[Katzennews/Weihnachtsgrüße] *** Das erste Weihnachten mit nur einer Katze… :-( ***

0
200

2018 war kein schönes Katzenjahr, naja eigentlich fing es ja schon im September 2017 an.

Im September verstarb unser Katzenmädchen „Kiara“ mit ca. 17 Jahren.

Wir hatten sie 2003 aus dem Wiesbadener Tierheim geholt und sie war über 14 Jahren bei uns. Ich möchte die ganze Geschichte nicht nochmal erzählen, da ich bei solchen Dingen immer sehr nah am Wasser gebaut bin. HIER könnt ihr den Beitrag finden!

Leider zeigte sich dann auch sehr schnell, dass Scooby gesundheitliche Probleme hatte und letztendlich im April mit 16 Jahren eingeschläfert werden musste.

Die Berichte dazu findet ihr HIER und HIER. Bei Scooby fiel mir das Abschiednehmen noch schwerer als bei Kiara, da er doch mehr ein Familienkater gewesen ist und unser Leben sehr bereichert hat.

Im Oktober 2017 haben wir Mogli aufgenommen.

Mogli hat mich vor Probleme gestellt, die ich von anderen Katzen noch nicht kannte. Er hat sehr lange gebraucht bis er nachts alleine bleiben konnte (trotz der anderen Katzen), er war nach einem halben Jahr immer noch sehr schreckhaft und blieb zu unserem Schrecken immer mal wieder 3-4 Tage am Stück weg. Leider kam er nach dem 16.9.18 gar nicht mehr nach Hause! Da er gechippt und bei Tasso registriert ist, haben wir darüber alles versucht, wir haben selbst Suchanzeigen und Vermisstenmeldungen verteilt und sind jeder Spur nachgegangen. Leider haben wir ihn nie mehr gesehen. Diese Ungewissheit ist sehr zermürbend. Ich denke, dass ihn jemand mitgenommen hat, weil er so schön ist und ihn bei sich zu Hause behalten hat!

Unsere Katzenbande hat sich dadurch leider von vier auf nur noch einen Kater dezimiert. Findus – ganz rechts – ist jetzt 8 Jahre und zur Zeit der „Hahn im Korb“! Er zumindest freut sich – muss er doch das Stück Pute heute Abend nicht mit anderen Vierbeinern teilen! 🙂

Das macht mich sehr traurig und ich habe lange Zeit keinen Gedanken daran verschwendet, neue Katzen aufzunehmen, da Findus zusätzlich auch eine Verletzung hatte, die uns Zeit, Nerven und natürlich auch Geld gekostet hat!

Meine Tochter und ich haben aber beschlossen im nächsten Frühjahr wieder zwei Katzen/Kater aufzunehmen. Es ist doch sehr leer hier… es fehlt das Gewusel, das Maunzen, das Spielen, das Hin – und Herrennen, das Kuscheln –  einfach alles!

So wird 2019 zumindest wahrscheinlich neue Katzen „bringen“ – wir werden sehen!

Dir wünsche ich auf jeden Fall ein schönes Weihnachtsfest und vor allem aber ein wunderbares, gesundes und möglichst stressfreies, neues Jahr! Pass auf dich auf!

Wir lesen uns!

Herzliche Grüße

Verena

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here