[Veranstaltungstipp] Gruppenreise/Rundreise durch Griechenland *** große Gruppe = weniger Spaß?

0
677
eigenes Bild, Oktober 2023

Nach unserer Island-Gruppenrundreise waren wir tatsächlich „angefixt“ und haben uns überlegt, welches Land wir als nächstes mit einer Gruppe bereisen möchte. HIER geht es zum Beitrag über die Island-Rundreise. Hier findet ihr auch unsere allgemeinen Überlegungen zu Gruppenreisen. 

Durch Berichte in der Familie haben wir uns die Reisen von dem Reiseveranstalter Lebenslust (unbezahlte Werbung) angeschaut und sind bei der Griechenland-Rundreise hängengeblieben, da sie erstens in meine Herbstferien passte und uns zweitens durch den in unseren Augen günstigen Preis auffiel. 

Aber: Hielt die Reise das, was sie durch die tollen Bilder auf der Homepage versprach? HIER findet ihr die Reise. (unbezahlte Werbung, da selbst bezahlt, keine Kooperation/kein Honorar/keine Affiliate Links/nur als Information, falls euch die Reise interessiert)

Was uns gut gefallen hat:

  • Flug mit Lufthansa/gute Flugzeiten
  • wirklich tolle Hotels (4 und 5 Sterne)
  • Abendessen an jedem Tag inklusive, was für die Preis/Kosten-Planungssicherheit super ist
  • viele Unesco-Welterbe-Sehenswürdigkeiten/viele geschichtliche Stätten (Akropolis Athen, Olympia, Mykene, Epidaurus)
  • viele zusätzliche nette Details, wie z.B. ein landestypische Getränk an der Bar in einem Hotel, eine gemeinsame letztes Abendessen mit Musik und Tanz, eine Tsatsiki-Koch-Vorführung (klein, aber fein)
  • die Reiseleitung hat genug „Pipi-Pausen“ eingeplant und die Benutzung des Toiletten hat niemals etwas gekostet!

Was wir nicht gebraucht hätten:

  • jeden Tag mindestens eine Stunde Mittagspause in einer Stadt/in einem Ort für Mittagessen oder Bummel – diese Zeit hätten wir lieber am Strand oder im Hotel verbracht. Aber andere Mitreisenden fanden gerade diese Zeit besonders toll. 

 

eigenes Bild, Oktober 2023

Gruppengröße:

Dieses Mal bestand die Gruppe aus 49 Reisenden. Deutlich mehr als bei unserer ersten Gruppenreise. Ehrlich gesagt war es aber nicht so schlimm, wie gedacht. Ja, das Aussteigen und Einsteigen dauert länger, das ist es aber auch schon. Auch dieses Mal waren wir das zweitjüngste Paar. Hier war der Altersdurchschnitt schon eher 65 Jahre. Wie auch letztes Mal waren wieder ein paar Menschen mit wunderlichen Eigenschaften dabei. Aber jeder Mensch ist anders und bei dieser Gruppengrüße findet jeder Anschluss bzw. Menschen, die einem sympathisch sind und mit denen man sich gerne beim Abendessen zusammensetzt. Man kann aber auch die ganze Zeit über für sich bleiben. Auch das geht natürlich. 

Eine nervige Verkaufsveranstaltung gab es auch bei dieser Reise nicht. Dafür aber viele tolle Erinnerungen. Was jedoch wissenswert ist: auf dieser Reise gibt es bis auf die Mittagspausen nicht wirklich viel Freizeit. Lange Tage und viele Sehenswürdigkeiten. Die Strandhotels waren zwar wirklich toll, aber viel Zeit für Pool oder Meer hat man leider nicht.  

Unsere Reiseführerin war sympathisch und hat sehr viel erzählt und uns gut unterhalten. Auch hier haben wir mehr „gelernt“ als wir uns durch einen Reiseführer hätten selbstständig anlesen können. Auch wenn es sich um eine Gruppenreise handelt und wir uns mehrere geschichtliche Stätten und auch Kirchen angeschaut haben, handelte es sich nicht um eine Studienreise per se. Natürlich ist es schön, wenn man etwas Neues lernt und auch kennenlernt und man bekommt auch wirklich viele Informationen erzählt. Aber letzten Endes ist es meiner Meinung nach eher ein Urlaub mit Lerneffekt, wenn man denn zuhört und nicht, durch das gemütliche Schaukeln des Busses, alles verschläft. 🙂

Leider hat uns das Wetter an zwei Tagen nicht gemocht. Viel Wind, unruhige See und viel zu hohe Wellen führten dazu, dass wir zwei Schiffsausflüge nicht machen konnten und unsere Überfahrt nach Korfu sogar gefährdet war.

Für den ausgefallenen Ausflug gab es keine Alternative und auch keine Rückzahlung. Wir wissen nicht, ob es bei solchen nötigen Programmänderungen bei anderen Reiseveranstaltern eine Rückzahlung gibt oder ob der Reiseleiter in diesem Moment auf ein Alternativprogramm zugreifen kann. Bei uns ging es eher darum, ob und wie wir noch nach Korfu kommen. Unsere Reiseleiterin hat sich in dieser Situation gut verhalten, auch wenn das andere Mitreisende vielleicht nicht so gesehen haben. Für das Wetter kann niemand etwas und dieses lässt auch nicht mit sich reden. 

eigenes Bild, Oktober 2023

weitere Anmerkungen: Was mir noch eingefallen ist: Wir waren von der Reise mit Lebenslust begeistert (Preis-Leistung! vor allem) und wollten gerne für Herbst 2024 nach einer passenden Reise gucken. Leider gibt es bei Lebenslust noch keine buchbaren Reisen bzw. Termine. Das ist, wie ich finde, ein Manko. Bei SKR z.B. (der Reiseveranstalter der Islandreise – Namensnennung nur als Information, unbezahlte Werbung/keine Kooperation)) kann man schon Reisen für das komplette Jahr 2024 buchen und sogar für ausgewählte Termine 2025. Es gibt sicherlich auch andere Menschen, die gerne frühzeitig planen oder sogar frühzeitig planen müssen. Auf meine Nachfrage hin, teilte man mir per Mail mit, dass ich auf die neuen Flyer warten müsse, die November/Dezember ins Haus trudeln würden. Das ist übrigens auch etwas „Eigenes“ von Lebenslust. Man bekommt Post, richtige Post auf Papier. Wenn eine Reise wieder buchbar ist, also die neuen Termine feststehen, flattert die Werbung ins Haus. Das ist sicherlich auch dem Durchschnittsalter der Reisenden geschuldet, ich mag es aber auch. (Ich möchte jetzt nicht darüber nachdenken, was das über mich aussagt! :-)) Fest steht: Sollte man eine interessante Reise bei Lebenslust entdeckt haben und das kann man aus meiner Sicht sogar mehrmals- sollte man mit der Buchung nicht warten, vor allem, wenn man nur an einem speziellen Termin kann. 50 Plätze sind schnell besetzt, wenn es denn immer 50 sind?!

****************

Wie soll es auch anders sein: Wir haben tatsächlich eine weitere Gruppenreise gebucht. Aufgrund der Destination und des Termin erneut mit einem weiteren Reiseveranstalter.

Da fällt mir gerade noch ein Problem ein: Gruppenreisen finden oft nur statt, wenn sich eine Mindestanzahl an Reisenden anmeldet. Heißt: Der Reiseveranstalter kann bis 4 Wochen vor Reisetermin die Reise absagen, falls sich nicht genug Menschen anmelden. Das wäre natürlich sehr doof. Aber wir sind zuversichtlich. 

Würde euch denn eine Reise durch Griechenland reizen? Habt ihr Griechenland schon besucht? Gyros müssen wir auf jeden Fall in der nächsten Zeit nicht mehr essen….:-)

Vorheriger Artikel[Veranstaltungstipp] zweimal sehr unterschiedliche Comedy: Chaostheater Oropax/ Dr. Pop
Nächster Artikel[Rezension] True Crime/ Kriminalfotografie *** Marschall: Tatort Wien *** wirklich gut gelungen, spannend und interessant!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein