[Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend

Carmen Gerstenberger „Supernatural Retirement – Monster A.D.“

supernaturalretierement

TB, 300 Seiten, 9,99 Euro, (Ebook: 3,99)

ET: 02/2017, Verlag: BoD

HIER geht es zur Seite der Autorin!

***************************************

Inhalt:

„Auch die unsterbliche Ewigkeit hat ein Verfallsdatum. Supernatural Retirement – das ist der Altersruhestand für Übernatürliche.

Einst lebten sie im Verborgenen, mitten unter uns, doch nun haben sie ausgedient. Für alternde oder von ihren Clans ausgestoßene, übernatürliche Wesen existiert ein Altersheim der besonderen Art: das Castle. Dort führen die unterschiedlichsten Arten, abgeschnitten vom Rest der paranormalen Welt, eine etwas andere Wohngemeinschaft.

Der Ruhestand könnte so schön sein – wären da nicht die grausamen Morde, von denen das Castle seit geraumer Zeit heimgesucht wird. Keiner der Bewohner scheint mehr sicher zu sein und niemand weiß, wer der unsichtbare Feind ist.

Archibald, ein Werwolf mit Fellproblem, Belial, ein liebestoller Höllenfürst und Vlad, der depressive einstige Fürst der Vampire, nehmen sich des Falles an. Mit der Hilfe einer Hexe stolpern sie in die abenteuerliche Jagd nach dem Castle-Killer.

Eine humorvolle Fantasygeschichte über die schrägste WG aller Zeiten.“ (Quelle)

*********************

Meine Meinung:

Ich bin auf dieses Buch über Facebook aufmerksam geworden. Ich glaube, jemand hatte geschrieben, dass er/sie beim Lesen sehr viel gelacht hat! Das hat mich gleich magisch angezogen: Humor mit Fantasy? Das musste ich mir näher anschauen! Nachdem ich dann von einem Werwolf mit Fellproblem und einem depressiven Vampire gelesen hatte, war klar, dass ich das Buch lesen muss.

Carmen Gerstenberger hat eine wunderbar witzige und doch gleichzeitig spannende Geschichte geschrieben. Sie schaffte es problemlos, mich direkt ab der ersten Seite vom Inhalt dieser zu überzeugen und so konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, da ich endlich wissen wollte, wer der „Castle-Killer“ ist! Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Anfangs kam dieser mir ein wenig angehackt vor, aber das legte sich nach einer Weile.

Es sind sehr viele Charaktere und auch sehr viele Wesen, die hier mitspielen und doch hatte ich keinerlei Probleme, diese auseinanderzuhalten. Die richtig wichtigen kommen immer wieder vor, so dass ich mir hier den Namen und auch das Problem gut merken konnte, das diese mit sich rumschleppen. Ob zu wenig Haare, zu viele Haare, eine sehr gesteigerte Libido, zu viele negative Gedanken, Probleme mit dem Rücken, nicht genügend Klopapier – hier gibt es alles – wohnen sie ja auch alle in einem Alterswohnsitz für gestrandete Wesen.

Continue reading [Rezension] Fantasy *** Supernatural Retirement – Monster A.D. *** genau mein Humor, richtig lustig und doch spannend

[Katzensonntag] – Gartenarbeit mit Findus….diese Katze muss überall dabei sein!!!

Gartenarbeit macht mit Katzen viel mehr Spaß als ohne!

Wenn man Unkraut ausrupfen will, liegt die Katze schon drauf…und man muss warten, bis sich das liebe Tier bequemt, den ausgesuchten Platz wieder zu verlassen:

gartenarbeit1gartenarbeit4

Continue reading [Katzensonntag] – Gartenarbeit mit Findus….diese Katze muss überall dabei sein!!!

[Rezension] Jugendbuch *** Ewig – Wenn die Liebe erwacht *** tolle Idee, aber eher ruhig und langatmig

Rhiannon Thomas „Ewig – Wenn die Liebe erwacht“

ewigwennliebeerwacht

HC, 400 Seiten, 16,99 Euro, ab 14 Jahren

Band 1/2, aus dem Amerikanischen von Michaela Kolodziejcok

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Sie hat hundert Jahre geschlafen.
Ein Prinz hat sie wachgeküsst.
Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen …
Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Als das Buch auf der Buchmesse in Frankfurt letztes Jahr vorgestellt wurde, fanden alle das Cover so toll! Ich gestehe, ich finde es nicht ganz so ansprechend. Die junge Frau soll doch Dornröschen darstellen, warum also räkelt sie sich so auf dem Stein? Wäre es nicht sinnvoller gewesen, sie noch schlafen zu lassen? Ich kann mir nicht helfen, aber ich hätte das Buch aufgrund des Covers nicht gekauft!

Die Geschichte aber, die hat mich sehr interessiert. Im Märchen schlägt Dornröschen die Augen auf und alles ist gut. Alle ihre Verwandten sind noch da, jeder freut sich über sie und es wird ein rauschendes Fest gefeiert. Dornröschen hat ihre wahre Liebe gefunden und ist glücklich!

Continue reading [Rezension] Jugendbuch *** Ewig – Wenn die Liebe erwacht *** tolle Idee, aber eher ruhig und langatmig

[Rezension] Kinderbuch *** Die Götter sind los *** ein Lexikon der Götter wäre perfekt gewesen…

Maz Evans „Die Götter sind los“

9783551520906

HC, ab 10 Jahren, 336 Seiten, 14,99 Euro, ET: 03.03.17

Band 1/?

diegoettersindlos

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*********************

Inhalt:

„Krawumms! Bruchlandung im Kuhstall – so hatte Virgo sich ihre Mission auf der Erde nicht vorgestellt. Auch bei Elliot läuft es nicht gerade optimal: Seine Mum ist krank, das Geld ist knapp und sein Lehrer hat es auf ihn abgesehen. Da hat er besseres zu tun, als sich um ein durchgeknalltes Sternbild-Mädchen zu kümmern. Doch dann befreien Elliot und Virgo aus Versehen den Todesdämon Thanatos. Jetzt müssen sie bei der Weltrettung gemeinsame Sache machen. Zum Glück bekommen sie göttliche Unterstützung. Nur sind Zeus, Hermes, Aphrodite und Athene zwar unsterblich, aber nicht immer sooooooooooo hilfreich.“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Das Buch sieht einfach klasse aus. Das Cover sprach uns direkt an und wir waren uns sicher, dass das Buch genau das richtige für uns ist!

Meine Tochter und ich haben das Buch begonnen und es zeigte sich sehr schnell, dass das Buch bzw. die Geschichte deutlich spannender und lustiger für mich war als für meine Tochter! Das sollte so natürlich nicht sein. Woran lag das?

Ich kenne mich in griechischer Mythologie zwar nicht perfekt aus, aber von Hermes oder Sisyphus habe ich auch schon mal gehört. Viele Anspielungen, seien es Namen oder auf Namen basierende Witze, verstand meine Tochter überhaupt nicht. Auch Humor, der auf der Geschichte der Götter oder Halbgötter beruhte, kam bei ihr nicht an!

Beispiele gefällig?

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Die Götter sind los *** ein Lexikon der Götter wäre perfekt gewesen…

[Rezension] Jugendbuch – *** Das Juwel – Der schwarze Schlüssel *** ein guter Abschluss der Trilogie + Tipps zum Weiterlesen…

Amy Ewing „Das Juwel – Der schwarze Schlüssel“

derschwarzeschluessel

400 Seiten, 18,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 27.04.2017

Band 3/3, aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer

Rezension

Band 1 

juwel1

Band 2

juwel2

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt – Achtung könnte Spoiler enthalten:

„Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Was sagt man nun zum letzten Band einer Reihe, die mir wirklich gut gefallen hat? Einerseits bin ich enorm erleichtert, dass ich das Ende erreicht habe und ich dieses ausgesprochen gut gelungen finde. Andererseits wäre ich gerne noch im Juwel geblieben und hätte die weiteren Vorgänge noch verfolgt.

Ich bin über den Verlauf der Geschichte zufrieden, auch wenn ich nicht alle Szenen spannend oder besonders aufschlussreich fand. Ich hatte den Eindruck, dass sich manches wiederholt. Aber das hat man bei einer Trilogie ja schon des Öfteren!

Der letzte Band mit dem Titel „Der schwarze Schlüssel“ ist eher düster und ich darf vorweg nehmen, dass es hier wirklich zur Sache und um Leben und Tod geht! Mehr als einmal habe ich schlucken und an einer Stelle habe ich sogar kurz das Buch weglegen müssen. Das kann die Autorin jetzt nicht ernst meinen, das macht sie nicht wirklich – habe ich gedacht.

Continue reading [Rezension] Jugendbuch – *** Das Juwel – Der schwarze Schlüssel *** ein guter Abschluss der Trilogie + Tipps zum Weiterlesen…