[Rezension] Hörbuch / Liebe *** Sommerhaus zum Glück *** und wieder kann mich die Autorin begeistern!!

0
808

Anne Sanders „Sommerhaus zum Glück“

1 mp3 CD, 694 Minuten, ET: 25.5.2018

ungekürzte Lesung, Sprecherinnen: Dagmar Bittner und Dana Geissler

HIER geht es zur Seite des Hörbuchs auf der Verlagsseite!
Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs! Werbung!

*********************

Inhalt:

„Wer träumt nicht von einem Haus in Cornwall? Elodie hatte bisher eigentlich andere Pläne – bis ihre Beziehung spektakulär scheitert und Exfreund Per ihr auch noch Geld für einen Neuanfang bietet. Als sie auf das Inserat für ein hübsches kleines Bed & Breakfast in St. Ives stößt, räumt Elodie kurz entschlossen das Konto leer, kauft das Haus und reist nach Südengland. In dem kleinen Fischerdörfchen stürzt sie sich nicht nur in die Renovierung, sondern lernt auch die schüchterne Helen und die lebenslustige alte Dame Brandy kennen. Gemeinsam erleben die drei Frauen einen unvergesslichen Sommer, nach dem nichts mehr so sein wird, wie es war – vor allem nicht in Elodies Herz …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Ich habe von der Autorin das Buch „Sommer in St. Yves“ sehr, sehr gerne gelesen  – es war mein Überraschungsbuch 2016! Ich war gespannt, ob mein zweiter Besuch in St. Yves mir genauso schöne Stunden bescheren würde.

Die Geschichte fällt mir der Tür ins Haus und das mag ich. Die wissenswerten Informationen werden dem Hörer nach und nach offenbart und damit wird Spannung aufgebaut. Sie bleibt auch die ganze Geschichte über erhalten.

Sehr gelungen ist auch, dass es sich hier eigentlich um drei Geschichten handelt, denn nicht nur Elodies Leben verändert sich. Zwar sind es bei ihr die größten Veränderungen und Überraschungen, aber auch ihre beiden neuen Freundinnen Helen und Brandy bekommen hier große Aufmerksamkeit.

Eine tolle Idee ist es im Übrigen, dass die Geschichte von zwei Sprecherinnen vertont wurde. Elodies Stimme wirkt passend zur Geschichte jünger und Helens Stimme älter und erfahrener. Beide Sprecherinnen verstehen es gekonnt, die Stimmungen der beiden Frauen rüberzubringen und haben mich so mitleiden und mich mit freuen lassen.

Anne Sanders hat hier erneut eine Geschichte geschrieben, die mein Herz berührt hat und die dabei gar nicht kitschig ist. Sie hat über Menschen geschrieben, die wie wir alle ihr Päckchen zu tragen haben und die damit mehr oder weniger damit klarkommen. Sie zeigt, dass jeder seine Fehler, seine Macken hat und trotzdem Glück verdient hat. Auch Fehltritte werden nicht verteufelt, denn auch sie sind menschlich!

Sie zeigt, wie wichtig Freundschaft ist, Ehrlichkeit, Familie, Offenheit, Zusammengehörigkeit, Toleranz und Hilfsbereitschaft; die Chance auf einen Neuanfang, die Hoffnung auf Vergebung und Verständnis.

So viel passiert in dieser Geschichte, so dass es nie langweilig wird. Der gut verteilte und perfekt positionierte Humor tut sein Übriges!

Fazit:

Auch mein zweiter Aufenthalt in St. Yves war für mich ein voller Erfolg! Sehr gerne wieder! [usr=5]

Weitere Rezensionen bei In Büchern leben (4/5),  bei flying thoughts (4,5) und bei Tilly Jones bloggt! 

Vorheriger Artikel[Rezension] Dystopie/ Frauenrechte *** VOX – In der Zukunft hast du keine Stimme mehr *** schockierend, verstörend
Nächster Artikel[Rezension] Thriller *** Todeskäfig – Ein Sayer-Altair-Thriller 1 *** ein Thriller zum Durchsuchten…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein