[Rezension] Kinderbuch *** Carla Chamäleon – Oh Schreck, ich bin weg *** Freundschaft, Tiere und Spannung….

0
298

Franziska Gehm „Carla Chamäleon – Oh Schreck, ich bin weg“
Illustrationen von Julia Christians
Band 1/?

HC, 240 Seiten, 12,99 Euro, ab 9 Jahren, ET: 10.03.2020
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER kommt ihr zum Buch auf der Verlagsseite!

******************

Inhalt:

„NEUES SCHULJAHR – NEUE KATASTROPHE
Carla Niemann ist sich sicher, dass es so kommt. Ihre beste Freundin ist ans andere Ende der Welt gezogen, und dafür zieht jetzt Jole, der neue Klassenclown, in ihr Leben ein. Carla möchte sich am liebsten in Luft auflösen. Und genau das tut sie. In peinlichen Situationen (von denen es dank Jole viele gibt) verschmilzt Carla mit der Umgebung. Wie ein Chamäleon. Carla findet das total unheimlich, Jole einfach nur super. Genau wie der mächtige Geheimbund, der Carla beobachtet …
Und Carla Chamäleon, die Superheldin wider Willen, startet ins erste Abenteuer!“ (Quelle)

*******************

Unsere Meinung:

Unsichtbar werden  – ein Traum aller Kinder und bestimmt auch noch bei manch einem Erwachsenen! Bei Carla ist das leider aber gar nicht so toll und zu Beginn macht ihr das plötzliche Verschwinden auch einfach nur große Angst! 

Zum Glück findet sie in Jole einen tollen Freund und Mitwisser, der ihr immer wieder seelisch wie freundschaftlich zur Seite steht. Er unterstützt sie, wo und wann er kann und ist einfach super lustig in seiner Art. Wir haben ihn sofort in unser Herz geschlossen und mochten ihn eigentlich sogar lieber als Carla. Auch ist Carlas Familie schon sehr speziell, vor allem ihre Mutter. Über diese haben wir schon des Öfteren schmunzeln müssen. 

Das Buch legt viel Wert darauf zu zeigen, wie wichtig Freunde sind, wie wichtig es ist, Unterstützung bei Problemen zu erfahren und dass jeder sich mit irgendeinem Problem herumschlägt. 

Spannung wird einerseits durch Carlas „Verschwindeproblem“ erzeugt als auch durch die Szenen im Buch, in denen der Leser merkt, dass Carla von einem Unbekannten beobachtet wird, der seine Beobachtungen auch noch an jemanden weitergibt. 

Die vielfältigen, schwarz-weißen  Illustrationen lassen die Geschichte an vielen Stellen sehr lebendig werden und unterstützen diese gekonnt. Man kann sich viele Momente und Situationen dadurch richtig gut vorstellen und manch eine wird dadurch noch lustiger (Elefantenkacke!!!). Das Buch wirkt auch beim Durchblättern schon deutlich mitreißender und Kinder, die vielleicht nicht so gerne lesen, werden hier eher animiert. 

***************

Fazit:

Ein nettes, lesenswertes Buch, das wir gerne gelesen habe. Jole ist einfach cool. Auch sind wir interessiert daran, welche Tiere das nächste Mal zu Hause bei Carla wohnen und schlafen.  Wir würden zudem gerne wissen, wie es mit Carla und ihren Fähigkeiten weitergeht. 

4 out of 5 stars (4 / 5)

*****************

Weitere Rezensionen bei ??? (gerne her mit dem Link!)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here