[Rezension] Beschäftigung für Kinder/ Escape Game/Room *** Mission Exit – Allein im Museum *** spannende Beschäftigung für Kinder mit geschichtlichem Wissen…

0
184

Arnaud Varennes-Schmitt „Mission Exit: Allein im Museum
Illustrationen von Marie Ducom

SC, 96 Seiten, 7,99 Euro, ab 9 Jahren,
ET: 09.03.2020,
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER kommt ihr zum Buch auf der Verlagsseite!

*********************

Inhalt/Beschreibung:

„Geheimnissen erwarten dich unglaubliche Abenteuer. Die ausklappbare Übersichtskarte und der Decoder helfen dir bei der Lösung. Mit diesem Spiele-Trend in Buchform kommt echtes Live-Escape-Feeling auf – und das Beste: Die Mission: Exit kann immer wieder neu gespielt werden! Egal, ob alleine oder mit Freunden – schlag die erste Seite auf und los geht’s!“ (Quelle)

***************

Quelle: Verlagsseite

*********************

Unsere Meinung:

Wir sind ja absolute Exit/Escape Room Fans: Ob Bücher, Spiele oder auch die wirklichen Räume, in denen man „eingesperrt“ wird  -ganz egal. Wir finden diese Art der Freizeitgestaltung richtig gut und auch sinnvoll. Aufgrund der ganz speziellen Zeit im Moment haben wir drei neue Reihen ausprobiert. 

Eine dieser neuen Reihen ist vor allem für Kinder ab 9 Jahren konzipiert, die Spaß am Rätseln haben. Es ist natürlich möglich und oft auch sinnvoll, dass ein Erwachsener als Hilfe zur Seite steht. Manchmal steht man einfach auf dem Schlauch, weiß nicht mehr weiter und mehr Augen sehen auch mehr. Das Buch kann aber auch von nur einem „Spieler“ gespielt werden. Alles ist möglich!

Da man die Exit Spiele nur einmal verwenden kann, ist das für uns immer die erste Überlegung: Was ist mit diesem Buch? Ja, das könnte man tatsächlich an jemand anderen weitergeben, wenn man sich nichts markieren oder einzeichnen möchte. 

Für uns kommt das ehrlich gesagt nicht in Frage, da wir immer in die Bücher reinschreiben, Dinge, die uns wichtig erscheinen markieren und auch die Code-Seite, die wir schon von anderen Reihen kennen, rausreißen, um nicht immer so viel blättern zu müssen. Denn das ist das einzige, was uns an diesen Büchern stört: das Blättern. Immer wieder vor und zurück, Code kombinieren, suchen, lesen, wieder auf eine andere Seite springen….Aber anders ist es leider ja nicht machbar. 

Die Rätsel sind wirklich kindgerecht und hier können auch Einsteiger gut mitkommen. Die Themen „Paläontologie“ bzw. „Evolution“ sind spannend und so liest vielleicht das ein oder andere Kind auch ein wenig mehr als sonst. Durch die Codetabelle sind schon ein paar Überlegungen und Gedanken vorgegeben. Das finden wir nicht schlimm, sondern sehr sinnvoll, da es sich ja für eine Reihe für Kinder handelt. 

Wie ihr schon anhand der eingefügten Bilder sehen könnt, gibt es noch 5 weitere Bände dieser Reihe. Hier findet bestimmt jeder ein Thema, das ihn interessiert. 

Quelle: Verlagsseite

Unser Tipp in der momentanen Situation: Das Buch kann auch von mehreren Menschen gleichzeitig gespielt werden, auch wenn man sich nicht treffen kann (darf), z.B. per Videokonferenz, wenn alle Beteiligten das Buch auch haben. Spaß macht es auch so! Wir haben es ausprobiert!

***************

Fazit:

Wir haben viel Spaß gehabt und eine vergnügliche Rätsel- und auch Lesezeit verbracht. Lesen, Rätseln und Wissenserwerb in einer Kombination inklusive einer sehr ansprechenden bunten Aufmachung ist uns 5 out of 5 stars (5 / 5) absolut wert! Gerne mehr und wieder!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here