[Rezension] Kochbuch *** Curry – Die 120 besten Rezepte von Indien bis Afrika *** wirklich ein brauchbares und informatives Buch!

0
298

Vivek Singh „Curry – Die 120 besten Rezepte von Indien bis Afrika“ 

HC, 368 Seiten, 24,95 Euro, ET: März 2022, 200 Farbfotos
Danke für Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

***********

Inhalt:

„Köstliche Curry-Rezepte aus aller Welt 
Keep calm and curry on! Dieses außergewöhnliche Curry-Kochbuch stillt mit über 120 internationalen Curry-Gerichten das kulinarische Fernweh – ob mit südafrikanischem Kochbananen-Curry oder indischem Okra-Auberginen-Masala. Sie erhalten unwiderstehliche Einblicke in die Töpfe der Curry-Regionen und erfahren alles zu den unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksprofilen – von der Karibik über Afrika bis nach Asien. Dazu gibt es passende Beilagenrezepte.

Im Handumdrehen authentisches Curry kochen 
Curry steht auf der ganzen Welt für aromatische Gewürze, raffinierte Saucen, frische Zutaten und intensiven Geschmack – egal ob mit Fisch, Fleisch oder Gemüse. Und doch schmeckt es in jeder Region anders. Manche Curry-Gerichte sind feurig-scharf, andere sind süßlich-mild. Dieses Curry-Kochbuch ist eine abwechslungsreiche Sammlung der besten Curry-Rezepte weltweit – zusammengestellt von bekannten Küchenprofis und Curry-Spezialist*innen. Lernen Sie die unterschiedlichen Garmethoden und Gewürzkombinationen kennen und lassen Sie sich von den verführerischen Aromen entführen.

• Über 120 Curry-Rezepte aus aller Welt: Klassisches Hähnchen-Curry aus dem Punjab, exotisches rotes Curry mit Austernpilzen und Tofu aus Thailand oder japanisches Curry – hier gibt es das Best-Of aus der aromatischen Welt der Currys. Von Thailand, Vietnam, Japan über Indien bis in die Karibik.
• Hintergrundinfos rund ums Curry: Ob der richtige Umgang mit Gewürzen oder die Herstellung eigener Saucen und Pasten – das ausführliche Einleitungskapitel bereitet Sie auf die Curry-Küche vor. 
• Einfache Rezeptanleitungen: Anschaulich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen sorgen für Gelinggarantie der verschiedenen Gerichte. 
• Passende Beilagenrezepte: Vom perfekten Reis bis zu unterschiedlichen Broten und Brotvarianten – nur mit der richtigen Beilage wird das Curry zum vollendeten Geschmackserlebnis. 

Eine farbenfrohe Einführung in die vielfältige Welt der Currys! Begeben Sie sich mit diesem Kochbuch auf eine kulinarische Reise rund um den Globus.“ (Quelle)

***************

Meine Meinung:

Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber wir essen doch sehr häufig die gleichen Gerichte. Immer wieder war aber die Idee und der Wille da, endlich auch mal andere, vor allem auch fremdländische Gerichte auszuprobieren. Es scheiterte in der Vergangenheit immer wieder daran, dass ich nicht die passenden Zutaten da hatte oder diese auch nicht bekam. 

Als ich nun das vorliegende Buch zu Currys gesehen habe, war der Wunsch, diese selbst zu kochen so groß, dass ich in einen sehr großen Supermarkt mit einem wirklich vielfältigen Sortiment gefahren bin. Aber auch da bin ich nicht bei allen Zutaten fündig geworden. Aber zumindest bei den meisten. 

Das Buch macht wirklich was her. Ich war direkt Feuer und Flamme für dieses Kochbuch: von der Aufmachung und auch von den vielfältigen Gerichten her.  Als Leser bekommt man hier nicht nur Rezepte (120!), sondern auch Hintergrundinformationen zu Land und Leuten bzw. zu den in diesem Land verwendeten Gewürzen. Das fand/finde ich sehr interessant und auch spannend („Internationale Grundzutaten“).

Die verwendeten Bilder sind realistisch, was mir gut gefällt und nicht „überkandidelt“, so dass man schon beim Betrachten denkt, dass man das sicherlich nie so hinbekommen wird. So macht das Kochen doch gleich viel mehr Spaß! HIER gibt es eine Leseprobe!

Ich finde Gefallen an einem Kochbuch, wenn ich beim Durchblättern direkt viele Gerichte mit Post-Its markiere, weil mich diese ansprechen bzw. weil ich diese ausprobiere möchte. Hier habe ich direkt 15 beim ersten Durchblättern markiert, 13 beim zweiten Durchsehen. Wir essen gerne Geflügel, vegetarisch und auch Fisch. Lamm oder Hammel essen wir nie, Schwein nur sehr wenig. Sehr gut finde ich auch, dass es nicht nur Rezepte für Currys gibt, sondern auch für die Beilagen, vorwiegen natürlich das Brot. Das werden wir auf jeden Fall auch ausprobieren. 

Wir haben uns vorgenommen, immer am Wochenende ein neues Gericht auszuprobieren. Begonnen haben wir mit „Hähnchen-Curry mit Süßkartoffeln – Cari Ga“ aus Vietnam (S. 227), was mir sehr gut geschmeckt hat. Wir haben das Gericht mit Süßkartoffeln zubereitet und Reis dazu gegessen. Bei uns war jedoch viel weniger Flüssigkeit am Ende vorhanden. Hier ist doch einiges verkocht. Mein Mann würde er sehr gerne nochmal mit mehr „Suppe“ probieren. Mein Tochter empfand das Gericht als sehr sättigend. Den süßlichen Geschmack der Süßkartoffel muss man jedoch mögen. Er ist sehr dominant. 

***************

Was hat mir gefehlt? Nur „Kleinigkeiten“:

  • Ich finde bei Kochbüchern immer gut, wenn eine ungefähre Zubereitungszeit angegeben wird. Diese Information muss ich mit hier leider selbst zusammenrechnen. 
  • Ich bin ein Weichei hinsichtlich Schärfe im Essen. Gerade bei Currys hätte ich mir bei jedem Gericht einen Schärfeanzeiger gewünscht. Bei einigen Rezepten steht pikant dabei oder ähnliches. Das werden wohl die schärferen Gerichte sein. Natürlich kann ich auch anhand der Zutatenliste auf die Schärfe schließen.
  • Bei dem nachgekochten Rezept steht bei den Zutaten: 2-3 Süßkartoffeln. Bei der Größe, die ich gekauft habe, war das sicherlich nicht passend. Hier wären Gramm-/Kiloangaben sinnvoller. Aber auch hier kann ich selbst variieren. 

*************

Alles in allem bekommt man für 24,95 Euro echt ein tolles Buch, das sehr sympathisch und gleichzeitig sehr brauchbar ist. Bei 120 verschiedenen Rezepten aus vielerlei Ländern findet hier mit Sicherheit jeder seine Lieblingsgerichte. Ich bin sehr gespannt, was uns noch erwartet und wie es uns schmecken wird. Wir schreiben auf jeden Fall neben das Rezept unsere Wertung, so dass wir, wenn wir beim letzten Rezept angekommen sind, nachschauen können, welche Gerichte „würdig“ sind, in unseren Speiseplan aufgenommen zu werden :-).

4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here