Rezension – Jugendbuch – Krimi *** Jackaby *** Sherlock trifft Lockwood – wirklich nicht schlecht!!!

Ritter „Jackaby“

JACKABY von William Ritter

TB, 9,99 Euro, 320 Seiten, ab 13 Jahren, ET: 07/2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**************************

Inhalt:

„New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Das Buch hatte es mir aufgrund des wirklich tollen und etwas mysteriösen Covers angetan und ich war gespannt, ob mich auch der Inhalt begeistern könnte!

Übernatürliche Wesen, ein Kriminalfall und eine hoffentlich starke junge Frau = das alles klang doch klasse!

Und ich wurde nicht enttäuscht. Jackaby erinnert zwar insgesamt ein wenig an Sherlock Holmes gemischt mit Lockwood & Co, aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch! Einige Stellen sind unfreiwillig komisch, einige einfach nur witzig!

Continue reading Rezension – Jugendbuch – Krimi *** Jackaby *** Sherlock trifft Lockwood – wirklich nicht schlecht!!!

Hörbuch – Rezension *** Das letzte Geständnis des Raphael Ignatius Phoenix *** 100 Jahre – 10 Morde – 1 Giftpille.

Paul Sussman „Das letzte Geständnis des Raphael Ignatius Phoenix“

DasletzteGeständnis

2 mp3-CDs, 923 Minuten, ungekürzte Lesung, 19,99 Euro

Sprecher: Edgar M. Böhlke

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*****************

Inhalt:

100 Jahre. 10 Morde. 1 Giftpille. Sein Leben war lang genug, das findet zumindest Raphael Ignatius Phoenix. Deshalb beschließt er, sich an seinem 100. Geburtstag das Leben zu nehmen. Vorher gilt es aber noch ein Denkmal zu hinterlassen. Sein Abschiedsbrief, den er an die Wände seines Schlossdomizils schreibt, enthält seine mal lustige, mal traurige Lebensgeschichte – und die mehr oder weniger versehentlichen begangenen Morde.“ (Quelle)

*************

Meine Meinung:

Zu allererst  – der Sprecher Edgar M. Böhlke passt bei dieser Geschichte wie die legendäre „Faust aufs Auge“. Wirklich grandios hat die Stimme für mich zu Raphael Ignatius Phoenix gepasst und mich mit auf seine Lebensreise genommen!

Denn genau das findet man hier als Leser/Hörer. Phoenix erzählt seine Lebensgeschichte mit all seinen Facetten. Er berichtet über 100 Jahre Lebenszeit, über alles, was er erlebt hat, wo er gelebt, wie er gelebt hat, was sein Leben ausgemacht hat und wen er alles ermordet hat – wenn auch nicht immer geplant!

Continue reading Hörbuch – Rezension *** Das letzte Geständnis des Raphael Ignatius Phoenix *** 100 Jahre – 10 Morde – 1 Giftpille.

Kinderbuch – Rezension ***Die Olchis – Gefangen auf der Pirateninsel *** und wieder ein gelungenes Abenteuer

Erhard Dietl „Die Olchis – Gefangen auf der Pirateninsel“

olchispirateninsel

160 Seiten, HC, ab 8 Jahren, 12,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER kommt man zur offiziellen Seite der Olchis!

******************

Inhalt:

„Wie bitte? Die Olchis wollen nicht länger Schmuddelfings Touristenmagnet sein? Um die Familie bei Laune zu halten, spendiert ihnen der Bürgermeister kurzerhand eine Kreuzfahrt. Doch statt auf dem Kreuzfahrtschiff landen die Olchis als Piraten-Geiseln auf einer Insel mit einem gefährlichen Drachen. Den müssen die Olchis jetzt erst einmal bezwingen!
Schaffen es Erhard Dietls Olchis von der Pirateninsel zurück nach Hause?“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

Wer unserem Blog schon länger folgt, weiß, dass meine Tochter und ich eingefleischte Olchis-Fans sind, seit meine Tochter sich auf Bücher konzentrieren kann.

Olchisbücher

Wir lesen jedes Abenteuer, auch das der Olchi-Detektive in London, und das obwohl meine Tochter ja bereits 11 Jahre alt ist!

Continue reading Kinderbuch – Rezension ***Die Olchis – Gefangen auf der Pirateninsel *** und wieder ein gelungenes Abenteuer

HB ***Miss Edison – unsere geniale verrückte Lehrerin*** spannende Geschichte mit Tiefgang

Irene Zimmermann „Miss Edison – unsere geniale verrückte Lehrerin“

MissEdison

3 CDs, 14,99 Euro, 3 Stunden 39 Minuten

Buch ist im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Sprecher: Tim Schwarzmaier, gekürzte Lesung

*********************

Inhalt:

„Versehentlich entdeckt Oskar die neueste Erfindung seiner schrulligen Englischlehrerin Miss Edison: ein Unsichtbarkeitsscanner. Allerdings ist er defekt und ohne einen siebenundzwanzigpoligen Stecker funktioniert er nicht. Das ist sehr misslich, weil Emma, eine Mitschülerin von Oskar, dem USC vor die Linse gelaufen ist. Mit der Unterstützung der unsichtbaren Emma macht sich Oskar auf eine abenteuerliche Suche nach dem Stecker …“ (Quelle)

*********************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich haben Oskars Abenteuer gerne gehört! Wir haben zwar, nach dem Lesen der Inhaltsangabe, eine ganz andere Geschichte erwartet mit mehr Erfindungen und mehr Abenteuer, trotzdem war die Geschichte spannend und mitreißend.

Dass wir der Geschichte gerne folgten, lag auch an dem sehr gut eingestreuten Humor und der automatischen „Lustigkeit“, wenn die unsichtbare Emma zum Beispiel einen Apfel isst und man nur den Apfel sieht! (bzw. wir uns das vorgestellt haben)

Continue reading HB ***Miss Edison – unsere geniale verrückte Lehrerin*** spannende Geschichte mit Tiefgang

KB *** Zwei Checker, kein Plan *** Spacko hoch 3 – muss das sein?

Feldhaus „Zwei Checker, kein Plan“

zwei_checker_kein_plan_quinn_und_spencer-9783423761383

240 Seiten, ab 11 Jahren, 9,95 Euro, 22.04.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

************************

Inhalt:

„Quinn lebt in Liverpool – eigentlich. Dumm nur, dass er dank einiger kleiner Schwierigkeiten seiner Eltern kurzerhand nach Göttingen in die Familie seiner Tante ausgelagert wird. Zu der gehört auch Spencer, mit dem Quinn irgendwie sein Schicksal teilt. Denn auch Spencer will heim zu seiner Familie – in die Türkei. Was die beiden eint: großer Einfallsreichtum und ein nicht unbeträchtliches Selbstbewusstsein, einen Weg nach Hause zu finden. Was sie unterscheidet? Spencer ist ein Hund! Und während der ständig ausbüchst, um ein ums andere Mal im Tierheim zu landen, geht Quinn aufs Ganze, sorgt für Katastrophen aller Art und ist bald in einen spektakulären Kriminalfall verwickelt.“ (Quelle)

*********************

Unsere Meinung:

Meine Tochter liest sehr gerne die  „Echt abgefahren/Echt krank/ Echt fertig“ – Comic-Reihe des Autors und so war klar, dass wir uns auch das Buch anschauen werden.

Das Buch macht vom Cover und auch von der Aufmachung einen sehr kindgerechten und leseanimierenden Eindruck und so haben wir umgehend begonnen, das Buch zu lesen, um die beiden Checker kennenzulernen! Das Buch ist als Comic-Roman gekennzeichnet. Hier könnt ihr eine Beispielsseite (aus der Leseprobe) sehen: Continue reading KB *** Zwei Checker, kein Plan *** Spacko hoch 3 – muss das sein?