[Rezension] Jugendbuch *** Wild – Sie hören dich denken *** sehr spannend und auch mysteriös…

0
1163

Ella Blix „Wild – Sie hören dich denken“

HC, 376 Seiten, 18 Euro, ET: Mai 2020, ab 12 Jahren
Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER findet ihr das Buch auf der Verlagsseite!

*****************

Inhalt:

„Seit einem erschreckenden Erlebnis auf einem Waldausflug mit der Schule ist Noomi nicht mehr dieselbe. Erinnerungsfetzen, die berauschend, aber auch verstörend sind, führen sie immer wieder zurück zu diesem Tag im Wald. Seitdem ist etwas mit ihr passiert, und sie muss herausfinden, was dort geschehen ist. Warum kann sie sich nicht erinnern? Warum fühlt sie sich seitdem den Tieren so nah?

Ein geheimes Experiment.
Vier jugendliche Straftäter.
Menschlich handelnde Tiere im Wald.
Die Evolution am Wendepunkt – FEEL NATURE!

Atmosphärisch, rätselhaft und aufwühlend –  der neue Roman von dem preisgekrönten Autorinnenduo Ella Blix, bestehend aus Antje Wagner und Tania Witte.

Ausgezeichnet 2019 mit dem Mannheimer Feuergriffel (Tania Witte) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (Antje Wagner).

Gedruckt auf Umweltpapier und zertifiziert mit dem BLAUEN ENGEL.“ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Das Buch sieht auf den ersten Blick schon sehr ansprechend aus und der Titel macht Lust darauf, diese Geschichte zu lesen. 

Dem Autorenduo ist mit diesem Buch eine richtig spannende Geschichte gelungen, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe, da ich tatsächlich das Buch nur schlecht aus der Hand legen konnte.

Die vier Jugendlichen sind sehr unterschiedlich und haben ihre Ecken, Kanten, Eigenheiten und auch Geheimnisse. Die Spannung wird z.B. auch dadurch erzeugt, dass man diesen Geheimnissen auf den Grund gehen will. 

Das Camp bzw. die Campmitarbeiter scheinen ebenfalls etwas zu verbergen und da sind auch noch diese Spuren und Vorkommnisse. In diesem Buch gibt es vieles zu verfolgen und so bleibt man fortwährend dran.

Ella Blix gelingt es hervorragend die Momente im Wald, die Gerüche, die Geräusche und die Farben darzustellen. Ich habe mich der Natur sehr oft sehr nahe gefühlt und ich konnte mir gut vorstellen, bei den Jugendlichen um Wald zu sein. 

Die mysteriösen Momente machen das Buch wirklich sehr spannend und geben der Geschichte ein gewisses Etwas, das ich so auch noch nicht in einem Jugendbuch gelesen habe.

Die Geschichte spitzt sich zu und als Leser wünscht man sich nichts sehnlicher als endlich eine Auflösung zu bekommen. Das Ende und die Auflösungen gingen mir dann tatsächlich aber zu schnell und es wurden mir gerade für die Zielgruppe zu wenige Informationen geliefert. Mehr Erklärungen wären meiner Meinung nach wirklich sinnvoll und auch nötig. 

Zwischendurch empfand ich die Gleichgültigkeit gegenüber den Gefühlen und Veränderungen, die plötzlich auftraten, als unrealistisch, gerade weil es sich um gewitzte Jugendliche  handelt und nicht um Erwachsene, die für so etwas gar keine Fantasie hätten. 

******************

Fazit:

Das Buch punktet enorm durch seine Spannung und mysteriösen Momente. Die Unterschiedlichkeit der vier Jugendlichen machen Spaß und sorgen wiederum dafür, dass es nicht langweilig wird. Toll ist auch, dass man sich beim Lesen mit der Natur  verbunden fühlt und eigentlich am liebsten im Wald spazieren gehen möchte. Das Ende fällt meiner Meinung nach kurz und zu knapp aus -gerade auch für die Zielgruppe. Sehr gerne hätte ich hier noch mehr Erklärungen und Ausführungen gehabt. 

Sehr lesenswert [usr=4]

Weitere Rezensionen bei Lass mal lesen! (mit richtig coolen Bildern! Bewertung: 5/5) und bei Hörnchens Büchernest (5/5).

Vorheriger Artikel[Rezension] Kinderbuch *** Der Tag, an dem mir ein kleines schwarzes Loch zulief *** tiefsinniger als das Cover vermuten lässt…
Nächster Artikel[Rezension] Hörbuch/Unterhaltung/ Spannung (?) *** Mathilda oder irgendwer stirbt immer *** eher eine Familiengeschichte…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein