*** Ohne Ziel ist der Weg auch egal *** toller Titel, Geschichte nicht ganz überzeugend…

Michaela Grünig „Ohne Ziel ist der Weg auch egal“

ohnezielET: 01.10.2015, 352 Seiten, 9,99 Euro

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Meine Meinung:

Ich finde den Titel des Buches ziemlich genial! Irgendwie verdreht und doch so wahr!

Das Buch selbst konnte mich dann leider nicht komplett überzeugen. Lenja , die Protagonistin, wurde mir im Laufe der Geschichte leider nur bedingt sympathisch! Viele ihrer Handlungen fand ich einfach nur überzogen bis kindisch und ich musste oft den Kopf über sie schütteln. Liebeskummer ist ja gut und schön, aber ein wenig Stolz behält FRAU sich doch dann trotzdem hoffentlich!

Sehr gut dagegen haben mir die Bewohner des Seniorenstifts gefallen. So viel Elan und Schlitzohrigkeit waren teilweise sehr lustig und regten mich teilweise sehr zum Nachdenken an.

Die Liebesgeschichte und auch der Krimi, die in dieser Geschichte stecken, konnten mich überzeugen und so vergebe ich insgesamt 3 Stars (3 / 5) für eine Geschichte, die mich nur teilweise überzeugt hat.

Die Sprache und der Schreibstil sind angenehm und so lässt sich das Buch sehr gut und flüssig lesen!

Möchtet ihr wissen, wie und ob Lenja Ben wiedergewinnen kann? Was im Seniorenstift alles passiert? Und was es mit dem „Krimi“ aus sich hat? Dann lest dieses Buch! Und achtet vor allem auf die älteren Herrschaften!

********************************

Inhalt:

„Lenja liebt Ben. Das ist ein Naturgesetz. Dummerweise hat Ben sie gerade verlassen und plant, sich »Ärzte ohne Grenzen« anzuschließen. Aber Lenja weiß, wie sie ihn aufhalten kann: Sie schlüpft in die Rolle der 76-jährigen Karla und zieht in das Seniorenstift ein, in dem Ben arbeitet. Selbstverständlich hat sie sich auf ihre Rolle bestens vorbereitet – nur nicht auf die charmante Schlitzohrigkeit ihrer neuen Mitbewohner. Die stehen ihr bald mit Rat und Tat zur Seite, denn auf die Waffen einer jungen Frau muss Lenja alias Karla ja leider verzichten.“ (Quelle)

Glitzerfee / Vanessa

Hallöchen,
du hast recht, mir hat es auch nicht so gut gefallen, dass sie teilweise so sehr in Ben vernarrt war. Aber insgesamt hat mir das Buch doch richtig gut gefallen. Ich mochte den Krimi.Anteil darin.

Liebe Grüße,
Vanessa

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.