[Veranstaltungshinweis] *** Star Wars in Concert/ Elton John Story/ Ass-Dur: Quint-Essenz *** geärgert, gelacht, gesungen…

0
130

Anmerkung: Die Karten werden immer von mir gekauft und wurden mir nicht kostenlos zur Verfügung gestellt! 

Ich kennzeichne diesen Beitrag vorsichtshalber trotzdem mit #Werbung bzw. #unbezahlteWerbung!

Wir waren in den letzten Wochen wieder unterwegs und haben uns ganz unterschiedliche „Shows“ angesehen:

***********************

regulärer Preis 85 Euro, Alte Oper Frankfurt

1.) „The Rocket Man  -Die Elton John Story“

Wenn man diese Show im Internet googelt, dann wird man auf Bewertungen aufmerksam, die wirklich sehr schlecht sind. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass der Titel und auch der Preis der Karten mehr versprechen als im Endeffekt gehalten wird.

Meine Mutter und ich haben auf Plätzen gesessen, die regulär um die 85 Euro pro Karte kosteten. Wir haben nur die Hälfte bezahlt, da auch Groupon (unbezahlte Werbung!) diese im Angebot hatte. Für den Preis wollten wir uns diese Show gerne anschauen.

Beim Hinsetzen kam schon ein wenig die Ernüchterung, da wir aufgrund des Titels irgendwie eine Show erwartet haben, auf der Bühne aber „nur“ Instrumente einer Band aufgebaut waren, inklusive des nötigen Flügels. Das hieß für uns, dass es keinen oder nur wenige Bühnenbilder-Wechsel geben würde.

Wie schon bei der Tina Turner Show auch wurde nur Englisch gesprochen, es gab keine Leinwand für die weiter hinten Sitzende und die ganze „Show“ bestand darin, dass eine Coverband Hits von Elton John zum Besten gegeben hat. Das Bühnenbild wurde kein einziges Mal gewechselt. „Elton John“ hat sich während der Show 4mal umgezogen. Die Kostüme waren grell und sehr lustig, vor allem das letzte!

Ja, die Band war gut und vor allem die zweite Halbzeit war mitreißend, aber der Preis war schon sehr hoch und wenn man Böses will, war es nur ein wenig Gesinge mit wenigen Informationen aus Elton Johns Leben. Die Besucher in den letzten Reihen dürften den Sänger kaum gesehen haben.

Fazit:

Nach der ersten Halbzeit wollte meine Mutter fast schon gehen. Es war tatsächlich ein wenig langweilig. Die zweite Hälfte war deutlich beschwingter und dadurch auch mitreißender. Erneut würde ich mir diese Show nicht anschauen. Für die Hälfte des Geldes war es ok und was zählt sind ja auch die gemeinsamen Momente mit seinen Liebsten! Und die sind ja unbezahlbar! 🙂

***************************

Kosten: 23 Euro pro Karte, Unterhaus Mainz

2.) Ass-Dur: Quint-Essenz
Musik mit Comedy

Wir haben Ass-Dur schon dreimal gesehen und waren jedes Mal von der Energie, von der musikalischen Kunst und dem Humor begeistert. Nun haben sich die beiden Künstler vor einer Weile getrennt und der eine Künstler hat nun ganz frisch seinen Bruder an seiner Seite. Wir waren sehr gespannt auf das neue Duo! Nicht immer ist neu auch gut!

Hier aber harmonieren die Brüder wirklich gut und der Neue kann sich sehen lassen! Es wirkt, als hätten die beiden nie was anderes gemacht als zusammen auf der Bühne zu stehen. 

Fazit:

Neue Besetzung, weiterhin sehr empfehlenswert! Wir kommen wieder und haben für Dezember für die Weihnachtsshow schon die Karten besorgt!

**************************

regulärer Preis rund um 75 Euro, Kurhaus Wiesbaden

3.) „The Music of Star Wars – Live in Concert“

Star Wars ist ja so gar nicht meins, eigentlich. Aber ich habe diese Karten an meinen Mann verschenkt und „durfte“ mit. Auf einer Leinwand wurden sowohl Filmszenen sowie Bilder, die wie Auszüge aus Graphic Novels wirken,  gezeigt. Immer zu Themen angeordnet. Dazu hörte man die passende Musik – von einem großen Orchester gespielt und teilweise von einem Chor untermalt. 

Es war etwas verwirrend, dass die Musik nicht der Reihenfolge der Filme angepasst wurde, sondern die Filmsequenzen innerhalb der verschiedenen Teilen hin- und hersprangen. Ich kenne mich eh nicht aus, meinen Mann hat das aber tatsächlich richtig gestört. Teilweise wurden die Videosequenzen mehrfach wiederholt, weil das Lied noch nicht zu Ende war. Das hat mich ebenfalls gestört, da ich mich wie bei einem Déjà-vu gefühlt habe. Da hätte man sich irgendetwas anderes einfallen lassen müssen.

Fazit:

Es war nicht schlecht, sehr kurzweilig und sicherlich mal ein Erlebnis. Vor allem, da wir die Karten wieder über Groupon zu einem günstigeren Preis bekommen haben. Ein weiteres Mal würden wir uns dieses Event jedoch nicht anschauen. 

**********************

Habt ihr auch schon eine Veranstaltung der Künstler besucht? Wie hat es euch gefallen? Könnt ihr mir andere Künstler empfehlen?

Zur Zeit bleibt es ja fraglich, welche Veranstaltungen in der nächsten Zeit überhaupt stattfinden werden. 

Alles Gute für euch!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here