[Kurz-Rezension] 3 Hörbücher/Provinzkrimi/Fantasy *** von Mord, Killerkatzen und „dämlichen“ Titeln…

0
316

Mila Kuhn „Reibekuchenmord“ (Band 1)
Skye MacKinnon „Killerkatzen 1 – Miau“
Skye MacKinnon „Killerkatzen 2 – Kratz“

Hörbücher wurden selbst bezahlt – unbezahlte Werbung

**********

Mila Kuhn „Reibekuchenmord“ (Band 1), Provinzkrimi
gelesen von Sascha Tschorn, ungekürzt, 617 Minuten, 7,99 Euro, ET: 01.02.2023, ab 16 Jahren

Inhalt:

„Mombert Gryn zu Frenz ist das schwarze Schaf seiner Familie. Obwohl als Sohn eines altehrwürdigen rheinischen Adelsgeschlechts geboren, arbeitet er als Agrarkontrolleur beim Landwirtschaftsamt Meckenheim. Ganz zum Leidwesen seiner Familie lebt er zudem in einem Bauwagen in der Nähe des Kottenforst. In diesem Wald stolpert Mombert auch mitten hinein in seinen ersten Mordfall, als auf einer Lichtung ein Bauer tot aufgefunden wird – angeblich vom Blitz erschlagen. Mombert merkt schnell, dass an der Sache etwas faul ist, und so begibt er  sich heimlich auf Spurensuche. Zur Seite stehen ihm dabei der gemütliche Dorfpolizist Heinz Heckenbusch und die taffe Kommissarin Marielle Papen. Und während Mombert dem Mörder immer näher kommt – gefährlich nah – machen ihm im Amt die scharfzüngige Moni und der neurotische Amtsdackel Friedrich III das Leben schwer …

Spannend, liebenswert-skurril, lustig – der erste Fall für den ermittelnden Graf Mombert aus dem Rheinland.“ (Quelle)

*************

Meine Meinung:

Ich mag Provinzkrimis ja wirklich sehr gerne – vor allem als Hörbuch. Als ich dieses hier entdeckt habe, fand ich die Idee mit dem adeligen Ermittler mit dem absolut grandiosen Namen echt witzig.

Die Geschichte selbst konnte mich unterhalten, mich jedoch nicht mitreißen. Graf Mombert ist ein recht cooler Typ, der mir schnell sympathisch war. Mir war die Geschichte tatsächlich aber zu lang, zu ausführlich, dadurch flachte die Spannungskurve für mein Verständnis zu stark ab. Das Ganze war mir am Ende zu langatmig. 

Den Sprecher kannte ich noch nicht, mochte ihn aber gerne und konnte ihm sehr gut zuhören. 

Band 1 ist ja erst Anfang Februar erschienen, über einen Folgeband habe ich keine Informationen gefunden. Verlagsseite

[usr=3]

***************

Urban Fantasyreihe
Skye MacKinnon „Killerkatzen 1 – Miau“
gelesen von Mélanie Fouché, ca. 6 Stunden, 14,95 Euro, ET: 15.07.2022

Skye MacKinnon „Killerkatzen 2 – Kratz“
ca. 5 Stunden, 14,95 Euro, ET: 27.09.2022

Inhalt Band 1:

„Killer. Privatdetektiv. Gestaltwandler.

Kat ist nicht nur die beste Auftragskillerin der Stadt, sondern verwandelt sich bei Bedarf auch in einen Panther. Normalerweise bringt sie Leute um, aber als ihr ein unwiderstehliches Angebot gemacht wird, wechselt sie die Seiten um einen Mord aufzuklären.

Was als langweiliger Job anfängt, wird bald um einiges aufregender als Kat von einem alten Bekannten gekidnappt wird, Leichenteile in ihrem Kühlschrank findet und erkennt, dass da ein Killer sein Unwesen treibt, der vielleicht besser ist als sie…

Zum Glück hat sie ein Team, die Nachbarschaftskatzen und neue Verbündete, die ihr bei der Suche nach dem Mörder helfen. Und wer weiß, vielleicht kann sie trotzdem ein paar Leute umbringen…

Ein Urban Fantasyroman voller Katzen, Geheimnisse und Morde.“ (Quelle)

************

Alle 7 Bücher sind auch als Ebooks erhältlich. Ich bin nicht sicher, ob auch schon alle Bände als Hörbücher erschienen sind. 5 auf jeden Fall. 

Band 3: Schnurr
Band 4: Fauch
Band 5: Beiß zu
Band 6: Friss mich
Band 7: Krallen raus
Band 8 – Zusatz: Oh Katzenbaum

*************

Meine Meinung:

Ich habe den Titel des Hörbuchs „Killerkatzen“ gelesen und habe mir dann – Gott sei Dank – den Inhalt durchgelesen und nicht die Titel der einzelnen Bände. Denn habt ihr euch diese mal angeschaut? Wie – Entschuldigung – dämlich sind denn diese Titel? „Miau“ und „Kratz“ lasse ich ja noch irgendwie durchgehen – aber „Fauch“, „Beiß zu“ und mein Highlight „Friss mich!“. Ich bin sicher, dass sich einige von diesen Titeln abschrecken lassen. 

Dabei sind Band 1 und auch Band 2 richtig gut. Humor, Spannung, viele Überraschungen und Wendungen, einige Gestaltwandler und noch andere magische Wesen, natürlich viel Miau und viel Geschnurre. Bisher nur wenig Erotik oder Sex, für den das Lesekriterium ist. Dafür viel Gift, einige Kämpfe, Morde und einige schockierende Situationen. Nicht immer was für schwache Nerven. 

Ich wurde richtig gut unterhalten und mag die Erzählweise. Auch die Sprecherin konnte mich überzeugen. Sie spricht auch fließend „Katzisch“! 🙂

Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man HIER ein Ebook und auch ein Hörbuch gratis ausprobieren. Vielleicht möchte das ja jemand von euch testen?

[usr=4]

***********

Ihr habt eine Rezension zu einem dieser Hörbücher geschrieben? Gerne her mit dem Link!

Vorheriger Artikel[Rezension] *** Young-Tak: Knochensuppe 1 – Der Mörder aus der Zukunft *** anfangs schwierig, aber besonders, anders…
Nächster Artikel[Rezension] Kochbuch *** Jeremy Pang: School of Wok *** ein gutes Buch: wir hatten jedoch einen etwas anderen Inhalt erwartet…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein