sehr gefreut, dass er auf meine Frage (Ob es ein gemeinsames Lied mit seiner musikalischen Mutter gibt?) eingegangen ist. 

Auch hier gilt: So richtig beschreiben, kann man die Show nicht. Muss man mal erlebt haben. Markus Henrik (echter Name des Künstlers) ist wirklich sehr sympathisch, macht eine gute Show, weiß das Publikum mit Wissen und Fun Facts zu unterhalten, trägt coole Glitzersachen (den Pulli würde ich mir auch gerne kaufen! :-)) und hat selbst Spaß bei seinem Auftritt, was ich persönlich immer wichtig finde. 

Unser Fazit: Sehr kurzweilige, mitreißende musikalische Unterhaltung mit Lern- und Lachgarantie. Sehr gerne wieder. 

In Mainz ist der Künstler wieder im Januar 2025 mit einem Jahresrückblick. Wenn alles klappt, sind wir wieder dabei!

Vielleicht schaut ihr mal, ob der Künstler auch bei euch in der Nähe ist.  HIER findet ihr die offizielle Seite des Künstlers (unbezahlte Werbung!).

****

Spielzeit: 

20.00 – 23.00 Uhr, sehr lange, einige Zugaben!

****

Eine kurze Anmerkung zur Location:

Unterhaus/Mainz –  kostenlose Parkmöglichkeiten nur sonntags in der Innenstadt, sonst Parkuhr oder Parkhaus (Schillerplatz, Abendpauschale 5 Euro), gute Toilettensituation (vor allem auch für Frauen), sympathische Location, man kann hier vorher im Entree etwas essen und trinken, wenn man möchte.  

**************

Für euch was dabei oder schon selbst gesehen? Lasst mir gerne einen Kommentar da. 🙂

Vorheriger Artikel[Rezension] Roman/Dystopie *** Roth: Poster Girl – Wer bist du, wenn dir niemand zusieht? *** wirklich gut, mit etwas wenig Emotionen…
Nächster Artikel[Veranstaltungstipp] Gruppenreise/Rundreise durch Griechenland *** große Gruppe = weniger Spaß?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein