Kinderbuch – Rezension *** Einmal Liebeskummer mit scharfer Soße *** ich bin zu alt für diese Protagonistin…

Begona Oro „Einmal Liebeskummer mit scharfer Soße“

einmalliebeskummer

304 Seiten, 12,95 Euro, ab 12 Jahren, ET: 26.08.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

Wie man ein zerknicktes Herz wieder glatt bekommt

In welcher Maßeinheit lässt sich Liebeskummer messen? In Litern von Tränen? In Metern an verbrauchten Taschentüchern? Clara ist heillos in Lucas verliebt. Da ist sie allerdings nicht die Einzige, und als Lucas sie auf einer Party jäh abblitzen lässt und noch am selben Abend mit einer anderen knutscht, erlebt Clara alle erdenklichen Phasen, die Liebeskummer in so einem Fall bereithält. Schrecklich für sie – aber ungemein komisch für alle, die davon lesen, denn Clara hat eine feine Beobachtungsgabe und einen unschlagbaren Sinn für Humor. Humor hat auch Unai, ein unangepasster Junge aus ihrer Klasse – zu dem Clara eine Verbundenheit fühlt wie nie bei einem Jungen zuvor. Und plötzlich merkt sie, dass das Leben noch viel bessere Überraschungen für sie bereithält.“ (Quelle)
*********************
Unsere Meinung:
Das Buch wird für „Fast-Teenager“ ab 12 Jahren empfohlen und da meine Tochter bald 12 Jahre alt wird, haben wir das Buch zusammen gelesen.
Clara muss ich leider sagen, war mir anfangs sehr unsympathisch. Sehr pubertär und irgendwie ein wenig dümmlich. Meine Tochter fand Clara dagegen deutlich netter und konnte sich mit ihr besser identifizieren! (Das wird doch nicht am Alter liegen?? :-)))))
Clara muss mit ansehen, wie Lucas, in den sie über beide Ohren verliebt ist, das Armband, das sie ihm geschenkt hat, an ein anderes Mädchen weiterreicht. Damit bricht eine Welt zusammen und Clara fällt in ein Liebeskummer-Loch. Leider gibt es zusätzlich auch noch Stress zu Hause, da Claras Mutter und ihr Großvater nicht das beste Verhältnis haben und sie zusammen wohnen. Claras Leben aber muss weitergehen und sie merkt nach und nach, dass es noch andere männlichen Lebewesen gibt und dass „nachweinen“ echt doof ist!
Insgesamt handelte es sich um ein Buch, dass bei meiner Tochter deutlich besser ankam als bei mir. Meine Tochter fand zudem viele Stellen wirklich lustig. Sie war schon am Lachen, da suchte ich den Witz noch… Aber so soll es ja eigentlich auch sein! Das Buch richtet sich ja an die Altersklasse ab 12 Jahren und nicht an Mütter mit fast 40 Jahren…
Meine Tochter vergibt 4 Stars (4 / 5) für ein für sie emotionales und nachvollziehbares „Liebeskummer-Ich werde erwachsen und ziehe die rosarote Brille ab-Buch!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.