[Challenge] Hochbeetchallenge: Füllung des Hochbeets – auf jeden Fall harte Arbeit!

1
136

3. Woche der Hochbeetchallenge der Veggie Sister´s:
Wie hast du dein Hochbeet befüllt! Welche und wieviel Erde hast du dafür benutzt?

Beitrag zu Woche 1Beitrag zu Woche 2

Ich habe ein großes Hochbeet und mehrere kleine „Hochbeete“ (2 Palettenrahmen übereinander). Das große Hochbeet wurde nach Anleitung befüllt, so wie man es im Internet lesen kann. 

Die unterster Schicht besteht aus Ästen und Baumschnitt, darüber gehäckselter Baumschnitt, danach habe ich getrocknetes Laub eingefüllt, Pferdeäpfel und Rindenmulch. 

Als letztes habe ich das Hochbeet mit einer Menge Erde bestückt. Ich habe hier nach günstiger Komposterde gesucht, leider aber keine gefunden. So habe ich im Baumarkt Erde gekauft. Da die Maße des Hochbeets 4m mal 1m mal 1m betragen, geht da ordentlich was rein. Aus Kostengründen habe ich die günstigste Pflanzerde gekauft. Ich habe mir diese zu Hause angeschaut und empfand diese in Ordnung. So wanderten sicherlich 30 Sack in dieses Beet. Die Pflanzen sind sehr gut gewachsen, die Erde war demnach auch für das Gemüse ok. 

Jedes Jahr im Frühjahr fülle ich das Beet wieder auf, wobei es sich dann nicht um eine solche Menge handelt. Sollte das Beet nach 5 Jahren noch stehen, möchte ich das Beet von Grund auf wieder neu befüllen. 

Habt ihr die Möglichkeit, an gute Erde günstig heranzukommen? Wenn ja, wo?

Viel Spaß weiterhin beim Gärtnern!

 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here