[Rezension] Kinderbuch *** Mia Magie und die Zirkusbande *** Emotionen und Abenteuer

0
191

Julie Bender „Mia Magie und die Zirkusbande“
Illustrationen von Alexandra Helm

HC, 176 Seiten, 12,99 Euro, ab 8 Jahren
unbezahlte Werbung, ET: 03/2019
Danke für die Bereitstellung des Buches!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

***********************

Inhalt:

„Mia ist 10 Jahre alt und erlebt jede Menge verrückter Sachen. Vor allem, seit sie gemerkt hat, dass sie zaubern kann! Und dann besitzt Mia auch noch ein magisches Mal: einen Fleck im Gesicht, der dauernd seine Farbe ändert und anzeigt, was sie fühlt. Bei Freude färbt er sich zum Beispiel lila, bei Wut knallrot, bei Ekel schimmelpilzgrün, bei Überraschung orange …

Rund um die Pension von Mias Hexentante Polly verschwinden plötzlich lauter Tiere, auch der kleine Schimpanse Beki aus dem Zirkus. Zusammen mit ihren Freunden Emily und Julian möchte Mia ihn aufspüren. Doch dann passieren Dinge, die das magische Mal in ihrem Gesicht vor Schreck so blass werden lassen wie Gespenster-Spucke …“ (Quelle)

************************

Unsere Meinung:

Ein sehr ansprechendes, buntes, fröhliches und magisches Buch. Einmal aufgeschlagen, will man es sogleich lesen, da einen die Illustrationen dazu auffordern. 🙂

Die Geschichte selbst ist kindgerecht magisch und abenteuerlich. Tiere „ziehen immer“ und sind ein Garant dafür, dass Kinder die Geschichte mögen werden.

Mia ist ein besonderes Mädchen mit ihren Gaben und natürlich mit ihrem magischen Gefühlsfleck. Am Anfang kann sie mit diesem nicht so gut umgehen und auch die Kräfte müssen erst erlernt werden und diese muss man zusätzlich noch im Griff haben. Das wäre eigentlich schon genug an Aufgaben, aber hinzu kommt noch, dass Mia zu ihrer Tante geschickt wird und der kleine Affe Beki verschwindet, mit einer Menge anderer Tiere. Mia und ihre neuen Freunde haben wirklich eine Menge zu tun.

„Mia Magie“ vereint eine Geschichte über Freundschaft, Mut, Selbstvertrauen und dem Gefühl, dass jeder Mensch etwas Besonderes ist. Jeder kann etwas anderes gut und alles muss man gar nicht  können. 

*****************

Fazit:

Eine sehr eingängige, sympathische Geschichte mit vielen bunten Bildern, deren Lesen Spaß macht. Die Geschichte ist zum Vorlesen, aber auch zum Alleinelesen geeignet, da die Schrift schön groß ist und die Kapitel sehr kinderfreundlich von der Länge her sind. 

Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe mit viel Gefühl, die sowohl für Jungs als auch für Mädchen geeignet ist. 

4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Weitere Rezensionen bei Leos Universum (5/5) und bei Bücherkessel (5/5)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here