Kinderbuch – Rezension *** Saint Lupin´s Academy – Zutritt nur für echte Abenteurer!*** was für ein Buch! Fantasy meets Science-fiction!

Wade Albert White „Saint Lupin´s Academy – Zutritt nur für echte Abenteurer!“

saintlupins

384 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, ET: 16.02.2017

Illustrator: Timo Grubing

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*********************

Inhalt:

„In Drachenfeuerbällen durch die Gegend fliegen und sprechende Vögel als Navigationsgerät benutzen – das steht auf Annes Stundenplan, seit sie Schülerin an einer der berühmt-berüchtigten Abenteuerakademien ist. Eigentlich total cool … wenn da nicht plötzlich dieses klitzekleine Problem wäre: Zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope, dem jungen Zauberer Hiro und dem magischen Handbuch für Abenteurer muss Anne eine tödliche Prophezeiung innerhalb von nur drei Tagen (!) lösen. Das Schicksal der Akadamie, ja, sogar das der ganzen Welt hängt davon ab.

Um ihr neu gewonnenes Zuhause nicht zu verlieren, müssen Anne und ihre Freunde Sandwölfe und Zombiehaie bezwingen, ohne zu ahnen, dass der schlimmste Gegenspieler noch auf sie wartet!“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Als das Buch hier ankam, waren wir von der Dicke doch zuerst ein wenig überrascht. 384 Seiten sind schon eine Menge für ein Kinderbuch! Aber das Buch klang richtig gut und wir legten los!

Wir haben eigentlich nur einen einzigen negative Bemerkung zum Buch: Die Kapitel sind fürs Vorlesen und Gemeinsamlesen sehr lang. Man kann nicht einfach mal so 10 Minuten zusammen lesen. Man ist eher bei 30 Minuten.

Sonst aber haben wir eine sehr spannende und vor allem kreative Geschichte vorgefunden mit fein verstreutem Humor, der immer wieder an meist unmöglichen Stellen auftaucht. Oft waren es Szenen, die eigentlich sehr brenzlig oder gefährlich waren, da wurde mal kurz wieder ein Witz gemacht. Vor allem Penelop hat „Haare auf der Zunge“ und hat vor allem mich oft zum Lachen gebracht. Meine Tochter fand nicht alles lustig, was ich amüsant fand.

Toll waren auch die vielen kleinen, aber feinen Ideen. Angefangen vom Buch der Abenteurer, dessen Tipps oft gar keine Hilfe waren oder auch manchmal gar keinen Sinn ergaben! Deswegen waren sie auch so lustig! Über die Kreaturen, die in der Geschichte vorkommen bis hin zu den Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein können! Hier ist für jeden Leser etwas dabei!

Die Geschichte selbst ist an manchen Stellen schon ein wenig gruselig. Es geht teilweise um Leben und Tod, es kommen Zerstörungen vor, Festnahmen, Abstürze, aggressives und bösartiges Verhalten gegenüber den Protagonisten. Gerade der Anfang ist eher traurig bis es dann richtig losgeht.

Die Geschichte ist so komplex, dass die 384 Seiten tatsächlich gebraucht werden, um diese zu erzählen. Es gibt kaum Szenen, die man löschen könnte, alles ist wichtig und muss gelesen werden, um die Geschichte zu verstehen!

Das Buch endet in sich geschlossen, aber es handelt sich hier ausdrücklich um Band 1. Das merkt man auch daran, dass Anne noch nicht alle Rätsel gelöst hat und noch Fragen offen sind.

Fazit. Wer ein Buch sucht, dass sowohl spannend, kreativ und witzig ist, teilweise haarsträubenden Ideen beinhaltet und vom Inhalt her einfach mal etwas ganz Neues und Zusammengewürfeltes ist, der ist hier richtig! Fantasy meets Science-fiction, Harry Potter im Weltraum…:-) Wir vergeben gerne 5 Stars (5 / 5) und warten auf Band 2!

***********************

Originaltitel und -cover (Quelle):

adventurersguide_hc_3d1_sm

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.