[Rezension] Hörbuch/ Liebe/ Hypochonder *** Unheilbar glücklich *** leider nicht meine Geschichte…

0
186

Jonas Erzberg „Unheilbar glücklich“
Sprecher: Sebastian Fischer

6 CDs, 454 Minuten, 19,99 Euro, gekürzte Lesung
unbezahlte Werbung, ET: 29.03.2019, ab 16 Jahren
Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs!
HIER geht es zum Hörbuch auf der Verlagsseite!

*************************

Inhalt:

„Als der Hypochonder Konstantin nach dem Tragen von sechs Wasserkisten ein Ziehen im Oberbauch verspürt, ist der Fall für ihn klar: Leberkrebs im Endstadium! Im Wartezimmer seines Hausarztes trifft er dann aber Freya, eine Yogalehrerin kurz vor ihrer Abreise nach Thailand. Normalerweise würde Konstantin bei dem Wort „Thailand“ an Malaria, Ruhr und Typhus denken. Doch als Freya ihn in ihr Camp einlädt, denkt er an Sonne, Palmen und Sandstrände. Da er ja eh bald sterben muss, beschließt er, ihr Angebot anzunehmen. Es beginnt eine Reise, die sein Leben verändert …“ (Quelle)

**************************

Meine Meinung:

Konstantin ist ein Hypochonder wie er im Buche steht. In jedem Wehwehchen sieht er seinen Tod und läuft damit natürlich auch direkt zu seinem Hausarzt. Der Hausarzt hat mir als Charakter wirklich gut gefallen, ist er doch auch bei Konstantins 23988990 Besuch sehr geduldig und macht alle Untersuchungen, die sich für die Krankheitssymptome eignen, um Konstantin zu beruhigen.

Die erste CD empfand ich als humorvoll und die Geschichte begeisterte mich. Leider änderte sich das ab dem Zeitpunkt, in dem Konstantin in Thailand ankommt. Ab diesem Zeitpunkt wirkt die Geschichte sehr konstruiert, teilweise verwirrend und leider auch sehr vorhersehbar. Das Ende war mir leider schon schnell klar. Ich habe die ganze Zeit noch gehofft, dass ich doch noch überrascht werden, aber das war leider nicht so. 

Was ich zu Beginn an Konstantins Verhalten noch witzig fand, ließ mich nach einiger Zeit die Augen rollen. Sein Verhalten, das dann auch meiner Meinung nach teils nicht mehr nachvollziehbar war, nervte und dadurch wurde die Geschichte sehr langatmig. Ich hatte nicht den Eindruck, dass Konstantin an seiner Lage etwas ändern wollte. Hilfeangebote hatte er genug!

Freya, die mich im Wartezimmer positiv überraschte, empfand ich ab Thailand als völlig unsympathisch und einiges an ihr machte mich völlig kirre. An zwei Stellen wollte ich sie schütteln, da ich ihr Verhalten absolut nicht verstand.

***************************************

Fazit:

Ich hatte mir eine leichte, mitreißende Geschichte erhofft, die mir beim Hören immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert, die mich humorvoll unterhält und die mir während des Hörens immer wieder bestätigt, dass das Leben lebenswert ist, dass das Leben genossen werden soll mit all seinen Facetten.

Dazu ist es leider nicht gekommen. Einzig Konstantins Hausarzt konnte mir kontinuierlich immer wieder ein Lächeln entlocken. Der Sprecher Sebastian Fischer macht einen guten Job. Ihm konnte ich von Anfang an gut zuhören, da er vor allem auch die irrationale Stimmung Konstantins gut darstellte.

Leider nicht wirklich meine Geschichte!

2.5 out of 5 stars (2,5 / 5)

Weitere Rezensionen bei ??? – Weitere Rezensionen habe ich auf anderen Blogs nicht gefunden. Bei LovelyBooks hat das Buch bisher einmal 2 Sterne, einmal 3 Sterne und einmal 5. Das Buch scheint die Geister zu scheiden! Lest oder hört doch mal rein und bildet euch eure eigene Meinung!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here