[Kurz-Rezension] Hebriden Krimi/schwarzer Humor *** Tyrie: Schottensterben *** wirklich mal was anderes in Bezug auf Geschichte + Charaktere

    1
    186

    Gordon Tyrie „Schottensterben“ – Band 1

    TB, ET: 04.05.2020, 14,99 Euro, 368 Seiten
    selbst gekauft, unbezahlte Werbung
    HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite mit Leseprobe!

    **********

    Inhalt:

    „Ein Hebriden-Krimi für Schottland-Liebhaber und alle Fans von Kriminalromanen mit einem guten Schuss schwarzen Humors:

    Der Eigenbrötler Nicol liebt nichts mehr als die malerische kleine Bucht samt Cottage und Bootshaus, die er auf der Hebriden-Insel Gigha gepachtet hat. Ausgerechnet dort will nun der beliebte schottische Schauspieler und Regisseur Jim McKechnie seinen neuen Film drehen. Als McKechnie Nicol androht, seine Kontakte spielen zu lassen, um Nicol von seinem geliebten Fleckchen Erde zu vertreiben, kommt es zu einem wüsten Streit zwischen den beiden Männern.
    Am nächsten Morgen spült das Meer Nicol eine Überraschung vor die Haustür: eine männliche Leiche im Kilt. McKechnie? Was tut man mit der Leiche seines Erzfeindes, wenn man lästige Fragen vermeiden will? Dummerweise ist Nicol nicht so unbeobachtet, wie er sich fühlt. Und seine heimlichen Zuschauer haben ebenfalls eine ganze Reihe Gründe, die Leiche auf Nimmerwiedersehen verschwinden zu lassen …“ (Quelle)

    ************

    Meine Meinung: 

    Kennt ihr MaToms Bücherwelt? Nein? Dann schaut mal rein, denn die beiden kreieren wirklich geniale Bilder zu den von ihnen gelesenen Büchern. Ich folge den beiden auf Instagram und habe dort die Rezension zu Band 2 gesehen und gelesen. Dadurch war ich Feuer und Flamme und habe mir direkt Band 1 gekauft. Das Buch war dann auch schnell gelesen. 

    Schnell, weil es wirklich Spaß macht. Denn die Geschichte bzw. die Charaktere sind mal was anderes, was Neues. Der Autor hat ein Händchen für skurrile Figuren, für Figuren, die alle irgendeine Auffälligkeit haben. Diese werden zu Beginn des Buches in rätselhafter Weise vorgestellt und ich war sehr gespannt, wer was verbirgt. 

    Thin Lizzy, das Hochlandrind, ist natürlich die heimliche Protagonistin und über sie habe ich das ein oder andere Mal wirklich lachen müssen. Diese Gedanken und das darauffolgende Verhalten…absolut unglaublich!

    Insgesamt habe ich sehr viel Spaß beim Lesen gehabt. Ob jetzt beim vermeintlich alleinigen Auffinden der Leiche oder beim problematischen Wegschaffen eben dieser, ob bei Lizzys farbenfrohen Begegnungen mit Inselfremden oder auch beim Lösen eines alten Problems. Die ganze Geschichte steckt voller Überraschungen und fein verteiltem Witz. Bis zum Ende hält sich dieser teils schwarze Humor, der mich absolut überzeugt hat. 

    Wer einen spannenden Krimi lesen möchte mit einem Hauptkommissar, der mit Finesse einen Mordfall löst, ist hier falsch. Wer aber skurrile Figuren mag, lustige und überraschende Wendungen, eine leicht spannende Kriminalgeschichte, die aber eher im Hintergrund abläuft, viel Witz und schwarzen Humor – der sollte sich Band 1 mal ansehen. Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite. Diese ist unter dem Bild verlinkt. 

    Ich habe mir auf jeden Fall Band 2 „Schottenkomplott“ (ET: 01.07.2022) gekauft und freue mich schon sehr aufs Lesen!

    5 out of 5 stars (5 / 5)

    1 Kommentar

    1. Schönen guten Morgen!

      Ich hab das Buch schon seit längerem im Auge und was du beschreibst klingt nach einer herrlich unterhaltsamen und spannenden Lektüre. Jetzt freu ich mich noch ein bisschen mehr drauf 🙂 Mich hat ja hier mal wieder das coole Cover angezogen xD
      Vielen Dank auch für den Hinweis auf den Blog von MaTom! Den kannte ich noch nicht, hab ihn mir aber direkt mal gespeichert! Die Bilder sind wirklich toll, die die beiden machen!

      Liebste Grüße, Aleshanee

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here