Veranstaltungstipps – Ich war aus… *** Ehrlich Brothers – Tina Turner Musical – Kay Ray *** gestaunt, gesungen und Tränen gelacht…

Heute mal wieder ein Rückblick auf besuchte Veranstaltungen:

1.) Wir haben die Show „Faszination – Die neue Magie Show“ von den „Ehrlich Brothers“ gesehen! Wir  – waren zwei Erwachsene und zwei Kinder. Die Kids fanden die Show gigantisch und phänomenal. Wir Erwachsenen waren von den Tricks und Zaubereien auch begeistert, fanden aber die Geschichten und das Drumherum nicht ganz so spannend. Es ist ja keine Show, bei der nacheinander Zaubertricks vorgeführt werden, sondern zu jedem Zaubertrick wird auch eine Geschichte erzählt und ein „Tamtam“ drum herum gemacht. Das soll wohl so sein, soll ja eine runde Geschichte sein. Aber dadurch ging auch für mich viel Zeit verloren, in der ich gerne „Zauberei“ gesehen hätte.

Vielleicht klingt das böse, aber die Karten kosten immerhin 80 Euro für den Erwachsenen und 75 Euro fürs Kind. Wir haben nun wieder nur die Hälfte gezahlt, da wir die Veranstaltung wieder mal über die Citycard (2:1) gebucht haben, aber selbst da ist man mit 160 Euro für 4 Personen dabei!

Genial: Die Ipad Zauberei und der „Geld-durch-den-Glastisch-Trick“ waren sensationell!

Die Kids vergeben 5 Stars (5 / 5), wir 3.5 Stars (3,5 / 5)!

*****************************

2.) Eine weitere Show, die meine Mutter und ich über die Citycard besucht haben, war das Musical „Simply the best – die Tina Turner Show„. Wir waren in Frankfurt in der alten Oper! Seine Plätze dort zu finden, ist immer wieder ein Highlight!

Die Show selbst hatten wir uns doch ein wenig anders vorgestellt, wird diese doch als Musical angepriesen. Wir dachten, dass wir hier eine Geschichte gezeigt bekommen und das Double Tina Turners dazu die bekanntesten Lieder sind.

Bei der Show gab es nur wenig Gezeigtes, im Sinne einer Geschichte. Es gab einen Moderator, der die Lebensgeschichte von Tina Turner zumeist auf Englisch erzählt hat, die wichtigsten Stationen und hierzu wurden die passenden Lieder gesungen. Tinas Double ist wirklich grandios. Sie hat eine fulminante Stimme und auch ihre Performance war richtig gut! Immer wieder gab es auch Einspielungen von Originalauftritten von Tina Turner als Vergleich.

Versteht mich nicht falsch: Die Show war gut. Aber da das Durchschnittsalter bei gefühlten 60 Jahren lag, war Englisch als Erzählsprache meiner Meinung nach Fehl am Platz. Außerdem war es kein Musical, sondern eine Aneinandereiung von Daten und Liedern.

Auch hier muss man den stolzen Preis von 80 Euro pro Karte erwähnen, für den der Käufer schon etwas erwarten kann.

Wir vergeben 5 Stars (5 / 5) für die Gesangsleistungen (in der Zeitung stand „Eine fast perfekte Illusion“ und 3.5 Stars (3,5 / 5) für die Gesamtshow!

****************************

3.) Gestern waren mein Mann und ich in Mainz im Unterhaus bei „Kay Ray„, den wir bisher noch nie live gesehen hatten! Er wurde uns empfohlen, aber mit dem Hinweis, dass die Witze teilweise sehr schamlos wären. Die Show heißt „Yolo!“ und wird sowohl heute als auch morgen in Mainz noch gespielt. Falls ihr also noch nichts vorhabt…

Wir sind also mit dem Wissen hingegangen, dass Kay Ray ein Entertainer ist, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Der schon mit seinem Aussehen ein Zeichen setzt und der über alle und jenen Witze zu reißen vermag. Und genau das haben wir auch bekommen.

Anfangs war ich ehrlich gesagt über den Ton bzw. die Wortwahl ein wenig irritiert. Er benennt die Dinge beim Namen, aber das passt auch einfach zu der gesamten Show. Hier werden wirklich Witze über jede Gruppe gemacht. Über Politiker (es gab viel Politisches!), über islamische Terroristen, über Juden, über Behinderte, über Dicke, über Frauen, über Homosexuelle, aber eben auch über ihn selbst!

Er selbst huscht wie ein Energiebündel über die Bühne, nicht in der Lage still zu sitzen. Immer wippen die Beine oder spielen die Finger an dem Mikrophon herum. Er redet ohne Punkt und Komma, über alle Themen der Welt. Dabei geht es nicht um Sinnloses, auch wenn man das vermuten könnte. Alles hat einen Hintergrund über den es sich nachzudenken lohnt, z.B. auch wenn Witze über teure Badewannen gemacht werden. (verschleuderte Gelder/ katholische Kirche).

Wir haben gestern Abend wirklich Tränen gelacht, vor allem über das von ihm performte Interview von Claudia Roth (Politikerin) und über die Geschichten seines Kusaufenthalts.

Klar ist: Normal ist was anderes und so eine Show haben wir noch nicht erlebt, aber wie auch schon mein Blogname aussagt: Normal ist auch langweilig. Und langweilig war es gestern Abend an keiner Stelle. Der Abend war lang (20-23.25 Uhr) und sehr, sehr lustig, wenn auch Momente des „Oh, oh, oh – darf man darüber wirklich Witze machen???“ dabei waren. (Kosten der Karten: 23 Euro pro)

„Kay Ray“ haben wir nicht das letzte Mal gesehen! Sehr erfrischend, erfrischend anders und erfrischend ehrlich! 5 Stars (5 / 5)

Oder wie Kay Ray es ausdrückt: „“Lieber unter Niveau amüsiert, als über Niveau gelangweilt.“ Political correctness? Geschissen drauf!“ (Quelle)

**************************

 Falls ihr Interesse an einer der Veranstaltungen habt – ich habe euch die Links hinterlegt… Viel Spaß!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.