*** Rocco Calzone – Meine ehrenwerte Familie *** weißes oder schwarzes Schaf?

„Rocco Calzone – Meine ehrenwerte Familie“ Betram & Schulmeyer

Rocco Calzone von Bertram Schulmeyer

 

HIER geht es zur Verlagsseite!

*****************************************************

Inhalt:

„Eine verdächtig nette Familie

Krumme Touren? Nicht mit Rocco! Kein Wunder, dass sich der Calzone-Clan Sorgen um den Jüngsten macht, so aus der Art geschlagen wie der ist: Gibt er doch prompt Nachbarschaftstipps zur Abwehr von Einbrechern, bringt Diebesgut zurück und versucht, jegliche kriminellen Machenschaften seiner Mafia- Familie wieder auszubügeln. Nur verpfeifen würde er seine Sippe nie, unter keinen Umständen! Doch dann wird der Familiensegen auf eine harte Probe gestellt, denn die Calzones planen den ganz großen Coup. Ob es Rocco gelingen wird, dieses Meisterstück zu vereiteln?“ (Quelle)

*******************************************************

Unsere Meinung:

Als wir uns den Klappentext durchgelesen haben, mussten wir vom Inhalt her direkt an das Buch „Allein unter Dieben“ denken. Das hat uns sehr gut gefallen, war sehr spannend und die Bilder konnten uns begeistern. In Anlehnung an dieses Buch wollten wir auch „Rocco“ lesen.

Roccos Geschichte ist in einer sehr großen Schrift geschrieben, so dass meiner Tochter das Lesen nicht schwer fiel. Die Geschichte lässt sich insgesamt sehr leicht und flüssig lesen, da der Stil sehr kindgerecht ist.

Rocco ist ein sehr sympathischer Junge und konnte uns für sich begeistern. Durch Rocco und seine Geschichte erfährt der Leser viel über Pandas und ihre Lebensgewohnheiten. Die Beschreibungen über den Panda und Roccos Gefühlswelt sind gut gelungen und lassen die Geschichte hier lebendig werden.

Leider fand meine Tochter die Geschichte nur mäßig spannend, obwohl es sich hier ja um eine Beschreibung eines Raubes handelt. Die Eltern und die Geschwister sind schon sehr eigen. Meine Tochter fand die restliche Familie eher naiv und auch leicht dumm. (Sie haben z.B. keine Ahnung, was sie als Lösegeldsumme fordern können…)

Einzig die Oma konnte uns zu einigen Schmunzlern hinreißen. Sie ist echt ein interessanter Charakter.

Das Ende hatten wir schnell durchschaut und das Verhalten des Beamten zum Schluss fand meine Tochter einfach nur unrealistisch.

Leider sind auch die Illustrationen nicht so mitreißend, wie wir sie uns gewünscht hätten.

*****************************************************

Fazit:

Insgesamt ein Buch, das von meiner Tochter die Bewertung „ok“ bekommt.

Ich übersetze das in 3 Stars (3 / 5)!

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.