[Rezension] Thriller *** Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller *** richtig spannend, aber auch blutig…

    0
    273

    Marc Meller „Raum der Angst – Ein Escape-Room-Thriller“

    Taschenbuch, 384 Seiten, 10,99 Euro, ET: 31.08.2020
    Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!
    HIER findet ihr das Buch auf der Verlagsseite!

    **************

    Inhalt:

    „Ein Escape-Room-Thriller – Der Thriller für alle Fans von Escape und Exit Games

    Ein geheimes Experiment. Acht Teilnehmer. Sieben verschlossene Räume. Und ein Killer in Spiellaune

    Er nennt sich Janus. Nach dem römischen Gott der Ein- und Ausgänge. Und er kommt in der Nacht. Still, heimlich. In dein Zuhause. Er betäubt dich, nimmt dich mit und schließt dich ein, in einen kalten, dunklen Raum. Um mit dir ein Spiel zu spielen. Sein Spiel. Ein Spiel voller Rätsel. Du hast nur eine Chance diesem Albtraum lebend zu entkommen: Du musst Janus‘ Spiel spielen – und gewinnen. Zum Glück bist du nicht allein. Du hast Mitspieler. Noch denkst du, dass das ein Vorteil wäre. Bis du begreifst: Dieses Spiel erlaubt nur einen Sieger, nicht mehrere, und die Verlierer werden sterben.“ (Quelle)

    *************

    Meine Meinung:

    Wir sind begeisterte Fans der Escape Rooms und haben jetzt schon mehrere besucht. Als ich den Titel des Buches gelesen habe, war für mich deshalb klar, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen werde. 

    Die Geschichte selbst beginnt umgehend und das mag ich richtig gerne. Zudem ist diese vom Start ab spannend und der Autor schafft es, diese Spannung bis zum Ende zu halten.

    Der Leser erlebt mit den 8 Teilnehmern 7 Themenräume, die jeweils wie Escape-Rooms aufgebaut sind. Es steckt noch ein wenig mehr dahinter, was ich euch aber aus Spoilergründen nicht verraten kann. Die Beschreibungen der Räume sind sehr bildlich, so dass ich mir diese sehr gut vorstellen konnte. Wenn das Ganze nicht so blutig und auch brutal gewesen wäre, hätte man sich fast wünschen können, zum Rätseln ebenfalls bei den Teilnehmern gewesen zu sein.

    Es geht von Beginn an nicht nur spannend, sondern auch sehr blutig zu. Hier wird nicht an Schreckmomenten gespart und auch der Ekelfaktor liegt an vielen Stellen schon sehr hoch. Das Buch ist sicherlich nichts für ganz zart besaitete Leser. 

    Der Autor versteht es, nicht nur in den Räumen Rätsel zu verstecken, auch wenn es dort meiner Meinung noch mehr Rätsel hätte geben können, sondern auch in der Geschichte selbst. Der Autor hat mich bis zum Ende gekonnt in die Irre geführt, was den Hintergrund der Entführung angeht.

    Hier muss ich sagen, dass ich aufgrund der Aufklärung doch mehrere Male ein wenig verwirrt war. Nicht immer habe ich allem direkt folgen können, sondern habe etwas Zeit gebraucht. Das Ende hätte ich mir abgeschlossener gewünscht. So wirkt es als würde es einen zweiten Teil geben. Das hätte ich gerne vorher gewusst.

    ***************

    Fazit:

    Ein richtig spannendes Buch mit einer absolut spannenden Idee. Teils erschreckend, brutal und blutig, aber auch sehr eingängig und mitreißend. Das Ende konnte mich überraschen und auch ein wenig überfordern. Ich hätte mir dieses zudem abgeschlossener gewünscht. 

    4 out of 5 stars (4 / 5)

    Weitere Rezensionen bei Kathrineverdeen, bei Books have a soul (4/5) und bei Susis Leseecke (5/5).

    Kommentieren Sie den Artikel

    Please enter your comment!
    Please enter your name here