[Rezension] Sachbuch *** Im Schwarzen Loch ist der Teufel los *** allgemein verständlich…sollte es sein…

0
170

Ulrich Walter
„Im Schwarzen Loch ist der Teufel los –
Astronaut Ulrich Walter erklärt das Weltall“

TB, 272 Seiten, 10 Euro, 45 s/w-Abbildungen
Danke für die Bereitstellung des Buches!
Unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

**********************

Inhalt:

„Alles über das All – wissenschaftlich fundiert und allgemein verständlich

Wie warm ist es im Weltraum? Sind Schwarze Löcher wirklich schwarz? Und warum altern Raumfahrer langsamer? Ulrich Walter ist einer von elf Deutschen, die im All waren. Auf seiner Mission mit der Raumfähre Columbia hat er Erfahrungen gemacht, von denen der Großteil der Menschheit nur träumen kann. Verständlich und unterhaltsam erklärt der Astronaut alles Wissenswerte über die Welt und den Weltraum – von der Relativitätstheorie bis zur Dunklen Materie. Und ganz nebenbei verrät er, was vor dem Urknall gewesen sein könnte, ob seine amerikanischen Raumfahrerkollegen tatsächlich auf dem Mond waren, und wie eine Alien-Invasion wirklich ablaufen würde … “ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die einem Naturphänomene und/oder die Welt, wie z.B. das All verständlich erklären und die ich auch an meine Schüler weiterempfehlen kann. Gerade vor kurzem kam das Thema „Schwarze Löcher“ auf und da kam das Buch gerade recht. Da ich aber nicht gerne etwas weitergebe, was ich nicht selbst kenne, habe ich begonnen,  das Buch zu lesen. 

Ich selbst bin jetzt kein Physik-Profi, kann auch nicht auf mehr als Schulwissen zurückgreifen und war deshalb davon überzeugt, genau die richtige Zielgruppe für ein Buch, das mit dem Satz wirbt: „Alles über das All – wissenschaftlich fundiert und allgemein verständlich“ zu sein.

Leider wurde ich schon auf den ersten Seiten enttäuscht. Bei wissenschaftlichen Büchern ist es bei mir immer wichtig, dass ich mich abgeholt fühle, dass ich den Eindruck habe, dass der „Erklärer“ möchte, dass man das alles versteht, dass dieser sich Mühe gibt, damit ein Laie es auch verstehen kann. Diesen Eindruck hatte ich leider von Beginn an nicht. Der Funke sprang einfach nicht über. 

Einige Seiten bzw. Kapitel waren leichter zu verstehen als andere. Bei manchen Abschnitten waren jedoch so viele Fremdwörter drin bzw. wurde so viel Wissen vorausgesetzt, dass selbst mehrmaliges Lesen nichts brachte. So machte das Lesen natürlich keinen Spaß! Sicherlich kann man sich dann hinsetzen, um die Fremdwörter nachzuschlagen. Das habe ich bei einigen auch gemacht. Man will sich ja auch weiterbilden. 

Manches Mal lag es aber auch an den sehr verschachtelten und unverständlichen Sätzen, so dass ein Verstehen eher schwierig war. Bei manchen Sätzen erwartete ich noch eine weitere Erklärung oder eine Fortführung, aber dann kam nichts mehr…

********************

Inhalt:

-Wie kann das Universum aus dem Nichts entstehen?

-Einsteins Theorien und unsere heutigen Beweise dafür

-Die Grundlagen des Universums

-Warum sind wir und vielleicht nur wir?

-Sie verlassen jetzt die Erde – Unser Sonnensystem

***************

Fazit:

Sicherlich ein interessantes Buch für Menschen mit schon weitreichenden Kenntnissen. Für Einsteiger oder „einfach so Interessierte“ ist das Buch, meiner Meinung nach, zu schwierig. Vielleicht einfach mal in die Leseprobe reinlesen und selbst entscheiden!

Zum Weitergeben an meine Schüler ist das Buch leider nichts. Ich werde nach und nach die einzelnen Kapitel erneut lesen und versuchen, mein Wissen zu erweitern!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here