***Dummikus Maximus im alten Ägypten *** Es ist so schwer ein Depp zu sein!!!

Band 1: Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom hat meiner Tochter und mir schon sehr gut gefallen, auch wenn es meiner Tochter zu blutrünstig war…ICH fand es sehr lustig und äußerst kurzweilig! HIER unsere Rezension zum ersten Band!

DM1

DM2

HIER geht es zur Verlagsseite mit Informationen zu Band 1-3 + Leseproben!

Band 2: Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Ägypten schließt nahtlos an die Geschichte des ersten Bandes an. Auch hier muss Dummikus ein Abenteuer bestehen. Welches?

Inhalt:

„Dummikus hat es geschafft: Er ist ein römischer Held, weil er Julius Caesar vor einem Attentat bewahrt hat. Zum Dank lädt Caesar ihn zu einem Trip nach Ägypten ein, bei dem Dummikus den 13-jährigen Pharao davon überzeugen soll, Ägyptens Schulden an Rom zurückzuzahlen. Nichts leichter als das, denkt sich Dummikus, schließlich ist er auch ein absolutes Redetalent! Mit den billigen Tricks des Pharaos hat er allerdings nicht gerechnet … Am Ende scheint ihm nur noch Kleopatra aus der Patsche helfen zu können, die angeblich schönste Frau des Landes …“ (Quelle)

Unsere Meinung:

Nach Band 1 haben wir ein lustige Geschichte eines sympathischen Trottels Helden erwartet und sind nicht enttäuscht worden. Dummikus Maximus stellt sich bei diesem Abenteuer nicht ganz so dumm an, wie beim ersten Mal und macht seinem Namen dieses Mal nicht immer eine Ehre! Dazu passt aber der Titel des Buches „Es ist so schwer ein Depp zu sein!“ Sogar Dummikus Maximus gelingt es zwischendurch intelligente Dinge zu tun oder in die Wege zu leiten. ODER: Wer ein Depp ist, braucht intelligente Freunde, die des Trottels Defizite auffangen. 

Wer in diesem Band Dummikus vor den größten Schwierigkeiten bewahrt und ihn am Ende sogar zu einer Träne rührt – das müsst ihr schon selbst erlesen!!!

Das Lesen des Buches macht auf jeden Fall sehr viel Spaß! Die Zeichnungen unterstützen die Geschichte und sind teilweise sehr, sehr treffend und komisch, so dass sogar ich (und manchmal auch nur ich) herzlich und laut lachen musste!

20150122_222449

Fazit:

Das Buch ist ab 9 Jahren – das ist stimmig! Eher für Jungen als Mädchen geeignet! Wer Interesse an Geschichte hat, ist hier zusätzlich gut aufgehoben. Am Ende des Buches werden schwierige Wörter für die Kinder netterweise erklärt! Dieser Band ist deutlich weniger blutrünstig, dafür mehr geschichtlich angehaucht!

Mit den Worten des dritten Bandes gesagt: Wir freuen uns sehr auf den nächsten Band, da wir wissen wollen, welchen Weg der Trottel einschlägt!

5 Stars (5 / 5)

Vorschau:

Band 3: Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Pompeji – Ein Trottel geht seinen Weg (14.05.2015)

DM3

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.