Hörbuch – Rezension *** Die Mississippi Bande – Wie wir mit drei Dollar reich wurden *** vielleicht doch als Buch mitreißender???

Davide Morosinotto „Die Mississippi Bande – Wie wir mit drei Dollar reich wurden“

diemississippibande

Aus dem Italienischen von Cornelia Panzacchi
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: ca. 428 Minuten, € 14,99, ET: 23.01.2017

Gelesen von Mia Diekow, Patrick Mölleken, Marco Eßer und Reinhard Kuhnert

mb2

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*************************

Inhalt:

„Mit drei Dollar zum Abenteuer deines Lebens!

USA, Anfang des 20. Jahrhunderts: Peter, Eddie, Julie und ihr kleiner Bruder Tit leben in großer Armut im Bayou in Louisiana. Beim Angeln finden sie drei Dollar in einer alten Blechdose. Mit dieser für sie enorm hohen Summe bestellen sie eine Pistole aus dem Katalog des Chicagoer Versandhauses Walker & Dawn, bekommen jedoch eine alte Taschenuhr. Nach der ersten Enttäuschung stellt sich heraus, dass die Uhr von großem Wert ist. Als die vier sich auf die Suche nach dem Besitzer machen, erwartet sie ein mörderisches Abenteuer.“ (Quelle)

***************************************

Unsere Meinung:

Wir haben das Buch in der Buchhandlung gesehen und waren erstaunt über die schöne Aufmachung und die liebevollen Details. Da wir aber zur Zeit sehr viele Kinderbücher zum Lesen haben, dachten wir uns, warum nicht diese Geschichte als Hörbuch hören. Das Hörbuch sprach uns auch besonders an, da vier unterschiedliche Sprecher hier involviert sind, unter anderem der Sprecher von Gregs Tagebuch. Wir waren auch gespannt, ob 7 Stunden Hörbuch durchweg spannend sein würden.

mississippibande2

mississippibande3 mississipppibande1

(Bilder wurden aus der Leseprobe entnommen!)

Auch die Hörbuch-Hülle wurde sehr ansprechend gestaltet, passend zum Buch. Ihr kann man außerdem alle Titel entnehmen. Die CD ist farblich zum Cover gehalten.

mb1mb3

Die Geschichte der vier Kinder ist in vier Teile aufgeteilt. Jeder Teil wird von einem anderen Kind erzählt. Das ist eine tolle Idee, meint man doch dadurch, die Kinder noch besser zu kennen.

Der Einstieg in die Geschichte fiel uns jedoch nicht ganz so leicht. Wir haben erst nicht verstanden, wann die Geschichte spielt. Der erste Teil der Geschichte zog sich sehr und war streckenweise sehr langweilig, weil man die Geschehnisse ja schon aus dem Inhalt kannte. Das ist immer wieder ein Ärgernis. Meine Tochter konnte sich irgendwann nicht mehr auf die Geschichte konzentrieren und machte nebenbei noch etwas anderes. Auch mir fiel das Zuhören immer schwerer und wir waren ehrlich gesagt froh, als Teil 2 begann. Der Perspektivenwechsel wird hier nicht angekündigt, man bemerkt dies als Hörer am anderen Sprecher oder man liest es im Booklet nach.

Teil 2 hat uns schon besser gefallen, aber auch hier sprang der Funke nicht so rüber, dass wir vollkommen mitgerissen wurden. Die Erzählung plätscherte nur so dahin und Spannung kam bei uns nur wenig auf.

Erst im dritten Teil hatten wir den Eindruck, dass auch die Geschichte ein wenig lebendiger wurde und endlich Fahrt aufnahm. Hier treffen sich viele Erzählstränge und werden zu einer Geschichte weiter verknüpft. Wir fanden Julie – als Charakter und auch als Sprecherin irgendwie auch am interessantesten und sympathischsten.

Das Ende fand vor allem meine Tochter unbefriedigend für ein Kinderbuch. Sie hatte sich da anderes vorgestellt und gewünscht und auch ich war erstmal erschrocken. Das Ende passt eher zu einem Buch für Erwachsene  – als Rückblick auf das Leben, um die Gedanken noch einmal über alles schweifen zu lassen. Aber doch nicht bei einem Kinderbuch?

Für meine Tochter war es spannend und auch interessant zu hören, wie es vor ca. 100 Jahren zuging. Schulbildung, Entwicklung des Automobil, Überwindung von langen Strecken…

Hm, unser Fazit fällt daher nur eher mittelmäßig aus! Ich glaube, dass dieses Mal die Geschichte der vier Kids besser als Buch „rüberkommt“ mit den ganzen Illustrationen als Unterstützung.

Wir vergeben 3 Stars (3 / 5) und verweisen auf weitere Rezensionen: Tthinkttwice (3,5/5) und Kathrineverdeen (gefühlte 10 Sterne)

HIER kommt ihr zu einem laufenden Gewinnspiel zum Buch/Hörbuch!

 

lex

Hahaha, ja gefühlte zehn Stern! 🙂 Für mich ein Jahreshighlight, schon jetzt. Wobei ich gar nicht sicher bin, ob mir das Buch oder das Hörbuch besser gefällt. Ich bzw. wir (mein Sohn liebt die Geschichte auch sehr) haben inzwischen beides, wobei das Hörbuch sehr durch die Sprecher besticht und das Buch eben tatsächlich durch die liebevolle Aufmachung. Schade, dass es bei euch nicht so eingeschlagen ist. LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.