[Erfahrungsbericht] Hochbeet/Garten *** Melonen-Anbau 2.0 *** Cantaloupe-Melonen sind wirklich lecker!

0
157

Ich habe letztes Jahr schon Honig- und auch Wassermelonen angebaut. Bei der Honigmelone wuchs genau eine Frucht, die dann aber innen wie ein Kürbis aussah. Essbar schien das Fleisch nicht zu sein und so wanderte diese leider in den Müll. 

Dieses Jahr wollte ich einen zweiten Versuch starten. Ich überlegte, was ich ändern könnte, um mehr Erfolg zu haben.

  • Statt einer Pflanze habe ich dieses mal drei Pflanzen angebaut, damit die Bestäubung besser funktionieren kann; 
  • Ich habe dieses Mal Samen gekauft und die Pflänzchen selbst gezogen;
  • Es handelt sich nicht um Honigmelonen, sondern um Cantaloupe-Melonen.
  • Statt in einen großen Kübel setzte ich die Pflänzchen in zwei übereinander gesteckte Palettenrahmen, die ich wie ein kleines Hochbeet vorher befüllte;
  • Ich wechselte zudem den Standort, so dass die Pflanzen wirklich sehr viel Sonne abbekommen. 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und schmeckt vor allem. 

*****************

Ich bin sehr froh, dass es dieses Jahr schon so gut geklappt hat. Es hängen noch 5 Melonen an den Pflanzen und es wachsen auch noch welche. So macht das Gärtnern richtig Spaß!

Anfangs wusste ich jedoch nicht, wie ich feststelle, ob und wann die Früchte reif sind. Hier habe ich aber Hilfe von der Pflanze selbst bekommen, da die reifen Früchte von einem auf den anderen Tag sehr stark dufteten/rochen und sich dann auch sehr einfach von ihrem Stiel ablösen ließen. 

Ich habe auch wieder Wassermelonen gepflanzt, von denen ich jetzt auch schon eine geerntet, aber noch nicht probiert habe. 

Habt ihr es auch schon mal mit Melonen versucht? Wie hat es geklappt? Könnt ihr Sorten empfehlen? Auf jeden Fall wünsche ich viel Erfolg und bei Erfolg „Guten Appetit“!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here