*** Drachenstern – Entfacht – Band 3 *** Die Reihe nimmt an Fahrt auf!

Es handelt sich um den dritten Band einer Reiher – daher Spoilergefahr!

Inhalt:

„Jennifer Scales hat sich mit der Zeit an ihr ungewöhnliches Dasein gewöhnt. Halb Werdrache, halb Biestjägerin fühlt sie sich unter ihren Artgenossen im Tal des Mondes nahezu wohl. Doch dann taucht Xavier Longtail auf, ein mächtiger Drache, der nicht daran glaubt, dass Werdrachen und Biestjäger friedlich nebeneinander existieren können. Er sorgt nicht nur im Tal für großen Ärger, sondern auch in Jennifers Familie. Xavier und Jennifer müssen lernen, einander zu vertrauen – zumal wenn sie tatsächlich die beiden Letzten einer aussterbenden Art sind … (Quelle)

INK_VS_DRACHENSTERN_03_F30-Custom

Reiheninfo:

Band 1 – Gewandelt – bereits erschienen  –Rezension
Band 2 – Erleuchtet – bereits erschienen – Rezension
Band 3 – Entfacht 
Band 4 – Beseelt – 03/2015
HIER geht es zur Verlagsseite mit Informationen über die Vorgänger, die Reihe überhaupt und hier geht es auch zur Leseprobe!
Meine Meinung:

Das Buch besticht durch ein wunderschönes, auffallendes Cover, das einen Fantasy Leser wie mich unwiderruflich anzieht. Die erste Band sah genauso aus – nur blau – der zweite rot und der vierte Band wird lila sein! Wunderschön farbig und zueinander passend. Das Buch ist mit seinen 250 Seiten wie die beiden Vorgänger eher dünn.

Jennifers Geschichte geht nahtlos weiter. Hier merkt man, dass es ratsam ist, Band 1 und 2 vorher gelesen zu haben, da man sonst viele Details und Informationen nicht versteht. Die Autorin setzt in Band 3 das Lesen der ersten beiden Bände voraus (alles andere wäre ja auch sinnlos!). Eine erneute und ständige Wiederholung erfolgt nicht. Dafür ist das Buch aber auch eindeutig zu dünn/kurz.

Ich habe bei den beiden Vorgängern immer den schwächelnden Mittelteil bemängelt. Der dritte Band ist der bisher beste. Er ist spannend von der ersten bis zur letzten Minuten und diese Spannung ließ mich das Buch nur schlecht zur Seite legen.

Ich bewundere immer noch die Fantasie der Autorin, die wahnsinnig tolle, überraschende und höchst außergewöhnliche Wesen erschaffen hat. Das ist wirklich beeindruckend. Auch wenn ich dieses Mal zwischendurch teils etwas von der Geschichte und den außergewöhnlichen Ideen überfordert war. Einige der Ideen verwirrten mich und ich musste manche Abschnitte doppelt lesen, um ihren Inhalt korrekt aufzunehmen.

Jennifer wirkte in Band 1 und 2  zum Teil sehr kindlich und naiv und brachte sich dadurch nicht wirklich Sympathiepunkte bei mir ein. Auf der anderen Seite war sie wieder so clever und kombinierte hervorragend, so dass man sie nur bewundern kann. Im dritten Band ist sie wirklich sehr tough und sie „wächst“ mit ihren Aufgaben. Eine Person hat mich in diesem Band sehr enttäuscht und ich weiß nicht, ob ich das Ende, das sich hier für Band 4 anbahnt, für gut befinden kann! Aber wir werden sehen!

Fazit:

Die Autorin hat eine fantasievolle Reihe erschaffen, die mit grandiosen, außergewöhnlichen Wesen aufwartet. Der dritte Teil ist meiner Meinung nach der bisher gelungenste und spannendste! Ich bin froh, dass ich dabei geblieben bin!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.