***Die sagenhafte Saubande – Polly in Not – Band 2***

Inhalt:

„Gemeinsam unschlagbar! Diese Bande löst jeden Fall. Polly unter Verdacht! Sofort ist die ganze sagenhafte Saubande zur Stelle, um Matheos bester Freundin zu helfen. Sie hat zwar etwas übertrieben, aber trotzdem muss das Saubanden-Sextett beweisen, dass Polly nichts mit dem gemeinen Tollkirschen-Anschlag zu tun hat. Dabei hat jeder seine eigenen Ideen: Max, das verfressene Spürschwein, Toffy und Nero, die streitsüchtigen Pudel, und natürlich die Krähe Dr. Black, die ganz verrückt nach Obstschnaps ist. Gar nicht so einfach für Matheo!§Band 2 der turbulenten Detektivserie mit sprechenden Tieren von Nina Weger. Urkomisch, quirlig und gleichzeitig herzerwärmend.“ (Quelle)

41b147b31b

Reiheninfo:

Die sagenhafte Saubande- Band 1 – Kommando Känguru – Rezension

Die sagenhafte Saubande – Band 2 – Polly in Not

Verlagsseite mit Online-Specials zur Saubande

Unsere Meinung:

Die sagenhafte Saubande ist ein wirklich tolles Kinderbuch! Meine Tochter (9) hatte überhaupt keine Einwände und bei der Nachfrage wie viele Sterne sie vergeben würde, sagte sie sofort „5“! Am liebsten würde sie direkt Band 3 lesen, wenn es den denn schon gäbe! Ich habe einen Kritikpunkt, den ich aber erst am Ende erwähne!

Das Buch besticht sofort durch das kindgerechte, farbenfrohe und tolle Cover. Man kann nur schlecht an diesem Buch vorbei gehen, ohne es in die Hand zu nehmen. Auch innen wird die Geschichte durch Bilder unterstützt und aufgelockert.

Band 1 sollte man vorher gelesen haben, um alle Anspielungen und Informationen verstehen zu können.

Polly und Mattheo müssen einen neuen Fall klären, der auch noch Polly selbst betrifft. Damit geht es nicht nur um einen Fremden, sondern um Polly selbst. Das ist für Kinder sehr spannend und ergreifend. Es dreht sich außerdem auch noch um Freundschaft, Ehrlichkeit und Vertrauen. Diese Themen sind in der Geschichte gut umgesetzt. Mattheo und Polly sind sympathische und authentische Kinder.

Insgesamt ist die Geschichte leicht und flüssig zu lesen, die Sprache kindgerecht und die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge.

Bei der Geschichte handelt es sich um einen Kinder-Krimi, der durch die sprechenden Tiere sehr lustig und unterhaltsam ist. Hier muss keiner Angst beim Lesen haben. Das Buch ist in sich abgeschlossen, so dass die Kinder das Buch beruhigt am Ende zuschlagen können.

Meine Tochter würde dieses Buch jedem ihrer Freunde empfehlen und ausleihen und ist ausnahmslos begeistert.

Mich als Mutter stört jedoch, dass in dieser Reihe scheinbar nur „komische, verquere “ Eltern vorkommen:

Die einen haben so starke Allergien, dass sie eigentlich das Haus nicht verlassen können, ohne zu sterben…Die andere Mutter schließt ihr einziges Kind in der Wohnung ein, anstatt ihr zu glauben und zu vertrauen…die anderen nehmen überhaupt keine Rücksicht auf ihr Kind und bemerken auch nicht, dass das Kind fürchterlich unglücklich ist…

Das hat mich als Mutter sehr gestört und ich würde dem Buch daher „nur“ 4 Sterne geben!

Fazit:

Kinder (7-10), die gerne Krimis lesen, bei denen man keine Angst zu haben braucht und in denen lustige, sprechende Tiere vorkommen, sind hier genau richtig!

meine Bewertung: 4 Stars (4 / 5)

Zwergs Bewertung: 5 Stars (5 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.