[Rezension] Jugendbuch/Fantasy/X-Men *** Silence & Chaos – Schicksal der Helden *** richtig gute Mischung…

0
226

Mara Lang „Silence & Chaos – Schicksal der Helden“

416 Seiten, 19,95 Euro, ab 14 Jahren, ET: 09.03.2020
Danke für das Bereitstellen des Buches! Unbezahlte Werbung!
HIER findet ihr das Buch auf der Verlagsseite!

****************

Inhalt:

„Die Welt ist in Gefahr: Der grausame Rächer bedroht die Menschheit und nur einer hat die Fähigkeit, ihn aufzuhalten – Corvin West. Doch er ist gefährlich. Tödlich. Unkontrollierbar. Deshalb wurde er verbannt und weggesperrt. Aber jetzt – sechs Jahre später – brauchen sie ihn, um den Rächer zur Strecke zu bringen.
Ausgerechnet die 18-jährige Jill ist auserwählt, Corvin dazu zu überreden. Denn als Neutralisatorin ist sie die Einzige, die Corvin bändigen kann. Sie kann Superkräfte dämpfen, sogar ausschalten. Und nun sollen Jill und Corvin gemeinsam Jagd auf den Rächer machen.
Es gibt bloß ein Problem: Corvin hat Jills Vater umgebracht. Wie kann sie nur gemeinsam mit ihrem Erzfeind die Welt retten?“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ich kannte die Autorin schon vom Name her, da ich das Buch „Girl in Black“ schon immer mal lesen wollte. Jetzt aber bot sich die Gelegenheit, das ganz neue Buch und damit in die Welt der Rookies mit Silence und Chaos einzutauchen.

Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen, da es mich ab der ersten Seite tatsächlich abgeholt und eingefangen hat. Durch die vielen unterschiedlichen Charaktere wird es auch nie langweilig und man hat als Leser die Chance, sich seinen Liebling herauszusuchen. Ich bin ein absoluter Fan von Chaos und natürlich von Red! Über diese beiden habe ich sehr oft lachen müssen. Ich wusste gar nicht, wie viele Schafswitze es gibt oder wie gut verpackt man jemanden beschimpfen kann. Aber dank Red bin ich nun im Bilde. Bei den Rookies handelt es sich um junge Erwachsene, so dass man sich auch als erwachsener Leser wohlfühlt. 

Die Autorin hat einen sehr angenehmen Erzählstil, der nicht zu hektisch ist, aber auch nicht langatmig. Sie lässt unwichtige Dinge außen vor und weiß aber kleine, sehr sympathische Details gekonnt einzupflegen. Sie spielt auch mit der Sprache bzw. mit Redewendungen, was mir auch sehr gut gefallen hat. Manchmal wird das Gesagte ja auch bei uns zum „Running-Gag“ – so auch hier: Das „Jetzt wäre fantastisch“ ist absolut gelungen, hinreißend und dabei echt witzig. 

Die Geschichte selbst steht für sich alleine und bietet natürlich vor allem Superhelden-Action und eine rasante Suche nach einem noch unbekannten Täter, der schon einige Menschenleben auf dem Gewissen hat. 

Die Geschichte bietet aber noch viel mehr und das macht sie wirklich sehr lesenswert. Es geht um Selbstvertrauen, Glück, Vertrauen in andere, Vergangenheitsbewältigung, Glück, Freundschaft, Familie, Liebe und erwähnte ich das schon? GLÜCK – das eigene Glück. 

******************

Fazit:

Eine absolut gelungene Geschichte, die sowohl Action bietet, aber auch viele leise und äußerst wichtige Weisheiten beinhaltet und dabei an vielen Stellen echt witzig ist!

Auch von mir gibt es 5 out of 5 stars (5 / 5)

****************

Weitere Rezensionen findet ihr bei Love Books and Pixiedust (klare Empfehlung), bei Freie Buchelfe (5/5) und bei Bücher aus dem Feenbrunnen (5/5)!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here