[Kurz-Rezension] Krimi *** Huwyler: Frau Morgenstern und das Böse *** fast das erste Highlight…

    1
    303

    Marcel Huwyler „Frau Morgenstern und das Böse“

    TB, selbst gekauft, 384 Seiten, 9,99 Euro, ET: 09/2019, Band 1
    HIER geht es zum Buch auf der Verlagsseite!
    Unbezahlte Werbung!

    **********

    Inhalt:

    „Eine pensionierte Lehrerin mit klaren Prinzipien: Violetta Morgenstern, 59, mordet für Geld

    Das Recht ist nicht immer gerecht – davon ist die pensionierte Lehrerin Violetta Morgenstern überzeugt. Daher übt sie sich regelmäßig in Selbstjustiz und bringt auf kreative Weise Übeltäter um. Als sie erwischt wird, scheint eine Zukunft hinter Gittern gewiss. Doch dann tritt das geheime Schweizer Killer-Ministerium »Tell« mit ihr in Kontakt. Das Angebot: Morgenstern wird die Haftstrafe erlassen, wenn sie im Gegenzug Auftragsmorde ausführt. Die Rentnerin sagt begeistert zu. Als Ausbilder wird ihr der abgebrühte Ex-Söldner Miguel Schlunegger zur Seite gestellt und Morgenstern kann endlich regelmäßig ihre virtuosen Giftpflanzenkenntnisse einsetzen. Als sie einer riesigen Verschwörung auf die Spur kommt, muss sie alle Register ihres mörderischen Könnens ziehen.“ (Quelle)

    **********

    Meine Kurz-Meinung:

    Ich habe dieses Buch bei einer anderen Bloggerin gesehen und fand, dass das auch etwas für mich sein könnte.

    Ich habe das Buch gebraucht gekauft und direkt gelesen, da ich Violetta Morgenstern kennenlernen wollte. 

    Der Start ist mir gut gelungen und Violetta war mir direkt sympathisch. Der Schreibstil ließ sich sehr gut und flüssig lesen, so dass ich zügig vorankam. Das erste Drittel hat mich so gut unterhalten, dass ich schon nach den Folgebänden geschaut habe. 

    Band 2: Frau Morgenstern und der Verrat
    Band 3: Frau Morgenstern und die Verschwörung
    Band 4: Frau Morgenstern und die Flucht (ET: 09/2022)

    Ich empfand gerade die Sache mit den Giftpflanzenkenntnissen und den Giften an sich sehr spannend und war immer wieder gespannt, was sie sich für den nächsten Fall ausdenken würde. 

    Leider wurde es aber der Hälfte des Buches für mein Verständnis langweiliger, so dass ich nicht mehr so sehr an das Buch gefesselt war. Anfangs war das Buch ein richtiger Pageturner, leider nahm mein Interesse dann stetig ab. Am Ende wollte ich eigentlich nur noch wissen, was es mit der Verschwörung auf sich hat. 

    Ich denke nicht, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde. Schade, ich dachte zu Beginn, dass ich eine echte Lieblingsreihe entdeckt hätte. Vielleicht aber werde ich es bei Band 2 mit dem Hörbuch versuchen. Manchmal überzeugen vorgelesene Geschichten mehr. Es würde mich echt freuen. 

    [usr=3]

    Weitere Rezensionen bei Renas Wortwelt (wunderbar, gelungen) und bei Leseratteffm (super). 

    Vorheriger Artikel[Monatsübersicht] Januar – Rezensionen *** 4 Bücher + 9 Hörbücher *** kein guter Monat, zweimal 2 Sterne, einmal Teile weggelassen…
    Nächster Artikel[Kurz-Rezension] Hörbuch/ Regionalkrimi *** Reichl: Mühlviertler Blut *** Vampire im Mühlviertel? Eher ruhig…

    1 Kommentar

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein