[Doppelrezension] Kinderbücher *** Zippel, das wirklich wahr Schlossgespenst *** + *** Glückstage untern Apfelbaum ***

0
149

Alex Rühle „Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“

HC, 143 Seiten, 12,95 Euro, ET: 08/2018
Illustrationen von Axel Scheffler, ab 5/6 Jahren
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite mit einer Leseprobe!
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!

*******************************

Inhalt:

Zippelzefix – was für ein großartiges Vorlesevergnügen von Alex Rühle und Axel Scheffler!

Zippel ist ein kleines Schlossgespenst. Aber wer hat eigentlich behauptet, dass Schlossgespenster in Burgschlössern leben? Nein, Zippel lebt bei Paul und seinen Eltern – im Türschloss ihrer Altbauwohnung. Am Tag nach den Sommerferien hat Paul ihn dort entdeckt, und damit geht die lustigste Zeit seines Lebens los. Denn Zippel ist noch ein sehr junges Schlossgespenst und hat ständig Quatsch im Kopf. Mit Zippel wird es so aufregend, dass Paul sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen kann und er seinen neuen kleinen Freund fest ins Herz schließt. Doch dann soll das Türschloss ausgetauscht werden – und Zippels Zuhause ist plötzlich in Gefahr.“ (Quelle)

*****************

Unsere Meinung:

Ähm….Zippel kam und siegte und das schon allein durch das Cover und die vielen wunderbaren, genialen Bilder.

Zippel ist eine ganz wunderbare Figur, die Spaß macht. Und wenn etwas Spaß macht, bleibt man dran. Das gilt auch fürs Lesen. Leseanfänger halten hier bestimmt durch, da sie wissen wollen, was es denn mit diesem „wahren“ Schlossgespenst auf sich hat. Kinder, denen die Geschichte vorgelesen wird, werden nicht genug bekommen und man sollte vor allem abends ein wenig mehr Zeit einplanen.

Uns hat aber nicht nur Zippel als Figur gefallen, nicht nur die humorvolle Seite der Geschichte, sondern auch die etwas nachdenklichere. Gerade auch das Ende fanden wir sehr gelungen, bietet es doch bestimmt für viele (wie auch für uns) eine kleine Überraschung!

Weitere Rezensionen bei Katze mit Buch (5/5) und bei Die Bücherwelt der Corni Holmes (5/5)!

************************************************************

Kathrin Rohmann „Glückstage unterm Apfelbaum – Geschichten von Minna“

HC, 126 Seiten, 12,95 Euro, ET: 08/2018, ab 5/6 Jahren
Illustrationen von Yayo Kawamura
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite mit einer Leseprobe!
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!

*******************************

Inhalt:

„Minna ist sieben Jahre alt. Egal, ob sie in ihrer Lieblingshängematte im Garten liegt, mit ihrer Mutter Blaubeeren pflückt oder mit Papa am Strand Muscheln sucht, ihre Welt steckt immer voller kleiner Überraschungen und Wunder. Dank ihrer herrlichen Fantasie begegnen ihr so wundersame Wesen wie Fritz Glück, der Botaniker, oder Barbara, die Blaubeer-Prinzessin. So wird jeder Tag zu einem kleinen Abenteuer und am Abend wundern sich alle: Mama, Papa, die Lehrerin oder Minnas beste Freundin Irmi. Nur Minna wundert sich nicht.“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Es ist immer mal schön, wenn ein Buch nicht nur aus einer einzigen Geschichte besteht. Bei Minna kann man beim Lesen gleich 28 Abenteuer (Geschichten) erleben. Hier bietet es sich auch an, einfach mal zwischendurch eine Geschichte zu lesen und keiner kann hier sagen, dass er dafür keine Zeit habe. Eine Minna-Geschichte geht immer!

Uns hat auch die Aufmachung sehr gut gefallen. Wir haben das Buch sehr gerne in die Hand genommen und auch nur die Bilder angeschaut. Das können auch schon jüngere Kinder und sich dabei an die Geschichten erinnern.

Nicht alle Geschichte haben uns gleich gut gefallen, aber das muss ja auch nicht sein. „Minna und Ratzi-Fatzi“ hat uns am besten gefallen. Eine schöne Alltagsgeschichte, wie auch die anderen 27 Geschichten.

Wir vergeben 4 out of 5 stars (4 / 5) für ein Buch mit dem man nichts falsch machen kann und das auch mal für zwischendurch oder auch für schnell mal abends eine Geschichte bietet!

Weitere Rezensionen bei Die Bücherwelt der CorniHolmes (4,5/5) und bei Prima(r)blog!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here