[Rezension] Rätsel/Knobeln *** Exit – Das Buch – Tagebuch 29 *** Für Escape- / Exit- / Rätsel- Liebhaber

0
349

Chassapakis „Exit – Das Buch – Tagebuch 29“

144 Seiten, 12,99 Euro, ab 14 Jahren, 70 s/w Zeichnungen, 63 Rätsel

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen

********************

Inhalt:

„Ein Forscherteam arbeitet 28 Wochen lang an einem mysteriösen Projekt. In der 29. Woche geschieht etwas Unerwartetes und plötzlich sind alle verschwunden. Nur dieses Tagebuch bleibt zurück – mit 63 Rätseln, die es zu lösen gilt, um zu erfahren was passiert ist!

  • Live-Escape-Feeling im Profi-Level – ein EXIT-Buch der Extraklasse für echte Rätsel-Cracks.
  • Zum Tüfteln, Knobeln, Knicken, Malen, Zerreißen und Verzweifeln ohne Rücksicht auf das Buch – alleine oder im Team.
  • Das Buch zur erfolgreichen Spielereihe.“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Ich habe ja schon in anderen Beiträgen über die Exit Spiele und auch schon über das Exit Buch für Kinder und Jugendliche berichtet. Meine Familie hat sehr viel Spaß mit und an dem Lösen dieser Rätsel und man kann diese gut als Familienzeit einsetzen.

Nun kam mit „Tagebuch 29“ ein Exit-Buch für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren heraus, mit dem Level „Profis“! Auch dieses musste natürlich von uns ausprobiert werden. Dieses Mal jedoch nicht mit unserer Tochter, sondern mit Jacqueline von Booknärrisch und ihrem Mann.

Zu viert haben wir uns ans Knacken der Rätsel gemacht und wir hatten einen Heidenspaß. Zu viert merkt man aber auch, dass es bedeutend schneller geht als wenn man nur alleine rätseln würde, da jeder eine andere Herangehensweise hat, anders denkt und dadurch haben wir sehr viele verschiedene Lösungsansätze gehabt, von denen dann in der Regel immer einer zur Lösung führte.

Lösbarkeit:

Das Buch trägt die Bezeichnung „Profi“ und einige Rätsel haben es schon in sich und man muss mehr als einmal um die Ecke denken oder im Buch nach passenden Teilen oder Hilfen suchen. Aber einige Rätsel sind auch wirklich sehr einfach! Insgesamt sind sie wirklich alle mit ein wenig Köpfchen oder auch mal unter Zuhilfenahe einer Hilfekarte lösbar. Für unsere Tochter wären viele Rätsel nicht lösbar gewesen, da auch manches mathematische oder geschichtliche Rätsel waren. Mit Erwachsenen ja, ohne eher nicht.

Dauer:

Wir haben zu viert etwa 6 Stunden gespielt bzw. gerätselt. Sicherlich geht das auch schneller, aber wir wollten Spaß haben und keinen Wettbewerb daraus machen.

Wichtig:

Die Rätsel bauen teilweise aufeinander auf und müssen daher nacheinander gelöst werden. Da man in das Buch reinschreibt, Seiten knickt, rausreißt, bemalt, etc. kann man das Buch nur einmal „benutzen“!

Dinge, die benötigt werden:

Man braucht definitiv ein Gerät mit Internetzugang, da man die Lösungen dort eingeben muss, hier auch Hilfe bekommt, wenn benötigt und vielleicht auch mal, um etwas zu googeln.

Stifte, Schere, Lineal, Kleber, Blätter benötigt man ebenfalls – das ist aber bei allen Exit Spielen und Büchern so.

Unser Fazit:

Für uns eine tolle Freizeitbeschäftigung, für die wir gerne auch 12,99 Euro bezahlen. Schade ist, dass das Buch mit einer Geschichte beginnt, diese aber innerhalb der Rätsel und auch zwischendurch überhaupt keine Bedeutung mehr hat. Man rätselt einfach immer weiter, bis man alle 63 Rätsel gelöst hat! Es könnte also auch ein Rätselheft sein, kein „Buch“ als solches! Aber uns hat das nicht gestört, wir waren auch so im Rätsel-Wahn gefangen! Für Jugendliche kann es schon wichtig sein, eine Randgeschichte zu haben. Sicherlich hilft es auch, die Spannung bzw. die Lust am Rätseln zu erhalten.

Nicht immer leicht, aber irgendwie immer machbar. Kreativ, kommunikativ und spannend – lasset die Gehirnzellen glühen!

(4 / 5)

Eine weitere Rezension natürlich 🙂 bei Booknärrisch!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here