[Rezension] Sachbuch *** Den zweiten Weltkrieg verstehen – 1939 – 1945 in Infografiken *** eine Wahnsinnsarbeit!

1
183

Lopez/Aubin/Bernard/Guillerat
„Den zweiten Weltkrieg verstehen – 1939 – 1945 in Infografiken“

HC, 192 Seiten, 30 Euro, ET: 04/2019
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

***********************

Inhalt:

Wie der Krieg in die Welt zog

Wir wissen heute so viel über den Zweiten Weltkrieg wie nie zuvor. Doch wie kann man all diese Zusammenhänge anschaulich machen?

Mit einem außergewöhnlichen Konzept beantworten ein preisgekrönter Historiker und ein renommierter Grafiker diese Frage. Auf jeder Doppelseite widmen sie sich einem bestimmten Aspekt des Krieges. Infografiken sorgen für große Übersichtlichkeit und hohe Tiefenschärfe zugleich. Immer wieder bleibt man an einem der vielen Details hängen. Entstanden ist ein beeindruckendes Buch mit unglaublich hohem Informationsgehalt.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Der zweite Weltkrieg ist ein wichtiges Thema und dabei sehr komplex. Aus diesem Grund suche ich für mich Bücher, die mir mehr Informationen über diese Zeit prägnant, aber auch eingängig vermitteln. Darüber hinaus bin ich auch immer auf der Suche nach Büchern, die ich meinen Schülern empfehlen oder sogar ausleihen kann, falls sie sich für ein Thema mehr interessieren als es der Schulstoff hergibt (und das ist ja häufig so)!

Ich muss sagen, dass mich das Buch irgendwie anfangs erschlagen hat. Trotz der Grafiken sprang kein Funke über, so dass ich das Buch immer schneller zur Seite gelegt habe. Das Buch ist sehr groß und schwer, was einerseits darauf hindeutet, dass eine Menge Informationen enthalten sind, andererseits ist es dadurch aber auch kein Buch, dass man zur Zeitüberbrückung (z.B. Arztbesuch) mal einfach mitnimmt.

Zudem ist es sehr schwer, so dass ein über-Kopf-Lesen auch nicht in Frage kommt.

Entweder man schaut sich das Buch am Tisch lesend an oder auf dem Bauch liegend. Durch die Größe der Seiten bekommt man natürlich auch viel unter und die Grafiken und Tabellen haben eine angenehme Betrachtungsgröße. Ich habe im Endeffekt jetzt alle Seiten gelesen, die mich direkt vom Thema her interessiert haben. Die anderen werde ich nach und nach noch lesen, in der Hoffnung, dass ich mir davon auch einiges behalte. Ich empfand das Lesen jedoch trotz allem anstrengend, wie als müsste man für eine Arbeit lernen. Leider kann ich euch keine Leseprobe anbieten, so dass ihr euch die Aufmachung hättet mal anschauen können. 

Das Buch war für die Autoren sicherlich ein Großprojekt und hier steckt wahnsinnig viel Arbeit dahinter. Zusätzlich zur Recherche muss alles in Tabellen und Grafiken übersetzt und mit Informationen versehen werden. Ich ziehe wirklich meinen Hut vor dieser Arbeit. 

Für meine jüngeren Schüler ist das Buch, denke ich, noch nichts. Den älteren Schülern werde ich das Buch mal präsentieren und schauen, wie es ankommt. Auch werde ich das Buch einem richtigen Vollblut-Weltkriegs-Interessierten zur Verfügung stellen und abwarten, was er zum Buch sagt. Die Meinungen werde ich dann noch nachträglich veröffentlichen.

Wäre denn das Buch etwas für euch? Hättet ihr an einem solchen Buch Interesse?

*****************

Weitere Rezensionen bei ???

1 Kommentar

  1. Hallo Verena,

    das Buch hört sich ja sehr interessant an.
    Ich mag Sachbücher, die mit Bildern und Grafiken versehen sind, da ich mir viele Dinge so besser vorstellen kann.
    Wenn ich das nächste Mal im Buchhandel bin, schaue ich es mir sicherlich mal an.
    Aber ganz ohne einen Blick hinein werfen zu können, würde ich es mir wohl nicht kaufen.

    Liebe Grüße
    Rabi

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here