[Rezension] Kinder-/Jugendbuch *** Die Bibliothek der Geister – Der magische Schlüssel *** spannend ab der ersten Seite…

0
142

D.J. MacHale „Die Bibliothek der Geister – Der magische Schlüssel“

HC, 256 Seiten, 13 Euro, ET: 25.06.2018, ab 10 Jahren

Reihe – Band 1/?, übersetzt von Bettina Obrecht

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„Als Marcus eines Nachmittags in der Schule nachsitzen muss, passieren merkwürdige Dinge: Plötzlich gehen alle Computer gleichzeitig an, ein geisterhafter Mann im Bademantel erscheint mehrmals draußen vor dem Fenster. Und auf dem Heimweg fordert eine unheimliche alte Frau die Rückgabe eines Schlüssels. Was hat das zu bedeuten?, fragt sich Marcus verwirrt. Als er zu Hause die Zeitung aufschlägt, ist er richtig geschockt: Neben einem Unfallbericht ist ein Foto abgedruckt … es ist der Mann im Bademantel! Jetzt ist klar: Marcus muss herausfinden, welches Geheimnis hinter all dem steckt!“ (Quelle)

*********************

Unsere Meinung:

Das Buch zieht einen ab der ersten Seite in seinen Bann. Es lässt sich hervorragend lesen und ist für eher nervenstarke Kinder ab 10 Jahren geeignet. Es liest sich aber auch noch als Erwachsener sehr gut und als 13 Jährige auch!

Das liegt sicherlich daran, dass es neben Marcus noch zwei andere Protagonisten gibt. Die drei Jugendlichen könnten unterschiedlicher nicht sein. 2 Jungs, 1 Mädchen. Alle pfiffig, clever und jeder auf seine Weise etwas Besonderes. Das hat uns sehr gut gefallen. Vor allem, dass das Mädchen nicht auf den Mund gefallen ist.

In diesem Buch spielt Marcus die größte Rolle, geht es doch nicht nur bei ihm darum, herauszufinden, was es mit all den unheimlichen Situationen auf sich hat, sondern auch um seine Familiengeschichte. Diese ist ebenfalls sehr spannend und auch emotional. Die beiden Geschichten passen sehr gut zusammen und bilden insgesamt ein sehr lesenswertes Buch. Es ist sehr

Das Buch endet in sich geschlossen, der erste Fall ist sozusagen abgehakt. Aber es stehen, nach dem Lesen dieser Geschichte, schon zwei neue „Fälle“ an, die gelöst werden wollen.

Meine Tochter hat die drei Ermittler als die „Drei ??? der Geisterwelt“ betitelt. Die Geister spielen hier eine wirklich große Rolle und auch der Bösewicht ist nicht ohne. Bei den Kämpfen geht es teilweise um Leben und Tod. Hier muss jeder wissen, ob sein 10 jähriges Kind für solche Szenen schon „groß“ genug ist!

Wir vergeben verdiente (5 / 5) für ein spannendes, mitreißendes, teils gruseliges, aber vor Ideen strotzendes Kinderbuch mit dem gewissen Etwas!

Weitere Rezensionen findet ihr bei Himmelsblume (5/5) und bei Nicht ohne Buch!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here