[Rezension] Sachbuch /Spielebuch *** Mein Sonnensystem – Bau dir dein 3D Planeten Modell*** leider nicht ganz so gut für Kinderhände geeignet…

0
802

Mouriaux/Roulliac „Mein Sonnensystem“

16 Seiten, 20 Farbzeichnungen, ab 6 Jahren, 14,99 Euro,  ET: 09/2018,
Modell: ca. 30 cm hoch
HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!

Danke für die Bereitstellung des Buches! Unbezahlte Werbung!

******************************

Inhalt:

Mein Sonnensystem – Bau dir dein 3D Planeten-Modell

Astronomie spielend entdecken – anschaulicher geht es nicht: Dieses Buch enthält einen Bausatz für ein 30 cm hohes 3D-Modell unseres Sonnensystems. Schere und Kleber braucht man nicht. Einfach zusammenstecken und schon kann die Reise ins All beginnen. Außerdem bietet der Band Kurzinformationen zu allen Planeten unserer Galaxie und zur Milchstraße.“ (Quelle)

Warnhinweis:

Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

**************************

Unsere Meinung:

Ich bin ein großer Fan von Kosmos und seinen immerwährenden Ideen, Menschen spielerisch mit Wissen zu versorgen, allen voran natürlich Kinder.

Leider hat uns dieses Buch nicht ganz so gut gefallen.

Das hatte folgende Gründe:

  • Das Buch soll Kinder von 5-7 Jahren (auf der Kosmos-Seite steht ab 6 Jahren) dazu animieren, sich ein Sonnensystem selbst zu bauen. Leider war das meinen „Kindern mit ihren 6 Jahren“ nicht möglich. Die Teile, die man zum Verbauen braucht, muss man aus den Seiten herausdrücken. Das muss schon sehr, sehr vorsichtig gemacht werden. Den Kids selbst war schnell klar, dass das lieber von einem Erwachsenen gemacht werden sollte, damit nichts kaputt geht.

  • Die Anleitung ist von einem Kind nicht gut zu verstehen. Selbst wir Erwachsenen hatten anfangs unsere Probleme und haben nicht verstanden, was jetzt wohin soll. Hier hätte man deutlich mehr mit Bildern arbeiten können. Es soll doch eine Aufbauanleitung für Kinder sein.
  • Die Bilder, nach denen man sich richten könnte, suchten wir leider vergebens. Nur auf dem Cover gibt es ein „So-soll-es-hinterher-aussehen-Bild“. Nur mit der Hilfe der am Tisch sitzenden Erwachsenen gab es dann am Ende ein zusammengebautes Sonnensystem.
  • Leider konnte uns das auch nicht zufriedenstellen, da es in sich nicht wirklich stabil ist.

Klar, die Planeten können nicht 3D sein, also rund, das gibt ein solches Papp-Modell nicht her.

Was hat uns gut gefallen:

  • Jedem Planeten wird ein kleiner Steckbrief gewidmet, in dem die wichtigsten Informationen zusammengefasst sind. Diese sind in bunt und ansprechend.
  • Auf einer anderen Seite gibt es Erklärungen über das Sonnensystem selbst: Wie alt ist es? Wo befindet es sich? Warum ist die Sonne wichtig?…Auch diese Fragen und deren Antworten finden wir gut und wichtig.
  • Zudem werden verschiedene Begrifflichkeiten, die hinterher zum Beispiel in den Steckbriefen auftauchen, auf einer weiteren Seite erläutert. Das macht ein gutes Sachbuch aus.

Fazit:

Wir haben uns von einer Marke wie Kosmos deutlich mehr von einem solchen Buch versprochen. Mehr Spiel und Spaß beim Zusammenbauen, mehr mögliche Eigenständigkeit bei den Kids, da es sich ja um ein Kinderbuch handelt.

Das Resultat lässt sich zwar gut anschauen, ein wenig mehr Stabilität hätte dem Modell gerade auch für Kinderhände gut getan.

Sicherlich wird das Modell des Sonnensystem trotz allem seinen Platz im Kinderzimmer bekommen und für mehr Verständnis und Wissen bezüglich Sonnensystem und Planeten beitragen.

Vorheriger Artikel[Kurzrezension] *** Der Dämonenprinz und ich *** kurzweilig, modern und erfrischend…
Nächster Artikel[Rezension] Jugendbuch/Liebe *** Glamour Girl – Wer liebt, verliert *** deutlich mehr als „reicher Junge sucht hübsches Mädchen“, aber …

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein