[Blogtour] *** Der Nebelmann *** Psychologie: Manipulation und Macht

Herzlich willkommen zur Blogotur zu dem absolut genialen Buch „Der Nebelmann“ von Donato Carrisi!

Gestern hat euch Manja in ihrem Beitrag darüber informiert, wann die Polizei bei einem Verschwinden von Kindern tätig wird. Ich habe heute das Thema „Psychologie“ und möchte euch im Weiteren ein wenig erzählen, was dies mit dem Buch zu tun hat! Wer meine Rezension zu dem Buch gelesen hat, weiß, dass mir die Geschichte aufgrund des perfiden Spiels in dem Buch so wahnsinnig gut gefallen hat! Und ein solches Spiel, das hier von mehreren Charakteren gespielt wird, kann nur durch Psychologie hervorgerufen werden. Psychologie ist eine Geisteswissenschaft, das heißt, es geht um menschliches Verhalten, dessen Gründe und die Auswirkungen auf die anderen Menschen.

Das erste Kapitel heißt „23. Februar. Zweiundsechzig Tage nach dem Verschwinden“. Der Autor spielt mit dem Leser, da er ihn mit Häppchen füttert. Wir als Leser bekommen zuerst Informationen über einen sehr späten Zeitraum nach dem Geschehen und trotzdem befinden wir uns in der Gegenwart.  Dann werden wir wieder in die Vergangenheit katapultiert und erleben mehrere Kapitel, was eigentlich passiert ist. So gesehen, manipuliert uns der Autor, da er mit unserem Wunsch, den Fall zu verstehen und zu erlesen, spielt.

Continue reading [Blogtour] *** Der Nebelmann *** Psychologie: Manipulation und Macht

[Blogtour] *** Mein Leben als Hoffnungsträger *** Ökonomisierung oder auch „Geld regiert die Welt“

Herzlich willkommen zum 4. Tag dieser Blogtour zu dem Buch „Mein Leben als Hoffnungsträger“ von Jens Steiner!

Gestern hat euch Annika in ihrem Beitrag etwas über das Thema „Recycling“ erzählt.  Mein Thema lautet heute: „Ökonomisierung“  -was ja im ersten Moment nur für Menschen, die sich für Wirtschaft interessieren- interessant klingt. Aus diesem Grund habe ich das Thema ein wenig auf den „Alltagsmenschen“ angepasst und werde auch ein wenig aus dem Buch plaudern.

Jeder kennt Aussprüche, wie „Geld regiert die Welt!“, „Jeder Mensch ist käuflich, es kommt nur auf den Preis an!“, „Wenn du Geld hast, hast du auch Macht!“. Jeder von uns hätte gerne so viel Geld, dass das Konto mehr als gefüllt ist, am besten so viel Geld, dass man sich jeden Traum erfüllen kann. Einige Menschen wünschen sich wahrscheinlich einfach so viel Geld, dass sie nicht mehr rechnen müssen, ob sie sich dies oder jenes diesen Monat noch leisten können oder ob man die Anschaffung auf den nächsten Monat verschieben muss.

Continue reading [Blogtour] *** Mein Leben als Hoffnungsträger *** Ökonomisierung oder auch „Geld regiert die Welt“

[Rezension] #Thriller *** Spectrum *** Ethan Cross -eine Ansammlung von sympathischen und einnehmenden Charakteren

Ethan Cross „Spectrum“

Taschenbuch, 510 Seiten, 11 Euro, ab 16 Jahren, ET: 21.07.2017

übersetzt von Rainer Schumacher

Band 1/?

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen und einem Gewinnspiel!

*******************

Inhalt:

„Eine neue rasante Thriller-Serie von Bestsellerautor Ethan Cross, dem Autor der Shepherd-Thriller

August Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank – das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur – und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Ich habe bisher kein Buch des Autors gelesen und bin nur durch die Beschreibung auf dieses Buch gestoßen. Ein Ermittler, der anders ist, geradezu wunderlich und außerdem ein Genie. Solche Menschen ecken bei anderen an und von diesen Interaktionen leben diese Geschichten, die dadurch für mich deutlich mitreißender und genialer werden. Zumindest die meisten.

„Spectrum“ habe ich auf dem Flug nach Ägypten angefangen und das Buch hat mich so gefesselt- von der ersten Seite an- dass ich die Hintergrundgeräusche komplett ausblenden konnte. Die Flugzeit von 4 Stunden ging so extrem schnell um und ich habe das Buch nur sehr ungern bei der Landung aus der Hand gelegt.

Woran lag das?

Continue reading [Rezension] #Thriller *** Spectrum *** Ethan Cross -eine Ansammlung von sympathischen und einnehmenden Charakteren

[Ankündigung] [Blogtour] *** Der Nebelmann *** und *** Mein Leben als Hoffnungsträger ***

Seit gestern laufen schon die beiden Blogtouren, bei denen ich auch dabei sein darf!

Vielleicht ist da ja auch etwas für euch dabei?

Dann schaut doch vorbei!

********************************

A.) Zu dem Thriller „Der Nebelmann“  -das Buch kann ich euch nur wärmstens empfehlen! Richtig toll!

Hier kommt ihr zu meiner Rezension!

Bei Nicole von Lilstar ging es gestern schon los! 

Gewinnt eines von insgesamt 3 Büchern in Print von Der Nebelmann von Donato Carrisi

*********************

B.) Zu dem Buch „Mein Leben als Hoffnungsträger“ von Jens Steiner 

Bei Kasasbuchfinder ging es gestern schon los! 

Gewinnt eines von insgesamt 3 Büchern “Der Hoffnungsträger” von Jens Steiner

**********************

Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeikommt und mitmacht!

LG Verena

[Rezension] Thriller/ Krimi *** Der Nebelmann *** uhh, was für ein perfides Spiel…

Dieses Buch hat in Italien über 100000 Käufer gefunden und einige davon um den Schlaf gebracht.

Des Weiteren wird es verfilmt und kommt im November in die Kinos! (Informationen aus dem Vorschau-Katalog)

******************************************

Donato Carrisi „Der Nebelmann“

Carrisi_Nebelmann_P02_DEF.indd

ET: 04.08.2017, HC, 336 Seiten, 20 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

 

 

 

*********************

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon vorab von Katja von Netzwerk Agentur Bookmark am Bloggertreffen zum Lesen bekommen. Das Buch ist mal nicht 500 Seiten stark, sondern „nur“ 336,  was mir gut gefallen hat. Passend dazu beginnt die Geschichte umgehend und hält sich nicht mit unwichtigen Dingen auf. Der Leser wir direkt an den Schauplatz katapultiert.

Der Autor arbeitet mit Perpektiven- und Zeitenwechsel, was mich dazu brachte, immer unsicherer zu werden, wem ich jetzt wirklich vertrauen und wem nicht. Hier ist irgendwie keiner, der er zu sein scheint.

Wir steigen in die Geschichte 62 Tage nach dem Verschwinden ein. Danach wird die Geschichte von „hinten“ aufgerollt und zwischendurch wird wieder in die Gegenwart gewechselt.

Continue reading [Rezension] Thriller/ Krimi *** Der Nebelmann *** uhh, was für ein perfides Spiel…