[Rezension] Kinderbuch *** Käfer-Queen *** Der zweite Band der Käfer Saga…und es krabbelt wieder…

M.G. Leonard „Käfer-Queen“

352 Seiten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren, Band 2/3!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Ich habe das Buch gekauft, kennzeichne diesen Beitrag sicherheitshalber trotzdem mit #Werbung!

********************

Ich verzichte hier auf eine Inhaltsangabe, da diese, wenn ihr Band 1 noch nicht kennt, zu viel spoilert!

Die Käfer-Saga handelt von:

„Darkus Cuttle findet einen riesigen (außergewöhnlich klugen) Nashornkäfer – und damit beginnt ein unglaubliches Abenteuer. Eine durchgeknallte Schurkin, jede Menge heldenhafte Käfer und die allerbesten Freunde inklusive.

Es kribbelt, es krabbelt, es gruselt!“ (Quelle)

******************

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Käfer-Queen *** Der zweite Band der Käfer Saga…und es krabbelt wieder…

[Veranstaltungshinweis] Kino mit Kindern… *** Jumanji ***, *** Tad Stones und das Geheimnis von König Midas *** und *** Coco ***

Wir waren in letzter Zeit sogar dreimal im Kino. Die regnerischen Sonntage boten sich da auch wirklich gut an!

Jumanji – Willkommen im Dschungel“  wollte ich unbedingt sehen, da mir der „alte“ Jumanji Film als Jugendliche (1996) damals sehr gut gefallen hat. Die Neuinterpretation ist ab 12 Jahren und das ist auch gut so. Der Film selbst ist in 2018 perfekt übertragen worden und konnte unsere Tochter vollends begeistern. Er ist aber auch wirklich gut gemacht und hat vor allem sehr lustige Szenen. Wir haben viel über die teils sehr witzigen Dialoge bzw. Schlagabtausche gelacht, aber auch ein wenig geschmunzelt über die überaus perfekten Stunts. Klar, hier wird enorm mit Vorurteilen gespielt und die Kids bilden hervorragend die einzelnen Typen in der Highschool ab (Sportskanone, Cheerleaderin ohne Hirn, Nerd), aber das machte das Ganze so lustig, da diese im Spiel dann die Rollen tauschen und so die Welt aus einer anderen Perspektive erleben. So ist ein Erkennen, wie es dem anderen bisher immer ergangen ist, gewährleistet. Und vielleicht wird dadurch ein Umdenken angeregt???

Den Film würde ich mir auf jeden Fall auch ein zweites Mal ansehen!

***********************

Continue reading [Veranstaltungshinweis] Kino mit Kindern… *** Jumanji ***, *** Tad Stones und das Geheimnis von König Midas *** und *** Coco ***

[Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

Jonathan Stroud „Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab“

2 MP3-CDs, 11 Stunden 48, ungekürzte Version, 19,99 Euro, ET: 12/2017

Sprecherin: Anna Thalbach, Band 5/5

1 Die seufzende Wendeltreppe
2. Der wispernde Schädel
3. Die raunende Maske
4. Das flammende Phantom
5. Das grauenvolle Grab

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs! Werbung! Das Buch wurde gekauft!

**************************

Inhalt- (Achtung: Es handelt sich um den 5. Band – Spoilergefahr!):

„Lockwood & Co. lösen ihren schwierigsten und letzten Fall!

In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen.“ (Quelle)

****************************

Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe und ich war gespannt, wie jetzt alles zu einem Ende kommt!

Ich habe im Laufe der Zeit alle Figuren ins Herz geschlossen – ja, sogar Holly 🙂 – und habe mich regelrecht auf die Abenteuer der Agenten gefreut. Ich persönlich finde ja, dass der Schädel ein satter Zugewinn der Geschichten waren und dem spannenden Abenteuer noch die richtige Prise Humor verliehen hat. Da bin ich ehrlich: den Schädel werde ich am meisten vermissen.

Continue reading [Rezension] Abschlussband *** Lockwood & Co – Das grauenvolle Grab *** vor allem werde ich den Schädel vermissen…

[Kurzrezension] Jugendbuch *** New York zu verschenken *** ein Chat-Roman mit einem leider nervigen Protagonisten…

Anna Pfeffer „New York zu verschenken“

TB, Klappenbroschur, 336 Seiten, 14,99 Euro, ab 12 Jahren,  ET: 28.08.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Ich habe das Buch gekauft, kennzeichne diesen Beitrag trotz allem als Werbung!

**********************

Inhalt:

„Ein Chat-Roman über die wahre Liebe

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Nachdem ich so begeistert von „Für dich soll´s tausend Tode regnen“ der beiden Autorinnen war, lese ich alle erscheinenden Bücher des Duos.

Leider konnte mich „New York zu verschenken“ nicht komplett beeindrucken.

Das lag nicht an der Story selbst, denn diese war humorvoll und trotzdem auch an vielen Stellen tiefgründig. Es lag an Anton, diesem unverwüstlichen und doch sehr egoistischen Sunnyboy. Er legt sehr viel Wert auf Äußeres und lässt sich von Mami und Papi alles bezahlen. Klar, vielleicht spricht da der Neid aus mir heraus, aber ich hätte mir von ihm ein anderes Verhalten gewünscht. Nicht so ein „Mama-wird-es-schon-richten-oder-bezahlen“…Das hat mich sehr genervt und auch abgeschreckt.

Ich habe irgendwie auch immer noch kein Gefühl, wie alt die beiden sind. Im Buch wird einmal eine Klassenstufe erwähnt, aber das kann für mein Verständnis nicht sein. Vielleicht bin ich auch zu begriffsstutzig!

Continue reading [Kurzrezension] Jugendbuch *** New York zu verschenken *** ein Chat-Roman mit einem leider nervigen Protagonisten…

[Rezension] Königskinder *** Nicht nur ein Liebesroman *** starke Protagonistin, teils langatmige Story

Emma Mills „Nicht nur ein Liebesroman“ 

HC, 416 Seiten, 18,99 Euro, ab 14 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

**********************

Inhalt:

„Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Sloane hat mich sehr positiv überrascht. Bei dem Cover und auch bei der Beschreibung habe ich ehrlich gesagt eher mit einer sehr ruhigen und schüchternen jungen Frau gerechnet, nicht aber mit einer willensstarken, toughen und wortgewandten. Sloane konnte mich innerhalb kürzester Zeit von sich überzeugen.

Vera dagegen hatte es schon schwerer, da sie so aufgesetzt und auch aufgezogen wirkte. Alle Welt sollte nach ihrer Nase tanzen und das am besten sofort. Gabe, ihr Zwillingsbruder, war anfangs sehr blass und musste sich erst ins Rampenlicht begeben.

Continue reading [Rezension] Königskinder *** Nicht nur ein Liebesroman *** starke Protagonistin, teils langatmige Story