[Rezension] Kinderbuch *** Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf *** wie gewohnt geniale Illustrationen!!

0
153

Walko „Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“

HC, 48 Seiten, 8 Euro, ab 5 Jahren, ET: 24.07.2019
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

**********************

Inhalt:

Hund, Katze, Schaf und Schwein – so lustig kann Lesenlernen sein! 
Dieses bunte Kinderbuch des Bestsellerautors und Illustrators Walko eignet sich perfekt zum Lesenlernen ab der 1. Klasse und zum Vorlesen für die Kleinen. Die lustigen Geschichten um Katze Doktor Miez und seinem Assistenten, Hund Joschi, sind das ideale Geschenk für Jungen und Mädchen.   

Fröhliche Geschichten aus dem idyllischen Sumseldorf, erzählt und illustriert von Erfolgsautor Walko
Doktor Miez hat für jeden ein offenes Ohr. In seine Praxis im idyllischen Sumseldorf kommen viele tierische Patienten. Gemeinsam mit seinem Assistenten, Hund Joschi, erlebt er lustige Abenteuer. Gerade untersucht Doktor Miez die Ohren von Igsi, dem Igel. Da erzählt Plappergei aufgeregt, dass seine Nachbarin, das Sumselschaf Määh, verschwunden ist. Gemeinsam machen sich Doktor Miez und seine Freunde auf die Suche. Wo kann Määh nur sein?“ (Quelle)

*********************

Unsere Meinung:

Ein wirklich sehr ansprechendes und einnehmendes Buch! Durch die bunten und lebendigen Illustrationen befindet man sich mit mitten im Abenteuer und auf der Suche nach Määh!

Dabei ist die Geschichte sowohl für 4 Jährige beim Vorlesen verständlich als auch für Erstleser noch interessant. Selbst ich als Erwachsener finde die Geschichte wirklich goldig. Erstleser könnten beim ersten Lesen ein wenig über den ein oder anderen Begriff stolpern, die nicht ganz einfach und vor allem nicht so gängig sind (Sumselschaf, Plappergei, Wirrwarr, Sumsler…).

Auf der Suche nach Määh lernt der Leser sehr viele andere Tiere kennen und es stellt sich heraus, dass der ein oder andere auch ein Problem hat, das Doktor Miez untersuchen muss. Doktor Miez ist aber auch sehr kompetent und weiß direkt, was seinen Patienten fehlt und das sind zum Glück keine großen Krankheiten, sondern kleinere Dinge, die recht schnell zu beheben sind.

Die Geschichte ist einfach süß, man liest sie gerne, schaut sich vor allem auch immer wieder die passenden und untermalenden Zeichnungen an, die die Geschichte rundum lebendig werden lassen. 

Eine Kleinigkeit hat uns jedoch gestört. Määh wird natürlich gefunden, das ist ja klar. Warum sie verschwunden war, müsst ihr selbst erlesen. Wir fanden es nur sehr schade, dass das Bild nicht passend die Ursache ihres Verschwindens gezeigt hat. Aber vielleicht fällt uns das auch nur auf! Wobei jetzt ja nicht mehr! 🙂

****************

Fazit:

Ein wirklich süßes und sehr ansprechendes Buch, das sich als Vorlese- als auch Erstlesebuch gut eignet. Große Schrift, kurze Kapitel, bunte, sehr ansprechende Illustrationen, die komplett die Seiten ausfüllen und eine überaus „herzige“ Geschichte!

5 out of 5 stars (5 / 5)

****************

Weitere Rezensionen bei Hörnchens Büchernest (5/5) und bei Simoned.

Band 2: Doktor Miez – Das weiße Weihnachtswunder  (27.09.2019)
Band 3: Doktor Miez – Der geheimnisvolle Sumpfjocki 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here