[Rezension] Kriminalroman *** Der achtsame Mr. Caine und die Tote im Tank *** mir an einigen Stellen zu überspitzt…

    0
    88

    Laurence Anholt „Der achtsame Mr. Caine und die Tote im Tank“
    übersetzt von Kristina Lake-Zapp

    TB, 320 Seiten, 9,99 Euro, ET: 02.12.2019
    Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
    HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite! Band 1/?

    *****************

    Inhalt:

    „Die berühmt-berüchtigte Künstlerin Kristal Havfruen wird tot aufgefunden – in einem Tank mit Formaldehyd treibend. In Laurence Anholts Krimi müssen der Zen-Ermittler Vincent Caine und seine ironische Partnerin Shanti Joyce sich zusammenraufen, um den spektakulären Mord aufzuklären. Ein charmanter Krimi und Auftakt der neuen Serie um den achtsamen Buddhisten Mr. Caine.

    An einem Juliabend versammeln sich zweihundert Gäste, um der Eröffnung der Retrospektive von Kristal Havfruen beizuwohnen. Doch als die Kunstliebhaber den Saal betreten, schwimmt in dem Tank mit Formaldehyd nicht wie geplant eine Kristal-Puppe – sondern Kristal selbst.
    DI Shanti Joyce, die nach dem Ende ihrer Ehe und einer missglückten Mordermittlung von London nach Yeovil gezogen ist, erkennt schnell, dass der Fall eine unkonventionelle Herangehensweise erfordert. Also schlägt sie sich zur abgelegenen Hütte von Vincent Caine durch, seines Zeichens Buddhist und ein brillanter Detective.

    Gemeinsam, doch selten einer Meinung, tauchen die beiden in Kristals Bohème-Freundeskreis ein und decken ein Geflecht aus Eifersucht und Hass auf, das bis in ihre Zeit an der Kunsthochschule zurückreicht. Doch bald wird Shanti Joyce und Vincent Caine klar, dass darunter ein komplexeres Motiv verborgen liegt. Kann das Zusammenspiel von Shantis toughem Pragmatismus und Caines ruhiger Intuition die beiden zum Mörder führen?“ (Quelle)

    *********************

    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch vorwiegend wegen des speziellen Ermittlerpaares ausgesucht: eine alleinerziehende Mutter nach einer Scheidung, versetzt wegen einer missglückten Mordermittlung, ermittelt in einem neuen Fall und zieht dabei die Hilfe von Vincent Caine hinzu, der sich gerade in einer Auszeit befindet und alles ein wenig langsamer und achtsamer angeht. Das musste doch sehr unterhaltsam sein, wenn nicht sogar witzig und mitreißend. Neben der Spannung rund um den Kriminalfall habe ich eine gute Unterhaltung erwartet, die mir durch das doch sehr unterschiedliche Ermittlerduo beschert wird. 

    Den Fall rund um die Tote Künstlerin Kristal fand ich gar nicht schlecht, wenn auch ein wenig überspitzt. Nicht alles konnte ich nachvollziehen und ein paar Sachen empfand ich als zu viel. Einige Dinge sind wirklich skurril und teilweise wird hier wirklich auch mit Klischees gearbeitet. 

    Auch bei beiden Ermittlern war es so, dass ich ihre Figuren ein wenig überzeichnet fand. 

    Shanti ist zwar tough und irgendwie auch sympathisch, aber sie ist auch furchtbar ungeduldig und dadurch sehr hektisch. Das hat mich in der ein oder anderen Situation schon gestört, wenn nicht sogar genervt.

    Vincent Caine ist dagegen ein absoluter Ruhepol, der durch seine Achtsamkeit und seine Gedanken seine Partnerin immer wieder erdet oder auch mal völlig ausflippen lässt. Zumindest ist in diesem Fall viel seiner Intuition zu verdanken, für die er wohl auch schon über „die Grenzen“ hinaus bekannt ist. Caine bringt mit seinen Gedanken, Aussagen rund ums Leben und rund um Achtsamkeit sicherlich auch ein wenig Melancholie und philosophische Gedanken und Fragestellungen in diesen Fall ein. 

    Gemeinsam kommen sie dem Mörder/der Mörderin auf die Spur. Und das muss man wirklich anerkennen – durchgängig findet man in der Geschichte Figuren/Hintergründe/Motive, die doch deutlich vom Normalen entfernt, das heißt doch teilweise überzogen sind.

    **************

    Fazit:

    Insgesamt war der Fall der beiden ungleichen Ermittler sicherlich lesenswert. Man muss jedoch auf dieses Skurrile/Überzogenen vorbereitet sein und dieses mögen. Wer also mal etwas anderes lesen will…ran an diese Reihe!

    3 out of 5 stars (3 / 5)

    ********************

    Band 2 „Der achtsame Mr. Caine und das allerletzte Lied“ erscheint voraussichtlich im Juli 2020!

    Weitere Rezensionen bei Zauberberggast (4,5/5) und bei ???!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here