[Rezension] Hörbuch / Thriller *** Mädchen aus dem Moor *** sehr bedrückend und unheilvoll

0
120

Tremayne „Mädchen aus dem Moor“

Multibox, 6 CDs, ca. 7 Stunden, 19,95 Euro
ET: 26.09.2018, Sprecherin: Vera Teltz

HIER geht es zum Hörbuch auf der Verlagsseite!
Danke für die Bereitstellung! Unbezahlte Werbung!

******************

Inhalt:

„Erinnere dich, warum du sterben wolltest …
Seit man ihr gesagt hat, sie habe im Dartmoor Selbstmord begehen wollen, scheint Kath Redways Leben langsam, aber sicher in einem finsteren Abgrund zu versinken: An den Vorfall selbst kann sie sich nicht erinnern, auch die Woche davor scheint aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Kath glaubt, sie sei glücklich gewesen, doch verhält ihr Mann Mark sich nicht seltsam abweisend? Welches Geheimnis verbirgt ihr Bruder vor ihr? Und was treibt ihre kleine Tochter Lyla nachts draußen im Moor? Verliert Kath den Verstand – oder ist sie einer furchtbaren Wahrheit auf der Spur?“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Mir hat die Geschichte rund um Kath sehr, sehr gut gefallen. Der Einstieg über Kaths angeblichen Selbstmord, ihre Gefühle, die Probleme mit ihrem Mann und dazu noch ein autistisches Kind – all das konnte mich direkt einfangen und ich saß gespannt vor dem Hörbuch, um ja nichts zu verpassen.

Die Geschichte selbst ist, bis auf wenige Momente, eher ruhig. Wer hier wilde Verfolgungsjagden sucht, ist falsch. Man findet hier dafür viele Lügen, Intrigen, Verzweiflung, Abscheu, Neid, Hass und Situationen, die mich als Hörer immer wieder an allen Personen haben zweifeln lassen.

Die Stimmung ist insgesamt und durchgängig sehr bedrückend, beängstigend und unheilvoll. Da hat die Autorin meiner Meinung nach ganze Arbeit geleistet. Viel trägt natürlich auch die Sprecherin dazu bei, da sie durch die verschiedenen Stimmen und Stimmlagen (verschiedenen Männer, Frauen, Kind) sowohl Angst, Misstrauen, Abscheu und viele andere Gefühle darzustellen vermag. Ich mochte ihr sehr gerne zuhören und habe das Hören dadurch auch sehr genossen.

Ab der Hälfte hatte ich einen leisen Verdacht, wie sich das Ganze zugetragen hat, wer der Schuldige ist und was die Gründe dafür sind. In einem Detail hatte ich recht, konnte mir aber nicht die ganzen Ausmaße vorstellen. Da konnte die Autorin noch einen „draufsetzen“!

Das Ende empfinde ich als sehr passend, teils traurig und dadurch aber auch realistisch.

Einige der Charaktere werden nur wenig „durchleuchtet“, sie bleiben sehr oberflächlich, wie z.B. Kaths Ehemann Mark. Das ist eigentlich das einzige, das mich an diesem Hörbuch teilweise gestört hat. Manches Mal konnte ich die Charaktere nicht richtig einordnen und hätte mir mehr Informationen über sie gewünscht.

Insgesamt aber eine mitreißende, sehr düstere und bedrückende Geschichte, die mir länger im Kopf bleiben wird: 4 out of 5 stars (4 / 5)

Weitere Rezensionen bei Schmökermädchen (3/5), bei In Büchern leben (4/5) und bei Meine kleine Welt (4/5)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here