[Rezension] Thriller *** Todeskäfig – Ein Sayer-Altair-Thriller 1 *** ein Thriller zum Durchsuchten…

    0
    167

    Ellison Cooper „Todeskäfig“

    Taschenbuch, 496 Seiten, ET: 10.08.2018, 10 Euro,

    übersetzt von Sibylle Uplegger
    Seite der Autorin

    HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!
    Danke für die Bereitstellung des Buches! Werbung!

    ******************************

    Inhalt:

    „Aus diesem Käfig gibt es kein Entkommen

    In Washington, D.C. wird ein totes Mädchens gefunden. Ihr Mörder ließ sie in einem Tierkäfig verdursten. Ein Fall für FBI Special Agent Sayer Altair. Endlich bekommt sie die Chance, sich zu beweisen. Aber der öffentliche Druck ist enorm, denn bei dem Opfer handelt es sich um die Tochter eines hochrangigen Senators. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt eine wilde Jagd durch die Stadt – auf den Spuren eines erbarmungslosen Killers, der sein Werk um jeden Preis vollenden will.

    Der erste Fall für Sayer Altair – Brillante Wissenschaftlerin und schonungslose FBI-Agentin“ (Quelle)

    *****************

    Meine Meinung:

    Ein Thriller zum Durchsuchten! Von der ersten Seite an war ich in dem erschreckenden Szenario von einer Person, die in einem Käfig festgehalten wird, gefangen. Nach und nach kommen immer mehr Details ans Licht und sorgten dafür, dass ich als Leser immer tiefer in die Geschichte, in einen Strudel gezogen wurde, in dem ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte.

    Sayer Altair war mir von Beginn an sympathisch, auch wenn hier ein wenig wieder mit Altbekanntem gearbeitet wird. Die Ermittlerin hat Schlimmes erlebt und ist in irgendeiner Weise traumatisiert und trägt ihr Päckchen mit sich herum, welches Fragen und Rätsel aufwirft, die auch in den Fall hineinspielen und für Spannung sorgen.

    Sayers Ermittlerteam lernt der Leser  nach und nach kennen und auch hier gibt es Charaktere, die so beschrieben werden, dass man sie automatisch ein wenig verteufelt und andere, die man sofort auf die „positive“ Seite schiebt. Das hat die Autorin gut hinbekommen.

    Die Jagd nach dem Täter ist sehr spannend, sie machte mich beim Lesen regelrecht atemlos, so dass ich das Buch teilweise krampfhaft gepackt hielt. Ein tolles Verwirrspiel mit einigen Überraschungen und einem fulminanten Ende, das mir doch ein wenig den Boden unter den Füßen weggezogen hat!

    Fazit:

    Eine emotionale, erschreckende, angsteinflößende Geschichte mit dem gewissen Etwas! Spannend bis zum fulminanten Schluss!

    Der erste Fall ist gelöst, aber Fall 2 steht schon, aufgrund des Cliffhangers, in den Startlöchern. Ich freue mich auf Band 2, der leider erst im Sommer 2019 auf Englisch erscheint. Mal sehen, wie lange die Übersetzung dauert. Ich bin auf jeden Fall wieder dabei!

    5 out of 5 stars (5 / 5)

    Weitere Rezensionen z.B. bei Laura von Eden (5/5)!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here