[Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Jungs verstehen das nicht *** humorvoll und richtig nett…

Emma Flint „Jungs verstehen das nicht“

gebunden, 280 Seiten, 12,99 Euro, ab 11 Jahren

ET: Juli 2017, Illustratorin: Petra Hämmerleinova

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt – Werbung!

*****************************

Inhalt:

„Katinka hat ein echt schlamasseliges Leben. Eigentlich wollte sie sich nie mehr blamieren! Das Schlimmste ist: Auch ihrem besten Freund Mats ist sie auf einmal peinlich. Was auch daran liegt, dass er so einiges nicht mehr versteht. Zum Beispiel, warum es manchmal lebensnotwendig ist, im Unterricht Zettel zu schreiben, Freundschaftsarmbänder zu tragen und zu tanzen. All die Sachen eben, die Mädchen gut finden! Muss Katinka etwa ab sofort Basketball, Spinnen und Ballerspiele mögen, um ihre Freundschaft mit Mats zu retten? Und warum ist das mit Jungs und Mädchen plötzlich so kompliziert? Höchste Zeit für das Geheimprojekt „Jungs verstehen das nicht“! “ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Katinka ist 11 Jahre, fast schon 12, und schreibt Tagebuch. Genau das bekommen wir zu lesen.

Katinka erschien meiner Tochter und mir anfangs etwas komisch, das lag aber auch daran, dass wir uns schon einiges denken konnte, Katinka aber durch einiges noch selbst hindurch musste.

Als sie ihre Lehrerin mit Sonnenmilch abschießt (was meine Tochter übrigens total witzig fand), fängt ihre Geschichte erst richtig an.

In Katinkas Leben geht danach einiges schief und vieles andere läuft anders als sie sich das vorstellt. Dazu kommt noch, dass sie nicht versteht, warum sich dann auch noch ihr bester Freund Mats von ihr abwendet und sie peinlich findet. Das kann sie nicht nachvollziehen und überhaupt kann sie ihn auch nicht mehr richtig einschätzen.

An manchen Stellen fand meine Tochter Katinka ein wenig seltsam und sehr egoistisch. Aber letztendlich zeigt sie ein ganz normales „vom Kind-zum-pubertierenden-Teenager-Verhalten“!

Durch die Tagebuchform bekommen wir die Informationen aus erster Hand. Die vielen kleineren und größeren Kritzeleien bzw. Illustrationen rund um die Texte erwecken das Tagebuch richtig zum Leben und lassen uns Katinkas Leben lebendiger verfolgen.

Für Kinder in Katinkas Alter ist es spannend mitzuerleben, dass Katinka einige Fettnäpfchen mitnimmt, ihren Eltern nicht vertraut und auch oft nicht glaubt, denn so ist es ja wirklich im Leben der jungen Heranwachsenden. Leider zeigt die Geschichte auch, dass es überall Zicken gibt, die einem (hier Katinka) das Leben schwer machen und dass diese nicht immer ihr „Fett wegkriegen“! Aber vielleicht ist das auch extra so. Wer weiß schon, was in 2-5 Jahren passiert.

*****************

Fazit:

Für junge Mädels im Alter ab 11 Jahren eine gelungene, humorvolle und auch sehr realistische Geschichte, in der sich die angehenden Girlies wiederfinden und deshalb auch wohlfühlen werden. Gut geschrieben für ein flüssiges und leichtes Lesen!

5 Stars (5 / 5)

Weitere Rezensionen: Isabelle´s Produkttests

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.