*** Incendium – Wofür du auch brennst *** (ebook) – würdiger – aber nicht immer einfacher – Abschluss der Dilogie von E. Uebach

Die Dilogie ist mir aufgrund der tollen Cover und auch der Titel aufgefallen! Ich mag es sehr, wenn der Titel nicht gleich den ganzen Inhalt verrät und man auf den ersten Blick auch nicht genau weiß, was auf einen zukommt! Spannend finde ich auch, dass die Cover so stark aufeinander abgestimmt sind und schon ihre eigene Aussage besitzen!

Band 1/2: Arbitrium (Rezension)

Arbitrium

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Band 2/2: Incendium – Wofür du auch brennst

Incendium

400 Seiten ab 14 Jahren, EUR 3,99

HIER geht es zur Verlagsseite!

******************************

Anmerkung:

Die Autorin führt mit ihrer Schwestern ebenfalls einen Buch- (& Kunst) Blog. Hier findet ihr diesen!

Hier die Facebook Seite der Autorin!

*****************************

Meine Meinung:

Band 1 hat mich mit einem gemeinen Cliffhanger zurück gelassen und ich war gespannt, was sich die Autorin für Cel, Gray und all die anderen Charaktere überlegt hat!

Der Einstieg fiel mir dieses Mal sehr schwer. Ich konnte den Prolog nicht richtig deuten und überlegte beim weiteren Lesen immer wieder, wer da gesprochen bzw. agiert hatte! Die Verwirrung hielt recht lange an! Für Vielleser wäre anfangs ein kleiner Rückblick sehr gut gewesen!

Band 1 hat mir aufgrund der Charaktere besonders gut gefallen. Cel machte es mir im ersten Band schon nicht leicht, die anderen Charaktere, wie Gray oder Risomente und auch Remo jedoch schloss ich gleich in mein Herz. In Band 2 verwirrten mich die Handlungen einiger Charaktere! Die Autorin beschreibt die Zerissenheit der Protagonisten sehr gut und lässt diese immer wieder an sich und an ihren Handlungen zweifeln. Dadurch waren sie jedoch in einigen Fällen sehr unbeständig und ich wollte mir teilweise die Haare raufen und die Personen schütteln, damit sie wieder zu sich kommen und das Offensichtliche sehen! Ich verstand nicht, was sie mit dieser Tat erreichen wollten. Es war mir teilweise dadurch auch zu undurchsichtig! Dorne dagegen mochte ich im ersten Band nur wenig. Sie punktete hier in Band 2 bei mir enorm! Vor ihr ziehe ich meinen Hut!

Die Gedanken der Autorin rund um den „Willen“: Willensfreiheit, gestohlener Willen, Willenskraft, Willensbeeinflussung hat mir sehr gut gefallen und die Gedanken wurden hier sehr gut umgesetzt! Mehr als einmal lief mir ein Schauer den Rücken hinab!

Die Handlung aus Band 1 wird nahtlos weitergeführt und hier spielt auch wieder die Prophezeiung und die Magie eine große Rolle! Die beiden Themen haben mich weiterhin sehr interessiert, wurden aber meiner Meinung mehr als einmal von den vorherrschenden Problemen der Charaktere verdrängt!

Das Ende passt zur Geschichte, lässt aber auch sehr viel Spielraum für eigene Gedanken! Ich bin ja eher ein Freund von Happy-End und Aus, aber das wäre hier wirklich unpassend gewesen und von daher bin ich mit dem Ende zufrieden, muss mich damit aber noch anfreunden! 🙂

*********************

Fazit:

Die Autorin hat hier einen zweiten Teil geschaffen, den man konzentriert lesen muss und der mich deutlich mehr an meine Verständnisgrenzen gebracht hat! Teils 1 konnte mich mehr mitreißen und begeistern. Band 1 fand ich auch hoffnungsvoller und auch humorvoller. Es ist schon eine sehr düstere Welt, die hier geschaffen wurde!

Insgesamt handelt es sich um einen lesenswerten Abschluss einer vom Thema her sehr interessanten und wirklich auch psychologisch durchdachten Dilogie!

Für mich 3.5 Stars (3,5 / 5)!

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.